Zusammenfassung

  • Der FCI holt das erste Mal 2017/18 drei Punkte.

  • Sonny Kittel erzielte das Tor des Abends.

  • Die SpVgg bleibt in dieser Saison sieglos.

Fürth - Der FC Ingolstadt 04 hat seine Talfahrt gestoppt und den ersten Saisonsieg in der 2. Bundesliga eingefahren. Die Mannschaft gewann im ersten Spiel unter Interimscoach Stefan Leitl 1:0 (0:0) bei der SpVgg Greuther Fürth.

Das Tor des Tages erzielte Sonny Kittel in der 55. Spielminute. Kurz darauf sah der Fürther Debütant Matti Langer die Gelb-Rote Karte (58.).

>>> Etwas verpasst? #SGFFCI hier im Liveticker nachlesen

"Im eigenen Sechzehner haben wir endlich wieder erfolgreich verteidigt und das ist der Schlüssel für eine gute Saison." Marvin Matip

In der ersten Halbzeit agierten beide Seiten defensiv. Nach dem Seitenwechsel wurden die Schanzer, die am Vormittag in Angelo Vier einen neuen Sportdirektor vorgestellt hatten, vor 8655 Zuschauern dann stärker und belohnten sich mit dem Führungstreffer.

SID

Das Kleeblatt unterliegt den Schanzern.
Das Kleeblatt unterliegt den Schanzern.
Der FCI feiert seinen ersten Dreier.
Der FCI feiert seinen ersten Dreier. © imago