Frankfurt - Zwei Tage vor dem Saisonstart gegen den 1. FC Union Berlin ist beim FSV Frankfurt die Entscheidung in der Torhüterfrage gefallen: Trainer Hans-Jürgen Boysen schenkt Patric Klandt das Vertrauen.

"Es war eine sehr schwierige Entscheidung. Ich sehe unsere Torhüter auf Augenhöhe. Meine Entscheidung ist auf Patric Klandt gefallen, denn er hat nach wie vor den Vorteil, dass er seit meinem Amtsantritt schon sehr, sehr viele großartige Spiele für den FSV Frankfurt absolviert hat", so der Chefcoach.

Ansonsten können die Hessen gegen die Hauptstädter fast aus dem Vollen schöpfen: "Die personelle Situation ist so gut wie noch nie in den letzten Wochen der Vorbereitung. Es ist schön zu sehen, dass Karim Benyamina und Alexander Huber wieder im Trainingsbetrieb sind. Macauley Chrisantus hat heute seine erste Laufeinheit absolviert. Der Arzt hat grünes Licht gegeben, seine Blutwerte sind in Ordnung. Aber er hat riesigen Nachholbedarf", sagte Boysen, der Neuzugang Zafer Yelen eine Einsatzgarantie gab.