Bochum - Der VfL Bochum hat die Vertragsoption gezogen und Felix Bastians für weitere zwei Jahre an den Verein gebunden. Das neue Arbeitspapier des gebürtigen Bochumers läuft nun bis zum 30. Juni 2017, der ursprüngliche Kontrakt wäre in diesem Sommer ausgelaufen.

Bastians kehrte bereits im vergangenen November an die Castroper Straße zurück, nachdem sein Vertrag beim Bundesligisten Hertha BSC aufgelöst wurde, konnte zunächst allerdings nur am Mannschaftstraining teilnehmen. Seit dem 1. Januar 2015 ist der 26-Jährige für die Elf von Cheftrainer Gertjan Verbeek spielberechtigt und hat seitdem alle sieben Pflichtspiele über die volle Distanz absolviert.   

Sportvorstand Christian Hochstätter ist froh, dass Bastians über den Sommer hinaus an der Castroper Straße bleibt: "Wir freuen uns, dass wir die Option ziehen konnten und Felix zwei weitere Jahre bei uns ist. Er hat die Herausforderung angenommen und die Position des Innenverteidigers in den bisherigen Spielen sehr gut ausgefüllt."

"Bochum ist meine Heimat"

Und auch Bastians selbst ist glücklich über die Verlängerung: "Bochum ist meine Heimat. Jeder weiß: Zuhause ist es am schönsten. Ich freue mich sehr auf die nächsten beiden Jahre beim VfL. Aber jetzt zählt natürlich erst die aktuelle Saison."