Bei Alemannia Aachen nimmt der Kader für die kommende Saison immer weiter an Form an. In den nächsten zwei Jahren wird Henrik Ojamaa für die Elf vom Tivoli stürmen. Einen Tag vor seinem 19. Geburtstag hat der estnische Stürmer seinen Vertrag unterschrieben.

"Er hat sich im Probetraining sehr willig und unheimlich aktiv präsentiert", erklärt Sportdirektor Erik Meijer. Nun sind alle Modalitäten für den ablösefreien Wechsel des jungen Mannes von Derby County zur Alemannia geklärt. "Henrik ist mit seinen 1,76 Meter sehr quirlig und kann eine ganze Abwehr beschäftigen. Er ist ein Spieler der Kategorie, die dir richtig auf den Sack gehen kann", beschreibt Meijer den dritten Neuzugang nach Thomas Zdebel und Tobias Feisthammel.

Ojamaa ist in Tallinn geboren und kam für alle Auswahlteams seines Landes von der U16 bis zur U21 zum Einsatz. Bis 2007 spielte der physisch starke Angreifer für FC Flora Tallinn, ehe er zu Derby County auf die Insel wechselte. Von dort wurde er im vergangenen Herbst an Stafford Rangers ausgeliehen. "Er ist mit 15 zuhause weg, um in England Fußball zu spielen. Die englische Ausbildung passt sicher gut zur Alemannia. Und Henrik ist charakterlich ein einwandfreier Bursche", sagt Meijer.

Ojamaa selbst freut sich auf seine neue Herausforderung: "Ich freue mich sehr, hier unterschrieben zu haben. Ich habe mich in Aachen vom ersten Tag an sehr wohl gefühlt, als ich Ende April zum Probetraining hier war. Die Alemannia ist ein toller Club, und Erik hat mir seine klare Vision für die Zukunft des Vereins erklärt."