Zusammenfassung

  • Keine Tore im Duell der beiden Ost-Traditionsclubs

  • Bertram trifft für Aue - wird aber zurückgepfiffen

  • Aufsteiger Magdeburg holt den ersten Zweitliga-Punkt

Aue - Erzgebirge Aue und Aufsteiger 1. FC Magdeburg haben nach ihren jeweiligen Auftaktniederlagen in der Vorwoche den ersten Punkt der Saison geholt. Die beiden Ost-Traditionsklubs trennten sich nach einem Spiel ohne große Höhepunkte 0:0.

>>> Beim offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga anmelden

Vor 13.300 Zuschauern im Erzgebirgsstadion ließen beide Teams zunächst Spielkultur vermissen. Nickelige Zweikämpfe waren an der Tagesordnung, die Torchancen rar gesät. Einziger Streitpunkt im ersten Durchgang war ein nicht gegebener Treffer von Aue-Stürmer Sören Bertram (16.), den Schiedsrichter Robert Hartmann knapp im Abseits sah.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Viel ansehnlicher wurde es auch im zweiten Abschnitt nicht. Es fehlte immer wieder an Ideen und Geschwindigkeit. Kopfbälle von Magdeburgs Christian Beck (53.) und Aues Dennis Kempe (70.), der an Gäste-Torwart Jasmin Fejzic scheiterte, waren die größten Torgelegenheiten im Duell des Relegations-Gewinners gegen den Drittligameister.

SID

>>> Was verpasst? #AUEFCM im Liveticker nachlesen!

Die erste Halbzeit ist geprägt von intensiven Mittelfeldzweikämpfen
Die erste Halbzeit ist geprägt von intensiven Mittelfeldzweikämpfen © imago / Picture Point LE