Zusammenfassung

  • Kaiserslautern bleibt auch im 5. Spiel sieglos.

  • Kiel schiebt sich vor den Sonntagsspielen auf Rang 3.

  • Der Siegtreffer fällt erst in der 93. Minute.

Bochum - Der 1. FC Kaiserslautern wartet in der 2. Bundesliga weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Der FCK verlor beim starken Aufsteiger Holstein Kiel am Samstag durch ein Tor in der dritten Minute der Nachspielzeit mit 1:2 (0:1) und hat nach 5. Spieltagen nur zwei Punkte auf dem Konto. Kiel eroberte mit seinem dritten Sieg in Serie zumindest vorübergehend den dritten Tabellenplatz.

Im ersten Ligaduell beider Vereine seit 1953 spielten die Gäste vor 10.318 Zuschauern im Holstein-Stadion überlegen, doch das Tor erzielte Steven Lewerenz (43.) für Kiel - Sekunden nach einer Glanzparade seines Torhüters Kenneth Kronholm gegen Stipe Vucur (42.). Debütant Sebastian Andersson (62.) schlug in der zweiten Halbzeit zurück. Der Schwede war kurz vor Transferschluss von IFK Norrköping zum FCK gekommen. Der K.o. kam durch Manuel Janzer (90.+3), dessen abgefälschte Hereingabe genau im langen Eck landete. Die Roten Teufel rutschten auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Wenn man kurz vor Schluss so ein Pech hat, fragen wir uns schon, wir irgendetwas verbrochen haben" Norbert Meier

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Tippspiel

Kaiserslautern, ab der 20. Minute die bessere Mannschaft, hatte sich den Ausgleich mit einer engagierten Leistung verdient. Kiel spielte nach dem 1:1 konsequent auf Sieg und ging Risiko. Mit Erfolg.

Steven Lewerenz macht ein tolles Spiel und trifft kurz vor der Pause zum 1:0
Steven Lewerenz macht ein tolles Spiel und trifft kurz vor der Pause zum 1:0 © imago
Lautern hat Top-Torjäger Marvin Ducksch gut im Griff, aber etwas Zählbares springt am Ende trotzdem nicht dabei heraus
Lautern hat Top-Torjäger Marvin Ducksch gut im Griff, aber etwas Zählbares springt am Ende trotzdem nicht dabei heraus © imago