Stuttgart - Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart hat in der 2. Bundesliga erneut einen frustrierenden Abend erlebt. Die Schwaben unterlagen zum Auftakt des 4. Spieltags vor eigenem Publikum dem 1. FC Heidenheim mit 1:2 (0:0). Mit sechs Punkten rutschte Stuttgart vom Relegationsplatz drei ins obere Mittelfeld ab. Heidenheim steht mit sieben Zählern dagegen vorerst auf dem vierten Platz. John Verhoek (69.) und Tim Skarke (76.) trafen für die Gäste, Toni Sunjic (72.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

Die Mannschaft von Jos Luhukay tat sich vor dieser Kulisse jedoch von Beginn an schwer gegen den Außenseiter. Die Gäste griffen überraschend früh an und hatten nach einem Eckball gleich die erste große Chance des Spiels. Doch Kevin Kraus vergab aus kurzer Distanz (6.).

Innerhalb weniger Minuten nahm das bis dahin fade Spiel in der zweiten Hälfte dann Fahrt auf. Heidenheims Verhoek und Stuttgarts Sunjic trafen jeweils per Kopf, Skarke schloss einen Konter über die linke Seite ganz stark zur erneuten Gästeführung ab.

In dieser wilden Schlussphase gab indes Weltmeister Kevin Großkreutz sein Comeback beim VfB, er wurde in der 75. Minute eingewechselt. Der 28-Jährige hatte nach einem Muskelbündelriss im März immer wieder über Probleme im Oberschenkel geklagt. Seit vier Wochen trainiert er mit der Mannschaft.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga-Tippspiel

Highlights im Spielfilm

  • 6. Minute: Dicke Chance!
    Kevin Kraus hat nach einer Ecke die riesige Gelegenheit, Heidenheim in Führung zu bringen, aber sein Schuss aus kurzer Distanz wird abgefälscht. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
  • 21. Minute: Leichte Fehler
    Beim VfB Stuttgart kommt es in den letzten Minuten regelmäßig zu kleineren Nachlässigkeiten in der Vorwärtsbewegung. Der Ball landet öfter beim Gegner oder im Aus.
  • 41. Minute: In höchster Not
    Zimmer erobert den Ball und zieht aus zentraler Position vor dem Strafraum ab, Feick wirft sich in höchster Not noch in die Schussbahn und kann die Kugel zu einer Ecke ablenken, die aber nichts einbringt.
  • 69. Minute: TOOOR für Heidenheim
    Schnatterer bekommt auf rechts zu viel Platz für seine Flanke, Verhoek wird in der Mitte beim Kopfball ebensowenig gestört. Der Stürmer nickt ins rechte Eck ein, keine Chance für Langerak.
  • 72. Minute: TOOOR für Stuttgart
    Die schnelle Antwort der Stuttgarter. Maxim bringt einen Eckball perfekt in die Mitte, wo Sunjic per Kopf zum 1:1 trifft.
  • 75. Minute: Wechsel beim VfB
    Stuttgart setzt jetzt auf die Kampfstärke von Kevin Großkreutz, der für Werner ran darf.
  • 76. Minute: TOOOR für Stuttgart
    Die schnelle Antwort der Stuttgarter. Maxim bringt einen Eckball perfekt in die Mitte, wo Sunjic per Kopf zum 1:1 trifft.
  • Riesenchance!
    Stuttgart ganz nah am 2:2. Sunjic köpft erst aus kurzer Distanz, Müller rettet mit einem herausragenden Reflex. Dann schießt Sunjic, aber ein Verteidiger klärt auf der Linie.

SID

>>> Zum Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken