Würzburg - Aufsteiger Würzburger Kickers hat den VfL Bochum düpiert und mit seinem ersten Heimsieg in der 2. Bundesliga seit 28 Jahren erneut für Furore gesorgt. Dank der Treffer von Elia Soriano (62.) und Rico Benatelli (90.+3) setzte sich die Mannschaft von Trainer Bernd Hollerbach am 4. Spieltag mit 2:0 (0:0) durch und hat nach dem zweiten Dreier in Folge bereits sieben Punkte auf dem Konto. Die Bochumer sind jetzt seit drei Spielen sieglos und haben 5 Zähler auf dem Konto.

Die Würzburger zeigten sich vor eigener Kulisse als völlig gleichwertiger Gegner und hatten nach nur 60 Sekunden durch Soriano bereits die erste Großchance. In der 34. Minute köpfte der Bruder des italienischen Nationalspielers Roberto Soriano (FC Villarreal) nur um Zentimeter am Bochumer Tor vorbei. Die sonst so spielstarken Westfalen standen tief, blieben in der Vorwärtsbewegung blass. Erst mit dem Pausenpfiff hatte die Bochums Quaschner die erste gute Gelegenheit für die Gäste,

Nach der Pause hatte der VfL seine beste Phase. Quaschner traf kurz nach Wiederbeginn nur den Pfosten. Mehr gefährliche Aktionen hatten die Westfalen aber nicht. Stattdessen schlug Soriano mit einem satten Rechtschuss zu. Kurz vor Schluss setzte Rico Benatelli, Sohn des langjährigen Bochumer Profis Frank Benatelli, noch einen drauf.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga-Tippspiel

Highlights im Spielfilm:

  • 2. Minute: Würzburg legt gut los
    Manuel Riemann im Blickpunkt, der Keeper wehrt den Torschuss von Elia Soriano (Würzburg) ab.
  • 12. Minute: Junior Diaz gefährlich per Weitschuss
    Geburtstagskind Manuel Riemann klärt einen Schuss von Kickers Neuzugang Junior Diaz, der mit Costa Rica 2014 bei der WM schon einmal im Viertelfinale gestanden hat.
  • 48. Minute: Pfosten-Schuss von Quaschner
    Das geht gut los: Nils Quaschner setzt sich im Zweikampf durch und kann seinen Schuss platzieren. Der Ball springt jedoch vom Pfosten zurück ins Feld. Der Nachschuss von Weilandt wird von Junior Diaz abgeblockt.
  • 62. Minute: Aus dem Nichts das 1:0
    Tor für die Würzburger Kickers: Elia Soriano wird von Tobias Schröck mustergültig in Szene gesetzt. Schröck gewinnt den Ball im Mittelfeld, setzt zum Spurt und bedient Soriano, der Keeper Riemann keine Chance lässt.
  • 90+2. Minute: Die Entscheidung: Benatelli trifft
    Ausgerechnet Benatelli. Der gebürtige Bochumer trifft nach einem Konter zum 2:0. Nejmeddin Daghfous hatte den Angriff eigentlich schon vertändelt, liegt den Ball dann aber doch noch quer und der mitgelaufende Benatelli braucht nur den Fuß hinhalten. Das Stadion tobt.