2. Bundesliga

Nürnberg will gegen Arminia eine Negativserie beenden

Köln - Im Hinspiel gelang dem 1. FC Nürnberg nach zuvor sechs sieglosen Partien und vier Pleiten in Folge der erste Saisonsieg - trotz Rückstand und verschossenem Elfmeter. Beenden die Franken am Sonntag (13.30 Uhr) erneut eine Negativserie gegen den DSC Arminia Bielefeld?

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

    Nürnberg wartet zu Hause gegen Bielefeld seit fünf Pflichtspielen auf einen Sieg (zuletzt drei Remis, davor zwei Niederlagen) – der letzte Heimsieg gegen die Arminia datiert aus dem Dezember 2003 (1:0 in der 2. Bundesliga).

    Weitaus besser liest sich die Club-Bilanz in der 2. Bundesliga: Nürnberg verlor nur das erste der neun Zweitligaduelle beider Teams (im September 1995 zu Hause mit 0:2), ist gegen die Arminia aktuell folglich seit acht Zweitligaspielen ungeschlagen (sechs Siege, zwei Remis).

    Seit acht Zweitligapartien blieb der Club gegen Bielefeld nicht mehr torlos – eine solche Serie haben die Franken aktuell gegen keinen anderen Zweitligisten vorzuweisen.

    Bielefeld und Nürnberg sind die Rekordaufsteiger in die Bundesliga, beide schafften je sieben Mal den Sprung ins Oberhaus.

    Fabian Klos schnürte bei seinem einzigen Gastspiel in Nürnberg einen Doppelpack (beim 2:2 im September 2015).

>>> Alle Infos zu #FCNDSC im Matchcenter