Berlin - Der 1. FC Union Berlin bleibt in der 2. Bundesliga auf Aufstiegskurs. Das Team von Trainer Jens Keller siegte zum Auftakt des 22. Spieltages gegen den TSV 1860 München hochverdient mit 2:0 (1:0) und zog vorerst nach Punkten mit dem Tabellenzweiten Hannover 96 gleich (beide 41).

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Die Löwen (25) mussten nach zuletzt zwei Siegen nacheinander wieder einen Rückschlag hinnehmen, haben aber weiter ein Polster auf die Abstiegsränge. Unions herausragender Offensivspieler Steven Skrzybski sorgte mit seinem achten Saisontor für die Führung der Berliner (41.). Simon Hedlund erhöhte nach der Pause (60.).

Vor 20.176 Zuschauern im Stadion an der Alten Försterei war Union von Beginn an um Spielkontrolle bemüht. Die Berliner drängten München in die eigene Hälfte, kombinierten teils ansehnlich und kamen vor dem Seitenwechsel mehrfach zu guten Torchancen. Skrzybski belohnte das Keller-Team, als er einen Abpraller aus rund elf Metern überlegt ins Tor schob. 

Auch nach dem Seitenwechsel dominierte Union und hatte gegen in der Offensive zu harmlose Löwen kaum Probleme. Hedlund, der einen Berliner Konter erfolgreich abschloss, sorgte für die Vorentscheidung. Sebastian Boenisch hatte mit einem Distanzschuss an die Latte die beste Münchner Chance (76.), anschließend geriet Unions dritter Sieg in Folge nicht mehr in Gefahr.

>>> Alle Infos zu #FCUM60 im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 5. Minute: Polter vergibt
    Fast das 1:0! Kroos spielt einen klugen Steilpass auf Hedlund, der legt im Strafraum quer zu Polter. Doch der Stürmer schießt in Bedrängnis drei Meter links vorbei.

  • 22. Minute: Knapp vorbei
    Union kommt der Führung immer näher. Heber von Skrzybski auf die rechte Seite zu Kroos, der im Strafraum freisteht. Seine Direktabnahme fliegt nur knapp am langen Pfosten vorbei.

  • 39. Minute: Weitschuss Leistner
    Flanke von Kroos von rechts, Polter lässt den Ball mit der Brust abprallen und Leistner kann aus über 20 Metern abziehen. Die Kugel fliegt nur knapp über den Kasten und streift noch das Tornetz.

  • 41. Minute: TOOOR für Union Berlin!
    Das hatte sich abgezeichnet und ist verdient. Trimmel flankt von links, der Schuss von Parensen wird noch abgeblockt, aber Skrzybski versenkt den Nachschuss souverän ins linke Eck.

  • 61. Minute: TOOOR für Union Berlin!
    Union legt nach! Kreilach mit einem schönen Heber über die Abwehr zu Polter, der legt quer und am langen Pfosten muss Hedlund nur noch einschieben. Seht gut herausgespielter Treffer.

  • 76. Minute: An die Latte!
    Sebastian Boenisch packt den Hammer aus! Vor dem Strafraum hält er aus 18 Metern drauf und trifft die Latte. 1860 will es noch mal wissen.

>>> Statistiken und Aufstellungen im Liveticker

Top-Tweet