Kaiserslautern - Afrika-Cup-Gewinner Jacques Zoua hat sich eindrucksvoll beim 1. FC Kaiserslautern zurückgemeldet. Der Kameruner erzielte bei seinem Comeback für die Roten Teufel beim 3:0 (1:0) gegen den SV Sandhausen nicht nur den Führungstreffer, sondern unterstrich mit einer starken Leistung seinen besonderen Wert für Pfälzer.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Ebenso wie Zoua (26.) trugen sich Marcel Gaus (34.) und Joker Osayamen Osawe (79.) in die Torschützenliste der Lauterer ein. Während der FCK zum dritten Mal in Folge unter seinem neuen Trainer Norbert Meier ungeschlagen blieb und sich im Mittelfeld weiter vorarbeitete, lässt Sandhausen nach der zweiten Ligapleite hintereinander den Kontakt zur Spitzengruppe abreißen.

>>> Alle Infos zu #FCKSVS im Matchcenter

© imago

Die Highlights im Spielfilm

  • 19. Minute: Pfosten!
    Da haben die Roten Teufel Glück gehabt. Manuel Stiefler erobert vor dem Strafraum den Ball von Christoph Moritz, passt sofort in die Mitte zu Denis Linsmayer. Der zirkelt das Leder mit Gefühl mit Links aufs Tor - und trifft den linken Außenpfosten.
  • 26. Minute: TOOOR - Lautern führt
    Die Roten Teufel machen das 1:0 - ein echtes Geschenk der Gäste. Ein katastrophaler Rückpass von Tim Knipping, Jacques Zoua sprintet in den Pass, umkurvt den herausgelaufenen Marco Knaller problemlos und schiebt aus 18 Metern ins leere Tor ein.
  • 34. Minute: Riesenchance
    Das hätte das 2:0 sein müssen für den FCK. Wieder Ballverlust der Sandhäuser in der eigenen Hälfte. Dann ist Daniel Halfar alleine auf und davon, marschiert auf Marco Knaller zu und will das Leder am Keeper vorbeischieben. Aber Knaller bleibt oben und wehrt zur Ecke.
  • 34. Minute: TOOOR - der FCK erhöht
    Da ist das 2:0 dann doch! Aus der Ecke wird der zweite Treffer für den FCK. Sebastian Kerk schlägt das Leder von Links in die Mitte. Etwa auf Höhe des Elfers kommt Tim Heubach zum Schuss. Der Ball fliegt in Richtung linker Pfosten - und wird von Marcel Gaus unhaltbar ins Tor abgefälscht.
  • 77. Minute: Das muss das 3:0 sein...
    ...doch Lautern vergibt den Konter. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld geht Kacper Przybylko ganz allein auf und davon. Vor Knaller legt er das Leder quer auf Sebastian Kerk, der nur noch ins leere Tor einschieben muss. Doch Thomas Pledl kratzt das Ding von der Linie.
  • 78. Minute: TOOOR - da ist das 3:0
    Der nächste Konter sitzt! Lautern über Links, Jacques Zoua geht bis zum Strafraum, spielt dann scharf in die Mitte. Und da ist Osayamen Osawe zur Stelle und haut das Leder am kurzen Pfosten in die Maschen.

Top-Tweet