2. Bundesliga

Heidenheim und Stuttgart sind die fairsten Mannschaften

Köln - Tabellenführer VfB Stuttgart hat noch ein Hühnchen mit dem 1. FC Heidenheim zu rupfen: Im Hinspiel trafen die beiden Teams zum ersten Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. Die drei Punkte wollen die Stuttgarter jetzt natürlich wieder zurückholen.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

    Zwischen 2009 und 2014 traf der FCH zehn Mal in der 3. Liga auf den VfB Stuttgart II (fünf Siege, zwei Unentschieden, drei Niederlagen). 

    Nach der Hinspiel-Niederlage entließ der VfB Stuttgart Trainer Jos Luhukay.

    Simon Terodde erzielte in seinem letzten Spiel in Heidenheim drei Tore: Am 15. Mai 2016, dem letzten Spieltag der letzten Saison, gewann er mit dem VfL Bochum mit 4:2 beim FCH. Durch diesen Dreierpack sicherte sich der Stürmer Platz eins in der Torschützenliste.  

    Heidenheim hat in den letzten zehnSpielen jeweils zumindest ein Tor erzielt – neuer Vereinsrekord in der 2. Bundesliga. Stuttgart blieb nur in einem der letzten elf Spiele ohne Torerfolg.

    Fairplay: Die Spieler von Heidenheim sahen in der laufenden Spielzeit am seltensten die Gelbe Karte (30 Mal). Stuttgart liegt mit 36 Verwarnungen auf Platz zwei.

>>> Alle Infos zu #FCHVFB im Matchcenter