2. Bundesliga

Nürnberg und Braunschweig sind richtig torhungrig

Köln - Dass im Spiel zwischen dem 1. FC Nürnberg und Eintracht Braunschweig keine Tore fallen, ist eher unwahrscheinlich. Insgesamt fielen in den Partien mit FCN-Beteiligung in dieser Saison 67 Tore. Das ist Ligaspitze.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

    Ohnehin sind die Nürnberger treffsicher: In den letzten 40 Spielen hat der Club immer mindestens einmal getroffen - Ligarekord. In dieser Saison hat der FCN die meisten Tore erzielt (34). Auch Braunschweig (31) ist nicht weit entfernt.

    Alle fünf Zweitligaduelle zwischen beiden Teams endeten mit einem Sieg der jeweiligen Heimmannschaft.

    Das Hinspiel gewann Braunschweig mit 6:1. Für die Eintracht war dies der höchste Heimsieg der Saison, für Nürnberg die höchste Zweitliganiederlage seit der Jahrtausendwende. Der Club lag dabei sogar bis zur 43. Minute 1:0 in Führung.

    Mit 35 Punkten hat Braunschweig deutlich mehr Punkte gesammelt als zum vergleichbaren Zeitpunkt der letzten Saison (29). ABER: Braunschweig spielte erst fünf Mal zu null – das sind deutlich weniger Zu-Null-Spiele als zum vergleichbaren Zeitpunkt der letzten Saison (10).

    Nur zwei Mannschaften haben mehr Gegentore kassiert als Nürnberg (33).

    Es ist ein Duell zweier Bundesliga-Gründungsmitglieder und Deutscher Meister: Braunschweig holte 1967 die Schale, Nürnberg 1968. 2013/14 stiegen beide Mannschaften gemeinsam aus der Bundesliga ab (Nürnberg als Vorletzter, Braunschweig als Letzter).

>>> Alle Infos zu #FCNEBS im Matchcenter