Bielefeld - Dynamo Dresden hat sein ganz starkes Jahr mit einem weiteren Auswärtssieg abgeschlossen. Bei Arminia Bielefeld gewann der Zweitliga-Aufsteiger am Sonntag 2:1 (1:0) und überwintert mit 27 Punkten aus 17 Spielen komfortabel auf dem siebten Tabellenplatz. Die Arminia (14) hingegen feiert Weihnachten in Abstiegsgefahr auf dem Relegationsplatz.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Dynamo begann konzentriert und sehr gefährlich. Das 1:0 nach einem Eckball durch Stefan Kutschke (14.) war die Belohnung für eine starke Anfangsphase. Allerdings hielten die Dresdner das nicht durch - sie holten die Arminia ins Spiel zurück, Fabian Klos (55.) gelang das 1:1. Pascal Testroet (81.) sicherte Dynamo den Sieg.

Zuvor hatte sich Gäste-Innenverteidiger Jannik Müller zwei krasse Aussetzer geleistet, doch weder Klos (29.) noch David Ulm (37.) nutzten die entstehenden Großchancen. Ulm hätte den Ball ins leere Tor schieben können, schlug aber noch einen Haken und vertändelte.

Drei Minuten nach der Pause hätte der eingewechselte Keanu Staude für ein sicheres Tor nur quer spielen müssen, doch er schloss selbst kläglich ab. Der angeschlagene Kapitän Klos machte es dann besser. Testroet verzeichnete vor seinem Siegtor noch einen Pfostenschuss (67.).

>>> Alle Infos zu #DSCSGD im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 14. Minute: Tooor für Dynamo - Kutschke zum 1:0
    Von der rechten Seite bringt Kreuzer eine Ecke ins Zentrum, am Fünfmeterraum steigt der Dresdner Stürmer etwas alleingelassen am höchsten und köpft wuchtig rechts ein. Dynamo geht mit 1:0 in Führung und das ist durchaus verdient.

  • 38. Minute: Ulm zu verspielt
    Dresdens Müller spielt einen Fehlpass im eigenen Strafraum, da kommt der Bielefelder zur Möglichkeit - er sucht aber nicht den Abschluss, sondern das Dribbling und verliert schließlich das Leder.

  • 55. Minute: Tooor für die Arminia - Klos gleich aus
    Mit einer schnellen Bewegung lässt der Bielefelder Kapitän Dresdens Müller stehen, dreht sich und läuft Richtung Tor - aus elf Metern lässt er Schwäbe im Dynamo-Kasten von halblinks dann keine Chance und verwandelt mit dem linken Fuß flach rechts zum 1:1.

  • 63. Minute: Dicke Chance für Hartmann
    Nach einer Kreuzer-Ecke von der linken Seite bekommt der Dresdner Kapitän das Leder am langen Pfosten und köpft - kurz vor der Linie klärt Bielefelds Spielführer Klos.

  • 81. Minute: Tooor für Dresden - Testroet ist da
    Von der rechten Seite flankt Kutschke an den langen Pfosten, im Fünfmeterraum kommt sein Sturmkollege per Kopf dran und hat keine Mühe, das Leder einzunetzen - 2:1 für Dynamo und die erneute Führung ist erneut gerechtfertigt.

  • 89. Minute: Cacutalua im letzten Augenblick
    Über halbrechts kontert Gogia mit Tempo, spielt dann auf die linke Seite, wo mehrere Dresdner mitlaufen - Bielefelds Verteidiger ergrätscht sich das Leder im letzten Moment.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top Tweet