Bielefeld - Jürgen Kramny hat ein gelungenes Debüt als Trainer von Arminia Bielefeld gefeiert. Drei Tage nach Kramnys Amtsantritt bezwangen die Ostwestfalen das Überraschungsteam 1. FC Heidenheim nach Rückstand noch mit 2:1 (1:1) und kletterten durch den zweiten Saisonsieg vorerst auf den Relegationsplatz.

>>> Jetzt die 2. Chance nutzen und bei der Herbstliga des offiziellen Bundesliga Fantasy Managers anmelden!

Das Spiel in Kürze

Der Ex-Heidenheimer Andreas Voglsammer (35.) und Manuel Prietl (62.) drehten die Partie zugunsten der Arminia. Tim Skarke (14.) hatte die Gäste, die die dritte Niederlage der Saison kassierten, vor 13.500 Zuschauern frühzeitig in Führung gebracht.

In einer munteren Partie übernahm zunächst der FCH die Kontrolle und drückte aufs Tempo. Der Führungstreffer nach einer schönen Kombination war der verdiente Lohn. Mit dem Ausgleich nach einem Patzer von Heidenheim-Torhüter Kevin Müller, der einen Schuss von Florian Hartherz nur abklatschen ließ, wendete sich aber zunehmend das Blatt.

Auch beim zweiten Bielefelder Treffer leistete die sonst so stabile Heidenheimer Defensive tatkräftige Beihilfe. Eine Rettungstat von Arne Feick im zentralen Strafraum landete beim Österreicher Prietl, der ohne Probleme per Kopf verwandelte.

>>> Alle Infos zu #DSCFCH im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 14. Min:
    Da macht der FCH zum ersten Mal das Spiel richtig schnell und schon klingelt es im gegnerischen Tor: Eine verpatzte Kopfballabwehr von Tom Schütz nimmt Denis Thomalla auf, dann geht es schnell über Geburtstagskind Marc Schnatterer, der direkt auf Tim Skarke und der fackelt nicht lang und versenkt den Ball am langen Pfosten.

  • 19 Min:
    Jetzt steht erst einmal wieder Wolfgang Hesl im Tor der Bielefelder im Mittelpunkt. Einen langen Freistoß berührt Timo Beermann noch mit der Fußspitze und der Ball wird richtig gefährlich. Aber Hesl fischt ihn aus dem oberen Eck.

  • 33. Min.
    Bielefeld verschafft sich wieder etwas Luft. Florian Hartherz mit Tempo in den Heidenheimer Strafraum, doch Timo Beermann, der zunächst einen Schritt zu spät war, kann den Querpass dann aber noch entschärfen.

  • 35. Min.
    Und da ist der Ausgleich! Erst hält Florian Hartherz vom linken Strafraumeck drauf. Kevin Müller im Heidenheimer Tor ist zwar dran, kann den Ball aber nicht festhalten und dann schaltet Andreas Voglsammer schnell und drückt den Ball über die Linie.

  • 62. Min.
    Die Arminia geht in Führung: 2:1. Auch wenn Bielefeld hier spielbestimmend ist, ist das Tor ein wenig glücklich. Manuel Prietl spielt den Ball im Strafraum quer, Arne Feick will per Kopf klären, doch seine Rettungstat landet auf dem Kopf von Prietl, der dann ohne Probleme verwandeln kann.

  • 71. Min.
    Die Arminia mit einem Freistoß aus 22 Metern. Brian Behrendt packt den Hammer aus, der Schuss wird zur Ecke abgefälscht. Aus der machen die Ostwestfalen nichts.

  • 75. Min.
    Da lag das 3:1 in der Luft. Sebastian Schuppan mit der Flanke von der linken Seite, diese kommt zu Manuel Prietl, doch seine Direktabnahme im Fallen verfehlt das gegnerische Tor knapp.

  • 81. Min.
    Die Gäste jetzt noch eimal mit einem Torschuss, davon gab es bislang in der ersten Hälfte nicht viele. Mathias Wittek zieht ab, aber Wolfgang Hesl hat den Ball im Nachfassen sicher.

  • 88. Min.
    Da lag das 2:2 in der Luft. Einen Distanzschuss von Arne Feick kann Wolfgang Hesl zunächst parieren, aber dann steht da Dominik Widemann, der aber das leere Tor nicht trifft.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top Tweet