Der 1. FC Kaiserslautern ist wieder mittendrin im Rennen um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga - © © imago / Jan Huebner
Der 1. FC Kaiserslautern ist wieder mittendrin im Rennen um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga - © © imago / Jan Huebner
2. Bundesliga

Aufholjagd im Abstiegskampf: Der 1. FC Kaiserslautern glaubt weiter an das Wunder vom Betzenberg

Kaiserslautern – Spätestens seit dem spektakulären 4:3 des 1. FC Kaiserslautern gegen den 1. FC Union Berlin ist klar: Die "Roten Teufel" haben sich im Abstiegskampf der 2. Bundesliga noch längst nicht aufgegeben. Aller Unkenrufe zum Trotz liegen die Pfälzer, die in der Winterpause noch abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz rangierten, dank eines starken Starts ins neue Kalenderjahr wieder in Sichtweite des rettenden Ufers.

Vier Siege feierte der FCK unter ihrem neuen Trainer Michael Frontzeck, der aufgrund der gesundheitlichen Probleme von Jeff Strasser an den Betzenberg geholt wurde, und sendeten damit klare Lebenszeichen im Rennen um den Klassenerhalt. Bereits jetzt hat der Traditionsverein 2018 doppelt so viele Siege eingefahren wie im vorherigen Halbjahr der Saison. Und doch war der Befreiungsschlag am vergangenen Spieltag vor allem ein moralischer, holte die Konkurrenz aus Darmstadt, Fürth, Braunschweig und Bochum ebenfalls wichtige Dreier im Abstiegskampf.

- © gettyimages / Sielski
- © imago / Jan Huebner