Zusammenfassung

  • Das erste Pflichtspiel-Duell der beiden Teams endet 3:0 für den FCH

  • Die Heidenheimer landen durch den Sieg mit 15 Punkten auf dem 6. Platz

  • Magdeburg bleibt mit neun Punkten 15.

Heidenheim an der Brenz- Der 1. FC Heidenheim 1846 hat mit dem dritten Heimsieg in Serie seinen Platz im oberen Tabellenmittelfeld der 2. Bundesliga abgesichert. Gegen Aufsteiger 1. FC Magdeburg gewann das Team von Trainer Frank Schmidt am 10. Spieltag 3:0 (2:0) und ist mit 15 Punkten Sechster. Der zuvor fünf Spiele nacheinander ungeschlagene FCM (9) bleibt auf Rang 15 in Bedrängnis.

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Sebastian Griesbeck (19.) hatte die Schwaben mit seinem Treffer frühzeitig jubeln lassen, noch vor der Pause baute Nikola Dovedan (43.) die Führung aus. Marc Schnatterer (90.+4, Foulelfmeter) sorgte für den Endstand. Magdeburgs Tobias Müller sah die Gelb-Rote Karte (90.+2).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Vor 10.450 Zuschauern präsentierten sich die Gastgeber in der ersten Hälfte als abgezocktere Mannschaft. Die Schwaben bestimmten weitgehend das Geschehen und nutzen ihre Chancen gegen recht harmlose sowie defensiv anfällige Magdeburger.

"Glückwunsch an Heidenheim. Habe ein gutes Auswärtsspiel meiner Mannschaft gesehen mit vielen Chancen und dann so ein Ergebnis" Jens Härtel (Trainer 1. FC Magdeburg)

>>> Etwas verpasst? #FCHFCM im Liveticker nachlesen!

Im zweiten Durchgang wagten sich die Gäste zwar häufiger aus der Deckung, es mangelte aber an der nötigen Durchschlagskraft oder FCH-Keeper Kevin Müller war auf dem Posten.

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken

SID