Bundesliga

Bremen – Frankfurt: Erstes Abstiegsendspiel für Werder

Köln - In seiner 52. Bundesliga-Saison geht es für Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt zum allerersten Mal am letzten Spieltag noch um den Klassenerhalt. Beim einzigen Abstieg in der Saison 1979/80 war das Bremer Schicksal bereits nach 33 Spieltagen besiegelt.

Voraussichtliche Aufstellungen:

SV Werder Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Vestergaard, Djilobodji, S. Garcia - Grillitsch - Öztunali, Fritz, Junuzovic, Öz. Yildirim - Pizarro

Eintracht Frankfurt: Hradecky - Regäsel, Abraham, Russ, Oczipka - Stendera, Hasebe - Aigner, Gacinovic, Ben-Hatira - Seferovic

Fakten zum Spiel:

    Frankfurt ist das einzige Team, das die vergangenen drei Spiele alle gewann.

    Werder gewann die vergangenen beiden Heimspiele – drei Heimsiege in Folge gelangen den Bremern zuletzt im Winter 2014/15.

    Die Eintracht verlor nur eines der vergangenen fünf Gastspiele in Bremen.

    Werder spielte in der Vorwoche in Köln erstmals in dieser Saison zu null (0:0). Zu Hause letztmals ohne Gegentor blieben die Bremer am 2. Mai 2015. Der Gegner damals: Eintracht Frankfurt.

    Stefan Aigner erzielte in den vergangenen beiden Spielen in Darmstadt und gegen Dortmund jeweils das Siegtor für Frankfurt. Im vorherigen Saisonverlauf hatte er nur einmal getroffen: Im Hinspiel gegen Werder, und auch da war es das Siegtor.

    Claudio Pizarro erzielte in seinen letzten fünf Heimspielen jeweils ein Tor. Die einzige Heimniederlage in der Rückrunde kassierte Werder, als Pizarro verletzt fehlte.

    Frankfurt erzielte vier der fünf Treffer bei den jüngsten drei Siegen nach Standardsituationen.

    Werder kassierte so viele Gegentore nach Standards wie kein anderes Team (20).

    Werder kassierte sieben Heimniederlagen und stellte damit den Vereinsnegativrekord ein.

>>> Zur Vorschau-Übersicht