Köln - Die Bundesliga geht ins große Finale und in Bremen steigt ein echtes Endspiel. Der SV Werder empfängt Eintracht Frankfurt und der Sieger bleibt erstklassig. Doch nicht nur im Weserstadion geht es noch um enorm wichtige Punkte. Alle Fakten zu den Begegnungen des 34. Spieltags finden Sie in der jeweiligen Vorschau.

SV Werder Bremen  – Eintracht Frankfurt

In seiner 52. Bundesliga-Saison geht es für Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt zum allerersten Mal am letzten Spieltag noch um den Klassenerhalt. Beim einzigen Abstieg in der Saison 1979/80 war das Bremer Schicksal bereits nach 33 Spieltagen besiegelt.

>>> Die Vorschau zu #SVWSGE

VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart

Jürgen Kramny übernahm den VfB Stuttgart zunächst als Interimstrainer – einen Tag nach seinem ersten Bundesliga-Sieg als Trainer, einem 3:1 gegen den VfL Wolfsburg, wurde er am 20. Dezember 2015 zum Cheftrainer befördert.

>>> Die Vorschau zu #WOBVFB

1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC

Im letzten Auswärtsspiel von Hertha BSC beim 1. FSV Mainz 05 feierte Pal Dardai sein Debüt als Bundesliga-Trainer. Die Berliner siegten am 7. Februar 2015 mit 2:0. Wiederholt die Hertha diesen Erfolg, wären sie direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert.

>>> Zur Vorschau #M05-BSC

1899 Hoffenheim – FC Schalke 04

Mit einem Sieg gegen den FC Schalke 04 wäre die beste Rückrunde in der Bundesliga-Geschichte von 1899 Hoffenheim perfekt – dann hätte die TSG 27 Zähler und würde die 26 Punkte aus der Spielzeit 2013/14 übertreffen.

>>> Die Vorschau zu #TSGS04

SV Darmstadt 98 – Borussia Mönchengladbach

Der SV Darmstadt 98 holte zu Hause nur zwölf Punkte – kein Team sammelte im eigenen Stadion weniger Zähler. Borussia Mönchengladbach holte hingegen auf fremden Plätzen nur zwölf Punkte und ist damit letzter in der Auswärtstabelle.

>>> Die Vorschau zu #D98BMG

FC Augsburg – Hamburger SV

In den letzten beiden Jahren war die Lage des Hamburger SV deutlich angespannter: Vor einem Jahr war der HSV 17., vor zwei Jahren 16. und hatte nur einen Punkt Vorsprung auf Platz 17. Nun kann die Mannschaft von Bruno Labbadia beim FC Augsburg befreit aufspielen.

>>> Die Vorschau zu #FCAHSV

Bayer Leverkusen – FC Ingolstadt

Das Fundament der erfolgreichen Saison des FC Ingolstadt war die starke Defensive. Nur 39 Gegentreffer ließ der FCI zu. Das ist die zweitbeste Bilanz eines Aufsteigers in der Historie. Stoppt die Schanzer Defensive auch Bayer Leverkusen?

>>> Die Vorschau zu #B04FCI

FC Bayern München – Hannover 96

Gegen die Mannschaften auf den Plätzen sechs bis 18 holte der FC Bayern München in dieser Saison 73 von 75 möglichen Punkte. Ein Meilenstein zur Meisterschaft. Borussia Dortmund holte in diesen Partien "nur" 58 Zähler. Gelingt gegen Hannover 96 der nächste Sieg?

>>> Die Vorschau zu #FCBH96

Borussia Dortmund – 1. FC Köln

Borussia Dortmund ist als einziges Bundesliga-Team zu Hause noch ungeschlagen. Eine komplette Spielzeit ohne Heimniederlage erlebte der BVB bislang erst zwei Mal. Mit dem 1. FC Köln kommt zum Saisonfinale ein äußerst auswärtsstarkes Team nach Dortmund.

>>> Die Vorschau zu #BVBKOE