VfB: Ist das noch ein Lauf? - © IMAGO/Julia Rahn
VfB: Ist das noch ein Lauf? - © IMAGO/Julia Rahn
bundesliga

Der VfB Stuttgart zur Winterpause: Im Stile eines Spitzenteams

whatsappmailcopy-link

Wie der VfB Stuttgart auf ein 0:3 reagiert? Mit einem 3:0! Die Schwaben gehen nach ihrem Sieg am 16. Spieltag gegen den FC Augsburg im Anschluss an die Niederlage beim FC Bayern München als Tabellendritter in den Winter. Hat sich der VfB zu einem Spitzenteam entwickelt?

Welche VfB-Stars stellst du in deinem Fantasy-Team auf?

Mit Deniz Undav und Serhou Guirassy hat Stuttgart auf jeden Fall zwei Topstürmer in seinen Reihen - die gegen Augsburg auch für die ersten beiden Tore sorgten. Neun und 17 Ligatreffer weisen die Bestandteile des Angriffsduos in dieser Saison bereits individuell auf, womit sie beide zu den fünf erfolgreichsten Torschützen gehören - mit Bayern-Superstar Harry Kane (21 Treffer) und den Torjägern Loïs Openda von RB Leipzig (elf), Victor Boniface von Bayer 04 Leverkusen (zehn) und Jonas Wind vom VfL Wolfsburg (neun).

Undav und Co. zur EM?

"Wir wollten nach dem Spiel in München eine Reaktion zeigen", erklärte Undav, den der VfB im Sommer auf Leihbasis von Brighton & Hove Albion verpflichtet hatte, unmittelbar nach dem Abpfiff. "Wir sind stolz auf das bisher Erreichte, dürfen aber jetzt nicht den Fokus verlieren. Wir werden auch im neuen Jahr weiter hart arbeiten." Die harte Arbeit des 27-Jährigen - jüngst Bundesliga-Spieler des Monats November - ist ebenfalls Bundestrainer Julian Nagelsmann aufgefallen, der ihm zuletzt im ZDF-Sportstudio Hoffnungen auf seine erste Einladung zur Nationalmannschaft machte.

EURO 2024: Stuttgart und Co. – in diesen Stadien rollt der Ball

So darf sich Undav berechtigte Hoffnung auf die Teilnahme an der im nächsten Sommer anstehenden Europameisterschaft in Deutschland machen - genauso wie Neu-Nationalakteur Chris Führich, der gegen den FCA den dritten Treffer markierte und im Oktober erstmals in der DFB-Elf aufgelaufen war. Angelo Stiller, positionell im häufig im Nationalteam-Kontext thematisierten defensiven Mittelfeld beheimatet, bereitete gegen den FCA übrigens zwei Tore vor.

Rückschlagsresistent auf Champions-League-Kurs

Die Einzelklasse ihrer Ausnahmespieler macht die Hoeneß-Mannen aus - viel mehr jedoch das Kollektiv, das seit April unter seinem damals neuen Coach sowohl spielerisch als auch mental einen enormen Schritt nach vorne gemacht hat. 34 Punkte stehen schon auf dem Stuttgarter Zählerkonto, bei nur vier Pleiten. Und wie der VfB auf seine Niederlagen reagierte? Nach einem 1:5 in Leipzig mit einem Kantersieg gegen den SC Freiburg, nach einem 2:3 gegen die TSG Hoffenheim mit dem Achtelfinaleinzug im DFB-Pokal gegen den 1. FC Union Berlin, nach einem 0:2 beim 1. FC Heidenheim mit eine Erfolg gegen Borussia Dortmund und nun mit der Rückeroberung des dritten Rangs im Tableau.

Alle Infos zu #VFBFCA im Matchcenter

Sieben Punkte beträgt der Vorsprung Dortmund auf Platz fünf bereits, zehn Eintracht Frankfurt auf dem sechsten Rang. Und der Bundesliga winkt zur Folgespielzeit ein fünfter Startplatz in der Champions League...

"Es war großartig"

Von der Champions League will Trainer Sebastian Hoeneß aber wahrscheinlich noch nichts wissen. 18 Ligapartien warten in der laufenden Saison immerhin noch auf seine Schützlinge, zum Start des neuen Jahres gleich zwei Auswärtsspiele in Folge bei Borussia Mönchengladbach und dem VfL Bochum. Der 41-Jährige widmete sich nach dem Augsburg-Sieg lediglich der Gegenwart: "Es war eine gute Leistung von der ersten bis zur letzten Sekunde. Wir sind froh, wie das letzte Spiel des Jahres gelaufen ist. Es war großartig von der Mannschaft."

Alle Themen des 16. Spieltags

Ohne Frage war die komplette Fast-Hinrunde großartig von den baden-württembergischen Landeshauptstädtern. Oder wie es auch heißen könnte: im Stile eines Spitzenteams.