12.04. 18:30
13.04. 13:30
13.04. 13:30
13.04. 13:30
13.04. 13:30
13.04. 13:30
13.04. 16:30
14.04. 13:30
14.04. 15:30
bundesliga, 2. Bundesliga

RB Leipzig gewinnt Deutsche Club-Meisterschaft im eFootball 2023

xwhatsappmailcopy-link

Der erste Titel der Saison in der Virtual Bundesliga (VBL) ist vergeben: RB Leipzig hat die VBL Club Championship 2023 für sich entschieden und damit den Vorjahreserfolg wiederholt.

Jetzt bei unserer Fan-Umfrage mitmachen!

Das Team um Umut "RBLZ_Umut" Gültekin und Anders "RBLZ_Vejrgang" Vejrgang, die am Finalwochenende zum Einsatz gekommen sind, sowie Richard "RBLZ_Gaucho10" Hormes und Lena "RBLZ Lena" Güldenpfennig, setzte sich am Sonntagabend in der Strassenkicker Base in Köln nach drei Einzelspielen gegen den F.C. Hansa Rostock durch. Gespielt wurde in EA SPORTS FIFA 23.

Die VBL Club Championship ist ein Wettbewerb im Rahmen der Virtual Bundesliga und wird von der DFL Deutsche Fußball Liga mit Unterstützung der ESL FACEIT Group organisiert. Insgesamt 29 Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga haben in der nun abgeschlossenen Spielzeit mit ihren eFootball-Teams daran teilgenommen. Die nach der Divisionsphase und den Playoffs besten acht Clubs haben am Samstag und Sonntag das Finalturnier bestritten. Erstmals war es möglich, für das Finale der VBL Club Championship Eintrittskarten zu erwerben. Rund 300 Zuschauerinnen und Zuschauer waren in der ausverkauften Soccer-Halle anwesend.

RB Leipzig hatte die Divisionsphase der VBL Club Championship mit dem ersten Platz in der Division Süd-Ost beendet. Beim Finalturnier erreichte Leipzig zunächst ungefährdet den Gruppen-Sieg und gewann anschließend im Halbfinale gegen den FC Schalke 04.

Im Finale lieferten sich die Sachsen dann einen packenden Schlagabtausch mit dem starken Team von der Ostsee, das die reguläre Saison in der Division Nord-Ost als Erster beendet hatte.

Alle Infos zur Virtual Bundesliga

Video: Der Finaltag im Re-Live

VBL Grand Final steigt am 10. und 11. Juni

Die  Meisterschale wurde von Jörg Höflich, Head of Virtual Bundesliga der DFL, übergeben: "Herzlichen Glückwunsch an RB Leipzig als alten und neuen Deutschen Club-Meister im eFootball! Sie sind das erste Team, das diese Trophäe vor Zuschauerinnen und Zuschauern gewinnen konnte. Es war großartig, das Finale erstmals mit Fans in der Halle zu erleben. Das war ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung der Virtual Bundesliga. Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Clubs und Partnern und freuen uns schon jetzt auf das VBL Grand Final im Juni."

Nächste Etappen: Playoffs der VBL Open und VBL Grand Final 

Wie bereits in den Vorjahren konnten sich die eFootballer über die VBL Club Championship auch für die weiterführenden Wettbewerbe um den Titel Deutscher Meister im eFootball unter den Einzelspielerinnen und -spielern qualifizieren: Je zwei Team-Mitglieder der Clubs auf den Plätzen fünf bis elf beider Divisionen nehmen an den Playoffs der VBL Open teil. Diese werden am 6. und 7. Mai ausgetragen und ermöglichen den Einzug in das VBL Grand Final. Außerdem ziehen je zwei Team-Mitglieder der ersten vier Clubs beider Divisionen direkt in das VBL Grand Final ein, das am 10. und 11. Juni als Offline-Event in der Strassenkicker Base in Köln ausgetragen wird.