Giovanni Reyna, Florian Wirtz, Dani Olmo, Joshua Zirkzee und Jude Bellingham gehören zu den Top-Youngstern der kommenden Spielzeit - © DFL
Giovanni Reyna, Florian Wirtz, Dani Olmo, Joshua Zirkzee und Jude Bellingham gehören zu den Top-Youngstern der kommenden Spielzeit - © DFL
bundesliga

Zirkzee, Bellingham, Wirtz und Co.: 10 Top-Talente im Fokus

Ob Zirkzee, Bellingham, Olmo oder Wirtz - in der kommenden Bundesliga-Saison könnten einige Top-Talente den Durchbruch schaffen. bundesliga.de stellt zehn vielversprechende Youngster vor.

Jude Bellingham

Alter: 17 Jahre
Verein: Borussia Dortmund
Position: Mittelfeld

Mit der Verpflichtung von Jude Bellingham ist Borussia Dortmund mal wieder ein richtiger Coup gelungen. Der 17-jährige Engländer stand nach starken Leistungen bei Birmingham City in der zweiten englischen Spielklasse bei einigen Top-Clubs ganz oben auf dem Zettel. Den Zuschlag bekamen am Ende die Dortmunder. Der englische U17-Nationalspieler hat es trotz seiner jungen Jahre bei seinem vorherigen Club nicht nur als jüngster Debütant, sondern auch als jüngster Torschütze der Vereinshistorie in die Geschichtsbücher geschafft. Beim BVB soll Bellingham nun in die Fußstapfen anderer englischsprachiger Top-Talente wie Jadon Sancho oder Christian Pulisic treten. Aus der zweiten Liga in England zum deutschen Topclub - ein großer Sprung für Bellingham. Dass sich Birmingham City dazu entschlossen hat, die Rückennummer 22, mit der Bellingham auflieg, nicht mehr zu vergeben, sollte allerdings bereits zeigen, dass der 17-Jährige das Zeug mitbringt, sich auf der großen Bühne durchzusetzen.

>>> Übersicht: Alle Testspiele der Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga

Joshua Zirkzee

Alter: 19
Verein: FC Bayern München
Position: Sturm

Besser hätte der Start für Joshua Zirkzee in seine Bundesliga-Karriere kaum laufen können. Nachdem der 19-Jährige bereits in der U17 und U19 auf voller Linie überzeugen konnte, bekam Zirkzee im Dezember 2019 schließlich die Chance von Bayern-Trainer Hansi Flick, sein Können auch in der Bundesliga unter Beweis zu stellen. In der Schlussphase der Partie gegen den SC Freiburg wurde der Nachwuchsstürmer eingewechselt und traf quasi sofort zum wichtigen 2:1 für den Rekordmeister. Doch damit nicht genug: Nur wenige Tage später wiederholte der Niederländer das Kunststück und brachte die Bayern kurz nach seiner Einwechslung auf die Siegerstraße - diesmal gegen den VfL Wolfsburg. In der Rückrunde folgte für Zirkzee dann das Startelf-Debüt gegen Hoffenheim - natürlich nicht ohne Torerfolg. Damit hat der Bayern-Stürmer nicht nur mit seinen ersten drei Torschüssen dreimal getroffen, sondern dafür auch lediglich 26 Spielminuten benötigt. An Robert Lewandowski wird Zirkzee zwar auch 2020/21 wohl noch nicht vorbeikommen, aber das Top-Talent ist zweifellos bereit für mehr Spielzeit.

>>> Der Sommerfahrplan der Bundesliga

Florian Wirtz

Alter: 17 Jahre
Verein: Bayer 04 Leverkusen
Position: Offensives Mittelfeld

Plötzlich ging es für Florian Wirtz ganz schnell. Der 17-Jährige wurde nach der durch die Coronavirus-Pandemie bedingten Spielpause in der Bundesliga nicht nur in den Profikader von Bayer 04 Leverkusen beordert, sondern durfte gegen Werder Bremen sogar prompt in der Startaufstellung der Werkself sein Debüt feiern. Lediglich 19 Tage später folgte für Wirtz, der nach seinem Wechsel vom 1. FC Köln zunächst in der Leverkusener U19 zum Einsatz kam, dann direkt das nächste Highlight. Im Alter von 17 Jahren und 34 Tagen schnappte Wirtz sich mit seinem Treffer am 30. Spieltag gegen den FC Bayern München den Titel als jüngster Torschütze der Bundesliga-Geschichte - und verschaffte sich einen ordentlichen Schub auf der Bekanntheitsskala. In der kommenden Saison sollte man also unbedingt ein Auge auf das Leverkusener Top-Talent werfen.

Dani Olmo

Alter: 22 Jahre
Verein: RB Leipzig
Position: Offensives Mittelfeld

Bisher ging es für Dani Olmo Schritt für Schritt nach oben. Ausgebildet in der Jugendakademie "La Masia" des FC Barcelona wagte der Spanier bereits in jungen Jahren den Sprung ins Ausland und heuerte bei Dynamo Zagreb an. Der Plan des Youngsters ging auf: In Kroatien bekam der offensive Mittelfeldspieler die nötige Spielzeit, um sich weiterzuentwickeln. Im Wintertransferfenster der letzten Saison folgte dann der nächste Schritt: Olmo zog es zu RB Leipzig. Vor allem nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebs schien der junge Spanier dann in Sachsen angekommen zu sein. In den letzten acht Spielen der Saison steuerte der 22-Jährige drei Tore bei. In der Bundesliga-Saison 2020/21 steht nun also der nächste Schritt auf dem Programm: Mehr Spielzeit, mehr Tore und eine wichtigere Rolle bei den Leipzigern dürften das Ziel sein.

Giovanni Reyna

Alter: 17 Jahre
Verein: Borussia Dortmund
Position: Offensives Mittelfeld

Die Saison 2020/21 könnte Giovanni Reyna zum Durchbruch verhelfen. Der 17-Jährige durfte im Vorjahr bereits 15 Mal in der Bundesliga mitmischen, in zwei Spielen sogar in der Startelf, und zeigte dabei, dass er das Talent für mehr mitbringt. Dass junge Talente bei Borussia Dortmund oft eine gute Entwicklung nehmen ist mittlerweile bekannt - und das dürfte auch für Giovanni Reyna gelten. Nach dem Abgang von Mario Götze und Andre Schürrle bieten sich im offensiven Mittelfeld der Schwarz-Gelben noch mehr Einsatzchancen für den jungen Amerikaner, der in der letzten Saison bei einem seiner Startelfeinsätze eine Vorlage gegen RB Leipzig besteuerte. Im DFB-Pokal hat Reyna zudem bereits mit einem Traumtor gegen Werder Bremen sein Können bewiesen - der erste Bundesliga-Treffer dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein.

>>> Offizieller Transfermarkt: Alle Wechsel der Bundesliga-Clubs

Christoph Baumgartner

Alter: 20 Jahre
Verein: TSG Hoffenheim
Position: Offensives Mittelfeld

Ohne die Aufmerksamkeit zu bekommen, die seine Leistungen eigentlich verdient gehabt hätten, hat sich Christoph Baumgartner bei der TSG Hoffenheim einen Platz unter den Top-Talenten der Bundesliga gesichert. Der 20-Jährige steuerte in der Saison 2019/20 bereits sieben Tore bei und war an insgesamt 13 Treffern der TSG beteiligt. Starke Zahlen, die sich bereits in der U19-Mannschaft der Hoffenheimer angedeutet hatten, ehe Ex-TSG-Trainer Julian Nagelsmann dem jungen Österreicher in der Spielzeit 2018/19 zum Bundesliga-Debüt verhalf. In der letzten Saison unterstrich Baumgartner dann, das mit ihm auch im nächsten Jahr zu rechnen sein wird. Dass der 20-Jährige sowohl auf seiner Lieblingsposition im zentralen offensiven Mittelfeld als auch als Stürmer auflaufen kann, dürfte sich dabei als Vorteil in Sachen Spielzeit erweisen.

Tanguy Nianzou

Alter: 18 Jahre
Verein: FC Bayern München
Position: Innenverteidiger

Im zarten Alter von gerade einmal 18 Jahren kann Tanguy Nianzou bereits von sich behaupten von einem europäischen Topclub zu einem anderen gewechselt zu sein. Im Sommer sicherte sich der FC Bayern München die Dienste des Abwehrtalents, das zuvor die Schuhe für Paris St. Germain geschnürt hatte. Mit Nianzou kommt ein Abwehrspieler mit sehr großem Potenzial an die Säbener Straße, auf einer Position, auf der in der Breite durchaus Bedarf besteht. Zudem kann der Rechtsfuß im defensiven Mittelfeld oder sogar hinten rechts auflaufen. 13 Pflichtspiele bestritt er in der letzten Saison für den französischen Meister, erzielte dabei sogar zwei Tore. "Wir sind sehr glücklich, dass wir Tanguy Nianzou Kouassi für den FC Bayern gewinnen konnten. In unseren Augen ist er eines der größten Talente in Europa", freute sich Sportvorstand Hasan Salihamidzic über die Verpflichtung. Der kopfballstarke Rohdiamant soll bei den Bayern nun den letzten Schliff bekommen - damit gehört Nianzou zu den interessantesten Talenten der kommenden Spielzeit.

Ismail Jakobs

Alter: 20 Jahre
Verein: 1. FC Köln
Position: Linkes Mittelfeld

Plötzlich Stammspieler - so könnte man die Debütsaison von Ismail Jakobs beim 1. FC Köln betiteln. Der pfeilschnelle Flügelspieler wurde zu Beginn der letzten Spielzeit vom damaligen FC-Trainer Achim Beierlorzer zusammen mit Noah Katterbach in den Profikader des 1. FC Köln beordert. Wegen einer Verletzung musste Jakobs sich dann aber noch bis zum elften Spieltag gedulden, ehe er Bundesliga-Luft schnuppern durfte. Bei der furiosen Aufholjagd der Kölner gegen Eintracht Frankfurt wenige Wochen später erzielte Jakobs dann auch sein erstes Bundesliga-Tor - der FC entschied die Partie schlussendlich mit 4:2 nach 0:2-Rückstand für sich. Prompt gab es für Jakobs die Aufzeichnung als "Rookie des Monats" im Dezember 2019. Fortan gehörte Jakobs zum Stammpersonal der Kölner und spielte auch unter dem neuen Trainer Markus Gisdol eine wichtige Rolle. Am Saisonende standen 1.678 Spielminuten, zwei Tore und zwei Vorlagen für das kölsche Top-Talent bei 20 Bundesliga-Einsätzen zu Buche. Beeindruckende Zahlen für eine Debütsaison. In der nächsten Spielzeit dürfte Jakobs daran anknüpfen wollen und gehört deshalb zu den heißesten Talenten der Liga.

>>> Die Bundesliga-Trikots der Saison 2020/21

Ruben Vargas

Alter: 21 Jahre
Verein: FC Augsburg
Position: Linkes Mittelfeld

Im Sommer 2019 wagte Ruben Vargas den Sprung von der Schweizer Super League in die Bundesliga. 50 Einsätze hatte der Flügelspieler im Nachbarland bereits auf dem Buckel und Vargas fügte sich auch in einer der europäischen Top-Ligen direkt prima ein. Bereits am zweiten Bundesliga-Spieltag erzielte das Augsburger Talent gegen Union Berlin seinen ersten Treffer. Eine Woche später verdoppelte der Neuzugang die Tor-Anzahl bereits und traf gegen Werder Bremen doppelt. Drei Tore in den ersten drei Spielen für den FCA - ein starker Start. Ebenso gute Leistungen zeigte der Mittelfeldmann dann auch im Saisonfinale und steuerte in den letzten drei Spielen zwei Treffer bei. Nach Florian Niederlechner (13) und Philipp Max (acht) hatte am Saisonende kein Fuggerstädter mehr Treffer auf dem Konto als Vargas (sechs). Als Sahnehäubchen auf der starken Saison konnte sich Vargas zudem bereits im November über seinen ersten Treffer für die Schweizer Nationalmannschaft freuen. In seiner zweiten Bundesliga-Saison wird der junge Augsburger auf die guten Leistungen ganz sicher aufbauen wollen und gehört so zu den Top-Talenten der Liga.

Youssoufa Moukoko

Alter: 15 Jahre
Verein: Borussia Dortmund
Position: Sturm

Wohl kaum ein 15-Jähriger dürfte Fußballfans so ein großer Begriff sein wie Youssoufa Moukoko. Der junge Stürmer wird im November 16 Jahre alt und dürfte ab dann für die Profis von Borussia Dortmund in der Bundesliga auflaufen. Und das soll der Youngster auch. Seit diesem Sommer trainiert der Nachwuchsstürmer mit der Profi-Mannschaft. Seinen Namen bekannt gemacht hat der 15-Jährige unterdessen in den Jugendmannschaften der Dortmunder. 34 Tore in der letzten Saison für die BVB-U19 gegen Verteidiger, die nicht selten bis zu vier Jahre älter waren als Moukoko, sprechen eine ebenso klare Sprache wie die 50 Treffer, die der Youngster 2018/19 für die U17 der Dortmunder erzielte. Ab dem 20. November darf Moukoko dann auch in der Bundesliga ran - bei diesen Zahlen dürfte das Debüt der Sturmjuwels nicht allzu lange auf sich warten lassen. Damit gerät dann auch ein alter Rekord von Nuri Sahin in Gefahr: Mit 16 Jahren, elf Monaten und einem Tag ist der ehemalige Dortmunder bisher der jüngste Spieler der Bundesliga-Geschichte - noch.