bundesliga

Timo Werner von RB Leipzig ist Spieler des Monats November

Timo Werner ist auf historischer Mission: Die Ausbeute des Nationalstürmers erinnert an die des Rekordhalters Gerd Müller. Im November hat der RB-Angreifer auf den "Bomber der Nation" ordentlich aufgeholt. Auch deshalb setzte sich der Offensivspezialist bei der Wahl zum Spieler des Monats gegen seine starke Konkurrenz durch.

>>> Hol dir Timo Werner beim offiziellen Fantasy Manager!

Fans und Experten haben entschieden: Timo Werner ist der Spieler des Monats November. Der Offensivspieler von RB Leipzig erhält die von der Bundesliga seit der Saison 2018/19 vergebene Auszeichnung. Herzlichen Glückwunsch! Der variable Offensivspieler setzte sich im Voting gegen seine Leipziger Teamkollegen Marcel Sabitzer und Christopher Nkunku sowie Philipp Max (FC Augsburg), Patrick Herrmann (Borussia Mönchengladbach) und Milot Rashica (SV Werder Bremen) durch.

>>> Herbstfinale 2019 - ein wilder Endspurt

Der 23-Jährige ist in absoluter Top-Form. Er war im November an satten zwölf (!) Treffern beteiligt (sieben Tore, fünf Torvorlagen) und damit an mehr Treffern als jeder andere Spieler, mit Ausnahme von Bayern-Angreifer Robert Lewandowski, in der gesamten Saison. Im November war Werner alleiniger Top-Torschütze und Top-Vorbereiter der Bundesliga in Personalunion.

Timo Werner freut sich über die Trophäe - DFL Deutsche Fußball

Alleine sechs Scorer-Punkte sammelte der gebürtige Stuttgarter am 10. Spieltag beim 8:0 gegen Mainz, traf in seinem laut eigener Aussage bestem Spiel aller Zeiten dreimal selbst und bereitete drei Treffer vor. Das war sowohl persönlicher als auch RB-Rekord für eine Bundesliga-Partie. Zudem nahm Werner im November auch noch einen "Jugendrekord" im Vorbeigehen mit: Gegen Köln absolvierte Werner am 12. Spieltag sein 200. Bundesliga-Spiel. Als erster 23-jähriger der Geschichte knackte er diese Marke.