19.05. 18:30
23.05. 18:30
Seit 2009 wird der 18. Teilnehmer der Bundesliga und 2. Bundesliga wieder in zwei Relegationsspielen ermittelt - © DFL Deutsche Fußball Liga
Seit 2009 wird der 18. Teilnehmer der Bundesliga und 2. Bundesliga wieder in zwei Relegationsspielen ermittelt - © DFL Deutsche Fußball Liga
2. Bundesliga, bundesliga

Hertha gegen Hamburg, Dresden gegen Kaiserslautern - alle Infos zur Relegation

whatsappmailcopy-link

Die Relegation bringt am Ende einer Saison noch einmal viel Dramatik und Spannung. Die Duelle stehen fest: Dynamo Dresden gegen 1. FC Kaiserslautern um die Teilnahme an der 2. Bundesliga. Und Hertha BSC und der Hamburger SV spielen um die Teilnahme an der Bundesliga 2022/23.

Die Termine in der Saison 2021/22

Die SG Dynamo Dresden auf dem 16. Platz steht seit dem 32. Spieltag in der 2. Bundesliga als erster Relegationsteilnehmer fest. Gegner wird der 1. FC Kaiserslautern sein, das entschied sich zuletzt in der 3. Liga.

In der "Bundesliga-Relegation" trifft Hertha BSC auf den Hamburger SV, der sich mit einem 3:2-Sieg in Rostock an Darmstadt vorbei auf den 3. Platz der 2. Bundesliga schob.

Bundesliga – 2. Bundesliga:

2. Bundesliga – 3. Liga:

  • Hinspiel am Freitag, 20.05.2022: 1. FC Kaiserslautern – SG Dynamo Dresden (20:30 Uhr, live bei Sky und SAT.1)
  • Rückspiel am Dienstag, 24.05.2022: SG Dynamo Dresden – 1. FC Kaiserslautern (20:30 Uhr, live bei Sky und SAT.1)

So läuft die Qualifikation für Europa

Modus der Relegation

Der Tabellen-16. der Bundesliga tritt in der zur Saison 2008/09 wieder eingeführten Relegation mit Hin- und Rückspiel gegen den Dritten der 2. Bundesliga an. Der Sieger des Duells erhält den 18. Startplatz für die kommende Saison in der Bundesliga. Wie auch seit dieser Saison im Europapokal gilt in der Relegation nicht mehr die Auswärtstorregel, wonach auswärts erzielte Tore bei Gleichstand im Gesamtergebnis mehr zählen als zu Hause erzielte Treffer. Falls nach Ende der regulären Spielzeit noch keine Entscheidung gefallen ist, gibt es zweimal 15 Minuten Verlängerung. Steht danach immer noch kein Sieger fest, findet ein Elfmeterschießen statt.

Die besten Bundesliga-Videos in der NEXT App!

2009 wieder eingeführt zählt die Relegation zwischen dem 16. der Bundesliga und dem Dritten der 2. Bundesliga zu den emotionalen Höhepunkten der Saison. Im Sommer 2021 feierte der 1. FC Köln auf den letzten Drücker den Verbleib in der Bundesliga, im Jahr zuvor war es der SV Werder Bremen. Bevor der 1. FC Union Berlin 2019 den Aufstieg schaffte, hatte sich seit 2012 kein Zweitligist durchsetzen können, damals war es Fortuna Düsseldorf gelungen.

2018 und 2017 sicherte sich der VfL Wolfsburg jeweils in der Relegation den Klassenerhalt. Zuvor schafften dies bereits Eintracht Frankfurt (2016), der Hamburger SV (2014 & 2015) sowie die TSG Hoffenheim (2013).

Die Bundesliga-Relegation seit 2009 im Überblick

2009: 1. FC Nürnberg – Energie Cottbus 3:0 / 2:0

2010: FC Augsburg – 1. FC Nürnberg 0:1 / 0:2

2011: VfL Bochum – Borussia Mönchengladbach 0:1 / 1:1

2012: Fortuna Düsseldorf – Hertha BSC 2:1 / 2:2

2013: 1. FC Kaiserslautern – TSG Hoffenheim 1:3 / 1:2

2014: SpVgg Greuther Fürth – Hamburger SV 0:0 / 1:1

2015: Karlsruher SC – Hamburger SV 1:1 / 1:2 n. V.

2016: 1. FC Nürnberg – Eintracht Frankfurt 1:1 / 0:1

2017: Eintracht Braunschweig – VfL Wolfsburg 0:1 / 0:1

2018: Holstein Kiel - VfL Wolfsburg 1:3 / 0:1

2019: 1. FC Union Berlin - VfB Stuttgart 2:2 / 0:0

2020: 1. FC Heidenheim - SV Werder Bremen 0:0 / 2:2

2021: Holstein Kiel - 1. FC Köln 1:0 / 1:5