Die Bundesliga-Saison in Zahlen - © DFL Deutsche Fußball Liga GmbH
Die Bundesliga-Saison in Zahlen - © DFL Deutsche Fußball Liga GmbH
bundesliga

Rekorde, Jubiläen, Kurioses: Die Zahlen der Saison 2018/2019

Köln - Kai Havertz ist der torgefährlichste Teenager, Paco Alcacer der effektivste Knipser, Javi Martinez fährt als schnellster 100 Siege ein und vieles mehr - die Zahlen der Bundesliga-Saison 2018/2019.

1

Erstmals in der Bundesliga-Geschichte gab es am 12. Spieltag drei Tore in der 1. Spielminute an einem Spieltag (de Guzman, Demirbay & Wood).

2

Borussia Dortmund ist das erste Team der Bundesliga-Geschichte, das in allen Heimspielen einer Saison immer mindestens zwei Treffer erzielte.

3

Yussuf Poulsen wurde am 27. Spieltag zum historisch ersten Leipziger Dreierpacker in der Bundesliga.

3

Erstmals in der Bundesliga-Historie schoss der FC Bayern in drei Spielen in Folge mindestens fünf Tore (Spieltag 24-26). Historisch schafften das in der Bundesliga sonst nur noch der 1. FC Kaiserslautern (1984) und Hannover 96 (1965).

4

Vier Spieler verpassten in dieser Saison keine Bundesliga-Minute, die zwei Feldspieler Joshua Kimmich (FCB) und Waldemar Anton (H96), sowie die beiden Torhüter Ron-Robert Zieler (VFB) und Yann Sommer (BMG).

4

Robert Lewandowski wurde mit 22 Saisontoren zum vierten Mal Torschützenkönig (in vier der letzten sechs Spielzeiten). Mindestens viermal Torschützenkönig wurde bisher nur Gerd Müller (siebenmal und erstmals seit über 20 Jahren konnte ein Spieler diesen Titel verteidigen (damals Ulf Kirsten).

5

Luka Jovic gelang am achten Spieltag gegen Düsseldorf als erstem Frankfurter ein Fünferpack. Es war gleichzeitig der erste Dreierpack eines Serben. Zudem wurde Jovic mit 20 Jahren und 300 Tagen zum jüngsten Fünferpacker der Bundesliga-Geschichte. Er löste Klaus Scheer ab, der am 1. September 1971 mit 20 Jahren und 332 Tagen getroffen hatte.

5

Mainz 05 feierte beim 5:0 gegen Freiburg (28. Spieltag) seinen höchsten Bundesliga-Sieg. Höher gewannen die Mainzer nie (ein 5:0 gab es auch 2014/15 gegen Paderborn und 2004/05 ebenfalls gegen Freiburg).

6

RB Leipzig feierte mit dem 6:0 gegen den 1. FC Nürnberg am siebten Spieltag seinen höchsten Bundesliga-Sieg.

6

Erstmals in der Vereinsgeschichte gewann Frankfurt innerhalb einer Saison sechs Bundesliga-Spiele hintereinander (Spieltag 23-28).

Nochmal 6 

Der FC Augsburg feierte gegen den VfB Stuttgart (30. Spieltag) den höchsten Sieg seiner Bundesliga-Geschichte (6:0). Erstmals gelangen den Augsburgern mehr als vier Treffer in einem Bundesliga-Spiel.

7

Der FC Bayern wurde zum siebten Mal in Folge Deutscher Meister – Rekord!

Nochmal 7

RB Leipzig gewann am 30. Spieltag sein siebtes Auswärtsspiel in Folge. Vereinsrekord für die Sachsen.

8

Der VfL Wolfsburg feierte mit dem 8:1 am 34. Spieltag gegen den FC Augsburg den höchsten Sieg der zurückliegenden Saison. Es war zugleich der höchste Sieg in Wolfsburgs Bundesliga-Geschichte.

8

Beim 8:1 des VfL Wolfsburg gegen den FC Augsburg am 34. Spieltag schoss der VfL erstmals in seiner Bundesliga-Geschichte acht Tore.

9

Mit insgesamt neun Treffern war die Partie Wolfsburg gegen Augsburg zugleich auch das torreichste Spiel der Saison.

9

Die TSG Hoffenheim blieb am 23.Spieltag im neunten Bundesliga-Gastspiel ungeschlagen (5 Remis, 4 Siege) und stellte damit einen neuen Vereinsrekord auf.

Nochmal 9

Franck Ribery feierte seine neunte Deutsche Meisterschaft als Spieler - neuer alleiniger Bundesliga-Rekord.

12

Borussia Mönchengladbach gewann saisonübergreifend bis zum 19. Spieltag zwölf Heimspiele in Folge und stellte den Vereinsrekord aus der Saison 1983/84 unter Jupp Heynckes ein.

12

Paco Alcacer erzielte zwölf Jokertore. Er wurde damit nicht nur zum Top-Joker 2018/19 sondern stellte auch einen neuen Bundesliga-Saisonrekord an Jokertoren auf. Zwölf Jokertore gelangen nie zuvor einem Spieler in einer Saison.

Nochmal 12

Borussia Mönchengladbach erzielte zwölf Joker-Tore – das ist ein neuer Vereinsrekord.

13

Am dritten Spieltag gab es 13 Jokertore. Damit wurde durch die Einwechselspieler ein neuer Bundesliga-Rekord aufgestellt.

Nochmal 13

Leon Goretzka erzielte nach 13 Sekunden das schnellste Eigentor der Bundesliga-Geschichte.  Es war zugleich das schnellste Augsburger Tor in der Bundesliga und der schnellste Treffer dieser Saison.

14

Michael Esser wehrte am 18. Spieltag gegen Werder 14 Bälle ab, stellte damit einen Saisonrekord auf; seit Datenerfassung gab es von einem Keeper nie mehr Paraden.

14

Top-Vorbereiter der Bundesliga ist der Dortmunder Jadon Sancho mit 14 Torvorlagen.

15

Borussia Dortmund blieb erstmals in der Vereinsgeschichte in den ersten 15 Saisonspielen ungeschlagen (zwölf Siege, drei Remis).

15

RB Leipzig blieb bis zu 33. Spieltag 15 Bundesliga-Spiele in Folge ungeschlagen (zehn Siege, fünf Remis) und stellte damit einen neuen Vereinsrekord auf.

17

Den jüngsten Spieler der Saison setzte der VfB Stuttgart ein. Antonis Aidonis feierte am 11. Spieltag sein Bundesliga-Debüt im Alter von 17 Jahren und 172 Tagen.

17

Dem BVB gelangen in der zurückliegenden Saison 17 Jokertore. Die Dortmunder stellten damit den Bundesligarekord für eine Saison ein.

17

Der FC Bayern gewann am 30. Spieltag sein 17. Bundesliga-Spiel in Folge gegen Werder Bremen. Eine solche Serie gab es in der Geschichte der Bundesliga nie zuvor bei einer Paarung.

Nochmal 17

Kai Havertz erzielte 17 Saisontore, so viele waren noch nie einem Spieler im Alter unter 20 Jahren gelungen.

18

Der 18-jährige Alphonso Davies war der jüngste Torschütze der Saison (18 Jahre, 135 Tage am 26. Spieltag). Er wurde zum ersten Spieler des Jahrgangs 2000, der ein Tor für die Bayern schoss.

24

Mainz 05 verwandelte seit Mai 2013 alle 24 Strafstöße in der Bundesliga und egalisierte damit die Rekordserie des VfL Bochum (1978 bis 1982).

29

Der FC Bayern wurde zum 29. Mal Deutscher Meister (davon 28. im Bundesliga-Zeitalter) – Bundesliga-Rekord.

30

Bremen traf am 29. Spieltag im 30. Bundesliga-Spiel in Folge mindestens einmal – neuer Vereinsrekord; in der Bundesliga-Geschichte gab es nur sechs längere Serien.

32

Alfred Finnbogason erzielte mittlerweile 32 Bundesliga-Tore für den FC Augsburg. Er ist seit dieser Saison Rekordtorschütze des FC Augsburg (er löste Tobias Werner mit 23 Treffern ab).

33

Vedad Ibisevic wurde der erste Spieler, der für drei verschiedene Vereine in der Bundesliga mindestens 33-mal traf (Hoffenheim, Stuttgart, Hertha).

36

Bayer Leverkusen schoss gegen Eintracht Frankfurt am 32. Spieltag sechs Tore in 36 Minuten - eingestellter Bundesliga-Rekord (wie 1964 Dortmund beim FC Schalke).

39

Jaroslav Drobny wurde mit 39 Jahren zum ältesten Düsseldorfer in der Bundesliga-Historie, er löste Frank Mill ab.

40

Claudio Pizarro wurde am 34. Spieltag mit 40 Jahren und 227 Tagen zum ältesten Bremer der Bundesliga-Geschichte und brach mit seinem Treffer im selben Spiel seinen eigenen Rekord als ältester Bundesliga-Torschütze der Geschichte.

41

Salomon Kalou erzielte am neunten Spieltag seine Bundesliga-Tore 40 und 41 zum neuen Rekord-Ivorer in der Bundesliga (mittlerweile 47 Treffer).

Nochmal 41

Am 34. Spieltag fielen 41 Treffer. Es war der torreichste Spieltag seit dem 34. Spieltag 2001/02.

44

Nils Petersen erzielte seine Bundesliga-Tore 35-44 für den SC Freiburg. Er ist seit dieser Saison Rekordtorschütze der Breisgauer (er überholte Papiss Cisse).

46

In der Partie Stuttgart - Mainz (18. Spieltag) gab es in dieser Saison die meisten Torschüsse (46). Obwohl Stuttgart fast doppelt so viele Torschüsse abgab (30) wie Mainz (16), gewannen die Mainzer mit 3:2.

51

Der FC Augsburg brachte es auf 51 Saisontore. So oft hatten sie in einer Bundesliga-Spielzeit noch nie getroffen.

67

Paco Alcacer traf alle 67 Minuten, so effektiv war in der Bundesliga-Historie zuvor noch nie ein Akteur innerhalb einer Spielzeit (Bedingung: mindestens zehn Saisontreffer).

91

Die Schiedsrichter zeigten 91 Mal auf den Punkt (in der Vorsaison waren es 93-mal), 17 Strafstöße wurden verschossen (achtmal parierte dabei ein Keeper).

100

Javier Martinez feierte am 18. Spieltag in seinem 120. Bundesliga-Spiel seinen 100. Sieg und wurde zum Spieler, der die wenigsten Einsätze für die ersten 100 Siege in der Bundesliga benötigte.

116

Julian Nagelsmann bestritt 116 Spiele als Trainer der TSG Hoffenheim. In der zurückliegenden Saison überholte er Ralf Rangnick und Markus Gisdol (je 85 Spiele) als Rekord-Trainer der TSG.

146

Es fielen 146 Jokertore. Das ist ein neuer historischer Rekord für eine Bundesliga-Saison.

150

Manuel Neuer feierte am dritten Spieltag in seinem 193. Bundesliga-Spiel für den FC Bayern seinen 150. Sieg. So schnell erreichte keiner zuvor dieses Jubiläum bei einem Club.

184

Oscar Wendt bestritt am 19. Spieltag sein 184. Bundesliga-Spiel für Borussia Mönchengladbach und wurde damit zum Rekordausländer der Fohlen.

196

Robert Lewandowski erzielte am 25. Spieltag gegen Wolfsburg sein 196. und 197. Bundesliga-Tor und überholte im ewigen Ranking Claudio Pizarro. Der Pole wurde der alleinige erfolgreichste ausländische Torschütze der Bundesliga-Geschichte (mittlerweile 202 Treffer).

200

Robert Lewandowski erzielte mit seinem ersten Treffer im Rückspiel gegen den BVB sein 200. Bundesliga-Tor; diese Marke erreichten bisher nur Gerd Müller (1972), Jupp Heynckes (1976), Klaus Fischer (1979) und zuletzt Manfred Burgsmüller (1987).

281

Paco Alcacer benötigte nur 281 Bundesliga-Minuten für seine ersten zehn Bundesliga-Tore, damit pulverisierte er den alten Rekord von Charly Dörfel, der 668 Minuten bis zum zehnten Tor benötigte!

700

Borussia Mönchengladbach feierte in Runde 29 seinen 700. Sieg in der Bundesliga, erreichte als sechster Verein diese Marke.

800

Nils Petersen erzielte am 34. Spieltag das 800. Tor der Freiburger Bundesliga-Geschichte, es war das zwischenzeitliche 3:0 gegen Nürnberg.

973

Die zurückliegende Bundesliga-Saison war die torreichste in diesem Jahrtausend. Insgesamt fielen 973 Tore. Mehr waren es letztmals 1991/91 als allerdings mit 20 Mannschaften gespielt wurde. In einer 18er-Liga gab es letztmals 1986/87 so viele bzw. mehr Tore.

1.866

Werder Bremen absolvierte am 34. Spieltag sein 1866. Bundesliga-Spiel und zog im ewigen Ranking auf Platz eins mit dem Hamburger SV gleich.

4.000

Serge Gnabry erzielte am 24. Spieltag das 4000. Bundesliga-Tor der Bayern. Als erste Mannschaft der Bundesliga-Geschichte erreichen die Bayern diesen Meilenstein.

6.809

In der zurückliegenden Saison gab es nur 6.809 Fouls (22,3 pro Spiel). Das ist der niedrigste Wert seit Beginn der Datenerfassung 1992/93. Der bisherige Bestwert aus der Vorsaison (8.160 Fouls) wurde noch einmal deutlich unterboten.

43.440

13.292.704 Zuschauer strömten in die Stadien der Bundesliga. Zum elften Mal in Folge kamen im Schnitt über 40.000 Fans pro Spiel (43.440).

500.000.000

Am 18. Spieltag besuchte Zuschauer Nummer 500.000.000 ein Bundesliga-Spiel.