Zusammenfassung

  • Bayern Münchens Thomas Müller hat am Samstag eine besondere Marke geknackt

  • Von allen aktiven Bundesliga-Spielern haben jetzt nur Manuel Neuer und Claudio Pizarro öfter gewonnen

  • Rafinha könnte der nächste sein, der den 200. Bundesliga-Sieg feiert

München - Thomas Müller hat am Samstag eine besondere Marke geknackt. Durch den 2:1-Heimsieg des FC Bayern München gegen den FC Schalke 04 hat der Bayern-Star jetzt 200 Bundesliga-Siege in seiner Vita stehen. Und er hat dafür nur 275 Spiele benötigt - so wenige, wie niemand vor ihm. Damit löste er einen ehemaligen Teamkollegen ab. Insgesamt gibt es nur zwei weitere aktuelle Spieler in der Liga, die noch mehr Siege eingefahren.

>>> Hol Dir Thomas Müller für deine Fantasy-Elf

Thomas Müller hat sich bei den Bayern wieder einmal in die Geschichtsbücher geschossen. Der 28-Jährige siegte am Samstag mit den Bayern gegen den FC Schalke und fuhr damit in kürzester Zeit seinen 200 Bundesliga-Sieg ein. Und das ganze in nur 275 Spielen. Damit war Müller so schnell wie niemand vor ihm. Bislang hielt den Rekord mit Bastian Schweinsteiger ein ehemaliger Teamkollege. Der Ex-Münchner benötigte seiner Zeit 311 Partien fürden damaligen Rekord. Müller steuerte zu seinem Rekord beim 2:1 der Münchner Stürmer auch noch einen Treffer bei. Es war ein Tor, wie es nur ein Thomas Müller schießen kann. Aus einer fast unmöglichen Position fand sein Schuss von der Torauslinie irgendwie den Weg in die Schalker Maschen. Ein wenig Unterstüzung gab es von S04-Keeper Ralf Fährmann, der das kurze Ecke etwas weit öffnete.

>>> Lewandowski knackt Heynckes-Rekord

Video: Die 100 Tore des Thomas Müller

Müller macht es Neuer nach

Auch sein 200. Sieg kann sich sehen lassen. Nur zwei weitere aktive Spieler haben die Marke bereits geknackt. Mit aktuell 233 Bundesliga-Erfolgen führt der Ex-Bayer Claudio Pizarro die Liste an. Der Peruaner ist allerdings 39 Jahre alt, viele Siege werden also wahrscheinlich nicht mehr hinzukommen. Nummer zwei in der Liste der aktiven Spielern mit den meisten Bundesliga-Siegen ist Müllers verletzter Teamkollege Manuel Neuer. Für den Bayern-Keeper stehen im Moment 224 Siege zu Buche.

Nun gesellt sich Müllers also auch in diesen elitären Kreis. Seit 2009 spielt Müller bei den Bayern im Profiteam. Bereits sechs Meistertitel konnte er mit dem FC Bayern München einfahren. Wahrscheinlich kommt in dieser Saison Titel Nummer sieben hinzu. Im Gegensatz zu Pizarro und Neuer schaffte er diese Bestmarke bei nur einem einzigen Verein.

>>> Bayern weiter auf Triple-Kurs

Gegen den SV Werder erzielte Thomas Müller seine Bundesliga-Tore 99 und 100
Gegen den SV Werder erzielte Thomas Müller seine Bundesliga-Tore 99 und 100 © imago / Lackovic

Bereits nach dem Sieg in Mainz am 21. Spieltag knackte Müller eine Bestmarke. Müller fuhr seinen insgesamt 300. Sieg in allen Wettbewerben mit den Bayern ein. Dafür brauchte der Weltmeister nur 419 Spiele. In diesem Zeitraum schoss das Münchner Eigengewächs insgesamt 167 Tore und war an weiteren 150 Treffern beteiligt.

>>> So landete Thomas Müller bei den Bayern (via Sport1.de)

Rafinha könnte der Nächste sein

Ein weiterer Bayern-Spieler könnte bald ebenfalls den 200. Bundesliga-Sieg feiern. Müllers Teamkamerad Rafinha steht bislang bei 196 Siegen, die er im Trikot des FC Schalke 04 und bei Bayern München eingefahren hat.

Alexander Barklage