Der FC Bayern feiert gegen den FC Sevilla den Triumph im UEFA Supercup 2020 - © Pool/Getty Images
Der FC Bayern feiert gegen den FC Sevilla den Triumph im UEFA Supercup 2020 - © Pool/Getty Images
bundesliga

UEFA Supercup: Javi Martinez köpft den FC Bayern München gegen den FC Sevilla zum Titel

Der FC Bayern München ist Sieger des UEFA Supercups 2020: In einer engen und umkämpften Partie ringt der Champions-League-Sieger in Budapest den FC Sevilla mit 2:1 nach Verlängerung (1:1, 1:1) nieder. Javi Martinez avanciert durch seinen Kopfballtreffer in der 104. Minute zum umjubelten Helden, zuvor hatte Leon Goretzka (34.) die Führung der Andalusier durch Lucas Ocampos (13., Foulelfmeter) ausgeglichen.

>>> Hol dir die Bayern-Stars beim offiziellen Fantasy Manager!

"Es hat 15 Minuten gedauert, bis wir ins Spiel gekommen sind. Für mich war es großartig zu sehen, wie mein Team versucht hat, das Spiel über seine Mentalität zu entscheiden - und letztlich erfolgreich damit war. Am Ende mussten wir über unsere Schmerzgrenze hinausgehen, um hier zu gewinnen", resümierte Bayern-Coach Hansi Flick nach dem Spiel. "Wir sind überglücklich, es ist unglaublich. Wir sind so müde nach 120 harten Minuten gegen einen starken Gegner. Wir haben unglaublich gekämpft und als Team gezeigt, dass wir diese Siegermentalität haben, auch wenn wir heute nicht unser bestes Spiel gezeigt haben", sagte Thomas Müller, der von der UEFA zum Spieler des Spiels gewählt wurde.

Der spanische Gewinner der Europa League war früh in Führung gegangen: Nach Alabas Foul an Rakitic zeigte Schiedsrichter Taylor sofort auf den Punkt, Ocampos blieb beim Strafstoß cool und verlud FCB-Keeper Neuer eiskalt zum 1:0. Der FC Bayern antwortete mit wütenden Angriffen, konnte Chancen durch Müller (22.), Pavard (26.) und Lewandowski (30.) nicht nutzen. Erst Goretzka, der nach einem Weltklasse-Spielzug über Müller und Lewandowski frei zum Abschluss kam, vollendete in der 34. Minute zum verdienten 1:1 für die Münchener in einer ausgeglichenen Partie.

Im zweiten Durchgang dominierte dann die Bayern die Begegnung nach Belieben, kamen aber gegen defensivstarke Spanier nicht zu klaren Abschlüssen. Zwei Treffern der Flick-Elf (Sané 51., Lewandowski 63.) verweigerte Taylor die Anerkennung, ansonsten gab es wenig Abschlüsse. Die beste Chance vergaben die Gäste kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit, Neuer parierte den Alleingang von En-Nesyri glänzend. Auch zum Start der Verlängerung war der FCB-Keeper beim Pfostenschuss des eingewechselten Sevilla-Stürmers zur Stelle.

Alles schien dort Richtung Elfmeterschießen zu laufen, bis "Joker" Martinez das 2:1 köpfte. Im Anschluss an eine Ecke hatte Alaba abgezogen, den Abpraller nickte der Spanier zum entscheidenden Tor des Tages ein. Für die Münchener ist er der zweite UEFA Supercup nach 2013 und der vierte Titel in diesem Jahr. Zuvor war der FC Bayern 2020 bereits Meister, Pokalsieger und Champions-League-Sieger geworden. Bereits in der kommenden Woche haben Neuer, Lewandowski und Co. die Chance auf die nächste Trophäe, wenn der nationale Supercup gegen Borussia Dortmund ansteht.

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Jubel beim FC Bayern über das 2:1 von Javi Martinez - Pool/Getty Images

Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker

Knapp, aber verdient: Javi Martinez schießt den FC Bayern zum UEFA Supercup 2020. Schon 2013 hatte der Spanier den deutschen Rekordmeister zu diesem Titel verholfen, sieben Jahre später ist der Mittelfeldroutinier erneut zur Stelle. In einem hart umkämpften Endspiel ringt der FCB den FC Sevilla mit 2:1 nach Verlängerung nieder. Lucas Ocampos (13.) hatte die Andalusier per Foulelfmeter in Führung gebracht, Leon Goretzka (34.) noch vor der Pause ausgeglichen. Nach der regulären Spielzeit avancierte dann Martinez zum Helden!

Abpfiff: Der FC Bayern München ist Sieger des UEFA Supercups 2020!

120. Minute: Nach einem Fehler von Diego Carlos steht Lewandowski allein vor Bounou, doch der FCB-Torjäger vergibt die große Chance auf das 3:1!

118. Minute: Davies versucht sich im Tempodribbling und dringt bis tief in Sevillas Strafraum vor. Dort wird der Kanadier fair vom Ball getrennt.

115. Minute: Lewandowski mit der Chance zur Entscheidung, doch der polnische Torjäger verzieht deutlich.

112. Minute: Jerome Boateng kommt, David Alaba geht.

107. Minute: Auf der Gegenseite probiert es Müller akrobatisch per Fallrückzieher. Knapp vorbei!

106. Minute: Weiter geht es. Und schon wieder startet Sevilla mit einer Großchance. Ocampos findet mit einer Flanke von der rechten Seite am zweiten Pfosten Escudero, der den Ball mit vollem Risiko direkt nimmt. Außennetz!

Pause: Die erste Hälfte der Verlängerung ist vorbei, der FC Bayern führt mit 2:1. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Süle noch das 3:1 auf dem Fuß, doch Diego Carlos konnte den Abschluss des Innenverteidigers abwehren.

104. Minute: MAAAAAAAAAAAARRRRRTIIIIIIIINEEEEEEZ!!! Diego Carlos schenkt den Bayern einen Eckball, der eigentlich gut geklärt wird. Alaba macht den Ball wieder scharf, Bounou lässt abklatschen - per Kopf ist Martinez zur Stelle und nickt zum 2:1 ein.

102. Minute: Tolisso hat links im Strafraum etwas Platz und zieht direkt ab. Bounou taucht ab und hat den Abschluss sicher.

101. Minute: Flanke durch Müller von rechts auf den eingelaufenen Kimmich. Der trifft freistehend den Ball nicht richtig, Abstoß.

99. Minute: Doppelwechsel beim FCB: Goretzka und Hernandez verlassen das Feld, Javi Martinez und Alphonso Davies sind neu in der Partie.

96. Minute: Die Bayern müssen sich etwas schütteln. Zwar ist der FCB optisch überlegen, die großen Chancen hatte aber Sevilla kurz vor Beginn nach der Verlängerung und nach dem Start jener.

91. Minute: Die Verlängerung läuft. Und wieder startet Sevilla hellwach, Süle kann seinen eigenen Stellungsfehler gegen Jordan jedoch direkt im Anschluss wieder ausbügeln. Nur wenige Augenblicke später klärt der Pfosten für die Münchener!

Abpfiff: 1:1 nach regulärer Spielzeit. Das heißt: Es gibt Verlängerung in Budapest. Wer kann sich nun durchsetzen?

88. Minute: NEUER! Sevilla kontert nach einem Eckball der Münchener, En-Nesyri ist allein durch. Doch gegen den Bayern-Keeper zieht er im direkten Duell den Kürzeren, der Nationaltorhüter hält mit einer Glanztat das 1:1 fest.

83. Minute: Sevilla steht extrem tief, alle Mann in der eigenen Hälfte. Findet der FC Bayern noch eine Lücke in der regulären Spielzeit?

78. Minute: Hernandez tankt sich auf links mit etwas Glück durch, bedient dann Müller am Strafraumeck. Der sucht den Abschluss, doch Bounou ist im bedrohten Eck und hält sicher fest.

Kein Durchkommen für Robert Lewandowski gegen abwehrstarke Spanier - Pool/Getty Images

75. Minute: Die Schlussphase läuft. Gnabry wird mit einem gelupften Pass in den Strafraum geschickt und grätscht die Kugel mit letztem Einsatz zu Lewandowski. Der wird von Kounde am Abschluss gehindert.

70. Minute: Feierabend für Sané - für den Bayern-Angreifer ist nun Corentin Tolisso in der Partie. Weiterhin 1:1 in Budapest!

63. Minute: Wieder zappelt der Ball in Sevillas Tor, wieder zählt der Treffer nicht. Lewandowski legt eine Flanke per Kopf am zweiten Pfosten auf Goretzka ab, dessen Schuss klärt Bounou mit einer Fußabwehr. Sané reagiert blitzschnell und schießt zum vermeintlichen 2:1 ein. Doch Schiedsrichter Taylor entscheidet auf Stürmerfoul Lewandowski.

58. Minute: Doppelchance für den FCB. Gnabry zieht von links ins Zentrum und zieht aus 18 Metern ab. Bounou pariert, der Ball fällt aber Sané vor die Füße. Dessen Abschluss aus zehn Metern kann von Sevillas Defensive gerade noch abgeblockt werden.

51. Minute: Nur wenige Sekunden dürfen die Bayern über eine Führung jubeln. Sanes Flanke legt Lewandowski im Strafraum per Kopf auf Müller ab, der direkt wieder den Polen bedient. Dessen Schuss findet den Weg ins Sevilla-Tor, doch beim ersten Zuspiel war Lewandowski im Abseits.

46. Minute: Schiedsrichter Taylor pfeift die Partie wieder an, beide Teams kommen unverändert aus der Pause. Und der FCB muss direkt auf Betriebstemperatur: De Jong prüft Neuer, der Bayern-Keeper ist zur Stelle.

Halbzeit in Budapest: Nach 45 Minuten steht es zwischen dem FC Bayern München und dem FC Sevilla 1:1. Lucas Ocampo (13.) brachte Sevilla per Foulelfmeter in Führung, Leon Goretzka glich in der 34. Minute aus. Ein gerechtes Remis zur Halbzeit!

43. Minute: Das Spiel hat sich nach dem Ausgleich etwas beruhigt. Die wütenden Angriffe der Münchener sind nun allerdings auch nicht mehr vonnöten, die Hatz auf das 1:1 hat sicher Kraft gekostet.

38. Minute: Das 1:1 hatte sich der FCB redlich verdient, reagierte die Mannschaft von Hansi Flick doch brillant auf den frühen Rückstand. Vor dem Ausgleich durch Goretzka hatten bereits Müller, Pavard und Lewandowski gute Möglichkeiten.

34. Minute: Da ist der Ausgleich für die Münchener, die Chancen im Minutentakt erspielten. Müller setzt Lewandowski mit einem hohen Ball in den Strafraum in Szene, der Pole legt perfekt auf Goretzka ab. Aus zwölf Metern lässt der Nationalspieler Bounou keine Abwehrchance. 1:1!

30. Minute: Lewandowski ist nach einem langen Schlag von FCB-Keeper Neuer auf und davon. Im direkten Duell mit Bounou will er es etwas zu lässig machen, seinen halbherzigen Lupfer hat Sevillas Torwart sicher.

26. Minute: Hernandez bringt mit gutem Einsatz Müller in Stellung, der in der Sevilla-Hälfte auf zieht und am Strafraum dann aus zentraler Position Rechtsverteidiger Pavard bedient. Der Franzose visiert aus spitzem Winkel das linke Eck an, verzieht aber etwas.

22. Minute: Um ein Haar der Ausgleich für die Münchener: Lewandowski setzt sich im Strafraum clever durch und bringt den Ball scharf vor das Sevilla-Tor. Müller rauscht heran, sein Abschluss aus kurzer Distanz kann ein spanischer Verteidiger aber am Tor vorbeilenken.

18. Minute: Wie reagiert der FC Bayern auf den frühen Rückstand? Sevilla überlässt den Münchenern den Ball, doch bisher ist kein Durchkommen gegen das spanische Abwehrbollwerk.

13. Minute: 1:0 für Sevilla - Ocampos bleibt eiskalt und verlädt FCB-Keeper Neuer.

11. Minute: Elfmeter für den FC Sevilla. Alaba kommt im Strafraum gegen Rakitic zu spät. Schiedsrichter Taylor zeigt auf den Punkt.

Lucas Ocampos bringt den FC Sevilla gegen den FC Bayern München in Führung - TIBOR ILLYES/POOL/AFP via Getty Images

9. Minute: Sevilla arbeitet sich mehr und mehr in die Partie, machen dem FCB das Leben im Spielaufbau sehr schwer. Die Spanier sind defensiv hervorragend organisiert, das wird kein Spaziergang für den deutschen Rekordmeister.

4. Minute: Die Münchener beginnen offensiv, setzen Sevilla früh unter Druck. Eine echte Torchance kann sich der FCB dadurch aber noch nicht erarbeiten. Dennoch: Guter Auftakt für den Triple-Champion!

Der Ball rollt: Die Partie in Budapest läuft. Der FC Bayern spielt im gewohnten roten Dress.

Der Anpfiff naht: Beide Teams sind bereits auf dem Feld. In wenigen Augenblicken beginnt das Duell um den UEFA Supercup 2020 zwischen dem FC Bayern München und dem FC Sevilla.

Stark in Form: Die Münchener haben nicht nur beim Bundesliga-Auftakt überzeugt (8:0 gegen Schalke), sondern können auf die imposante Serie von 22 Pflichtspielsiegen in Folge blicken. Das macht doch Hoffnung für heute Abend!

Bekannte Gesichter: Gleich drei ehemalige Bundesliga-Akteure stehen beim FC Sevilla in der Anfangsformation. Die beiden Ex-Schalker Ivan Rakitic und Sergio Escudero starten ebenso wie Angreifer Luuk de Jong, der einst bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag stand.

Alaba von Beginn an: Im Vergleich zum 8:0-Kantersieg beim Bundesliga-Auftakt gegen den FC Schalke 04 verändert der FC Bayern sein Team nur auf einer Position: David Alaba beginnt in der Innenverteidigung neben Niklas Süle, Jerome Boateng sitzt zunächst nur auf der Bank.

So spielt Sevilla: Bounou - Jesus Navas, Koundé, Diego Carlos, Escudero - Jordan, Fernando, Rakitic - Suso, de Jong, Ocampos

So spielt der FC Bayern: Neuer - Pavard, Süle, Alaba, Hernandez - Kimmich, Goretzka - Gnabry, Müller, Sané - Lewandowski

Finalbilanz: Für den FC Bayern ist es die fünfte Teilnahme am UEFA Supercup, die Münchener konnten allerdings erst einmal den Titel holen, 2013 bezwang der deutsche Rekordmeister den FC Chelsea, 2001 setzte es eine Niederlage gegen den FC Liverpool. Dasselbe gilt für 1975 (Dynamo Kiew) und 1976 (RSC Anderlecht).

Schiedsrichter: Der Unparteiische der heutigen Partie ist der 41 Jahre alte Engländer Anthony Taylor. Ihm assistieren seine Landsleute Gary Beswick und Adam Nunn. Stuart Atwell ist Video-Assistent, Paul Tierney dessen Assistent. Vierter Schiedsrichter ist der Israeli Orel Grinfeld.

Personal: Auf Kingsley Coman muss der FC Bayern München beim Duell mit dem Europa-League-Sieger aus Andalusien verzichten. Der Franzose befindet sich nach einem positiven Corona-Fall in seinem Umfeld weiterhin in Quarantäne. Rechtzeitig fit geworden ist derweil Robert Lewandowski: Der polnische Weltklasse-Torjäger hat seine Sprunggelenksprobleme rechtzeitig überwunden.

Das sagt Sevillas Trainer Julen Lopetegui: „Wir gehen mit großer Zuversicht in dieses Spiel. Wir freuen uns sehr, wieder gefordert zu sein. Gegen diese Bayern-Mannschaft zu spielen, muss uns ganz einfach motivieren. Nur so können wir uns weiterentwickeln.“

Das sagt FCB-Coach Hansi Flick: „Wir haben ein Ziel: Den UEFA Super Cup zu holen. Es wird schwer, aber wir wissen, dass wir in der Lage sind zu gewinnen. Sevilla hat eine tolle Mannschaft und einen sehr guten Trainer, der sie auf ein gutes Niveau gehoben hat und taktisch hervorragend einstellt. Wir wollen auf jeden Fall gut vorbereitet, zu 100 Prozent auf dem Platz sein und im Spiel Intensität und all unsere Fähigkeiten zeigen, um zu gewinnen. 99 Prozent werden gegen Sevilla nicht reichen.“

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen zum Liveblog des UEFA Supercups zwischen dem FC Bayern München und dem FC Sevilla. Ab 18 Uhr erfahrt ihr hier alles Wissenswerte zur Partie, die um 21 Uhr angepfiffen wird.