Musiala trifft zum 2:0 für den FC Bayern in Leipzig - © Matthias Hangst/Getty Images
Musiala trifft zum 2:0 für den FC Bayern in Leipzig - © Matthias Hangst/Getty Images
bundesliga

Musiala krönt Nagelsmanns Rückkehr mit dem FC Bayern München nach Leipzig

Er war der überragende Spieler der Partie: Jamal Musiala. Das Supertalent des FC Bayern München war mit einem Treffer und einer Torvorlage entscheidend am 4:1-Erfolg des FCB bei RB Leipzig beteiligt. Am Ende wurde der 18 Jahre junge Mittelfeldmann von allen Seiten gelobt.

>>> Hol dir jetzt die Stars des FC Bayern für deine Fantasy-Elf!

Die Uhr zeigte die 43. Minute, als der FC Bayern München aufschreckte. Es war nicht der Ausgleich gefallen, Robert Lewandowski hatte seine Elf in der zwölften Minute mit 1:0 in Führung gebracht. Doch Serge Gnabry, der zuletzt in bestechender Form war, musste behandelt werden und es sah nicht danach aus, dass der Nationalspieler weitermachen konnte. Zwei Minuten später, noch vor dem Pausenpfiff, brachte Julian Nagelsmann Jamal Musiala in die Partie. Der Bayern-Trainer wollte bei seiner Rückkehr nach Leipzig eben nichts dem Zufall überlassen.

Bis zur Halbzeitpause war die Zeit dann zu kurz für den FCB-Youngster, um noch in Erscheinung zu treten. Nach Wiederanpfiff war der 18 Jahre alte Offensivallrounder dann aber sofort zur Stelle. Kaum waren die beiden Teams wieder auf dem Platz, glänzte der Nationalspieler bei seinem Tor zum 2:0 (47.): Den Pass von Alphonso Davies nahm Musiala im Strafraum geschmeidig mit rechts an und zog in der gleichen Bewegung mit links eiskalt ab. Peter Gulacsi im Tor der Gastgeber hatte keine Abwehrchance.

Und das war noch nicht alles, was Musiala an diesem Abend zu bieten hatte. Keine zehn Minuten später bereitete er das 3:0 so perfekt vor, dass Leroy Sane nur noch den Fuß hinhalten musste, um zu vollstrecken (54.). Seine Technik und seine Klasse im Torabschluss wurden auch gegen Leipzig wieder deutlich. Nach der Partie wurde Musiala mit Lob überschüttet. "Jamal ist der Zauberer des Spiels gewesen", meinte etwa Thomas Müller. Der langjährige Bayern-Star legte sogar noch einen drauf. Wenn Musiala seiner Linie treu bleibe, bodenständig und ehrgeizig bleibe, "dann ist er für uns nicht nur eine Ergänzung, sondern entscheidet auch Spiele für uns."

>>> Zum Spielbericht: Bayern München feiert Sieg im Topspiel

So wie eben gegen Leipzig, das nach dem 0:3 zwar noch einmal kurz mit dem Anschlusstreffer durch Konrad Laimer (58.) für etwas Spannung sorgte, am Ende aber dem FCB nichts mehr entgegenzusetzen hatte und sogar noch das 1:4 (90., Eric Maxim Choupo-Moting) hinnehmen musste. Auch Trainer Nagelsmann schwärmte für Musiala und hob ihn bei der Spielanalyse noch einmal extra hervor: "Er ist außergewöhnlich, was seine Fähigkeiten und Charakterzüge angeht. Er hört zu."

Nagelsmann hat schon mit vielen jungen Talenten zusammen gearbeitet, so wie in den letzten Jahren in Leipzig auch. Auch deshalb ist sein Lob etwas ganz Besonderes. "Du hast nie das Gefühl, dass er abgehoben ist. Er spielt einfach, um Spaß zu haben." Das bestätigte dann auch der Protagonist selbst nach dem Spiel. Bei Sky auf seine Leistung angesprochen antwortete ein gut aufgelegter Musiala: "Es hat ganz viel Spaß gemacht. Wir trainieren solche Situationen wie bei meinem Tor. Da denkt man nicht viel."

>>> Etwas verpasst? #RBLFCB im Liveticker nachlesen!

Nach dem Unentschieden zum Saisonauftakt gegen Borussia Mönchegladbach haben die Münchner jetzt eine Siegesserie hingelegt und mit dem jüngsten Sieg über Leipzig einen Konkurrenten schon auf sieben Zähler distanziert. Ein Fingerzeig, wie Torhüter Manuel Neuer wusste: "Es war ein richtungsweisendes Spiel und auch ein Zeichen an die Liga, wie dominant wir heute aufgetreten sind. Wir haben eine gute Leistung gezeigt. Wir nehmen die positive Stimmung mit. Jetzt haben wir einen kleinen Lauf hingelegt, so können wir auch in die Champions League starten."

Dort starten die Bayern am Dienstag (21 Uhr) mit dem ersten Spiel. Gegner ist der FC Barcelona. Die Generalprobe bei RB Leipzig ist jedenfalls gelungen und gegen "Barca" werden Musiala und Bayern München sicher weiter zaubern.