bundesliga

Hertha BSC beendet Serie: Auswärtssieg beim FC Augsburg

Hertha BSC hat nach zuletzt fünf Partien ohne Sieg einen 3:0 (1:0)-Erfolg beim FC Augsburg gefeiert. Für die Fuggerstädter war es die erste Heimniederlage der Saison.

Fantasy Heroes: Matheus Cunha (17) | Niklas Stark (12) | Marvin Plattenhardt (11)

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Auswärtssieg für Hertha BSC: Der Hauptstadtclub gewann die Partie beim FC Augsburg mit 3:0 (1:0). Für die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia traf Matheus Cunha im ersten Durchgang per Foulelfmeter (44.). Nach der Pause erhöhten Dodi Lukebakio (55.) und Krzysztof Piatek (86.) auf 3:0. Für den FCA war es die erste Heimniederlage der Saison, für Hertha der erste Dreier nach zuletzt fünf Partien ohne Sieg.

Beim FCA feierte Robert Gumny sein Startelf-Debüt bei den Fuggertädtern. Er ersetzte den verletzten Raphael Framberger. Trainer Heiko Herrlich beließ es bei dieser Änderung, während Bruno Labbadia zwei Wechsel im Vergleich zum 6. Spieltag vornahm. Matteo Guendouzi ersetzte den verletzten Lucas Tousart, stand erstmals als Herthaner in der Startelf. Außerdem kam Marvin Plattenhardt für Maximilian Mittelstädt ins Team; Mittelstädt saß erstmals in dieser Saison auf der Bank, Plattenhardt startete in dieser Bundesliga-Spielzeit zuvor nur beim 0:2 gegen Stuttgart am 4. Spieltag.

Lukebakio feiert einen Hertha-Treffer - Frank Hoermann/SVEN SIMON/SvenSimon / POOL

Die erste Gelegenheit der Partie hatte Michael Gregoritsch. Der Augsburger Stürmer zog aus der Distanz ab, was zunächst nicht nach einem gefährlichen Torschuss aussah, doch der Ball senkte sich bedrohlich. Schließlich landet das Leder auf dem Tornetz (18.).

>>> Etwas verpasst? #FCABSC im Liveticker nachlesen

Kurz darauf hatte Cunha seine erste auffällige Aktion: Einen Freistoß aus spitzem Winkel schlenzte der Herthanera ufs Tor, verfehlte das Ziel aber nur um wenige Zentimeter (20.). 18 Minuten später stand der Brasilianer wieder im Mittelpunkt. Im Augsburger Strafraum legte er den Ball auf Guendouzi, dessen Schussversuch allerdings geblockt wurde (38.).

>>> Die Statistiken zu #FCABSC

Lange sah es nach einem torlosen ersten Durchgang aus. Doch dann foulte ausgerechnet Felix Uduokhai, der erstmals in den Kader der Natioalmannschaft berufen wurde, Jhon Cordoba im Augsburger Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte Cunha ganz lässig: Er verlud Keeper Raphal Gikiewicz und schob in die Mitte ein - 0:1 (44.). Pech für die Gäste: Beim Foul verletzte sich Cordoba. Für ihn kam Piatek im zweiten Durchgang in die Partie.

Der Torschütze wird bewacht: Matheus Cunha gegen Tobias Strobl und Jeffrey Gouweleeuw - LennartPreiss/WITTERS

Dessen Hereinnahme machte sich prompt bezahlt: Der Pole flankte zehn Minuten nach Wiederbeginn in den Strafraum, dort profitierte Dodi Lukebakio vom Fehler von Jeffrey Gouweleeuw. Der Stürmer spitzelte den Ball lässig an Gikiewicz vorbei.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Augsburgs Trainer Herrlich reagierte und brachte Alfred Finnbogason und Florian Niederlechner. Dieses Duo war es auch, das für die erste gefährliche Szene der Gastgeber im zweiten Durchgang sorgte. Der Isländer steckte zu Niederlechner durch, doch Hertha-Keeper Alexander Schwolow war auf der Hut (61.).

Der ebenfalls noch frische Piatek hatte auf der anderen Seite eine gute Gelegenheit, traf nach dem Konter über Lukebakio und Cunha aber nur den rechten Pfosten (65.). Kurz vor Spielende gab es doch noch den verdienten Treffer für den Polen: Per Konter traf Piatek aus vollem Lauf zum 3:0 aus Berliner Sicht.

Machtlos: Augsburg-Keeper Raphal Gikiewicz beim Elfmeter von Matheus Cunha - Frank Hoermann/SVEN SIMON/SvenSimon / POOL

Spieler des Spiels: Matheus Cunha

Matheus Cunha gab die meisten Torschüsse aller Spieler auf dem Platz ab (vier) und hatte die meisten Torschussbeteiligungen (sieben). Seinen ersten Bundesliga-Strafstoß verwandelte er zur 1:0-Führung, das 3:0 bereitete er für Krzysztof Piatek vor.