Das sind die punktbesten Spieler des 13. Spieltags. - © DFL Deutsche Fußball Liga
Das sind die punktbesten Spieler des 13. Spieltags. - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Fantasy Manager: Die Top-Elf des 13. Spieltags

Ihre Teams feierten am letzten Spieltag knappe Siege, doch sowohl beim Tabellenzweiten RB Leipzig, als auch beim -dritten FC Schalke 04 stachen drei Akteure aus den ohnehin starken Teams heraus. Das lässt sich auch im Fantasy Manager erkennen. Hier kommt die komplette Fantasy-Top-11 des 13. Spieltags:

Hinweis: Bei gleicher Punktzahl wird der Spieler mit dem niedrigeren Transferwert ausgewählt.

>>> Dein Team im Fantasy Manager aufstellen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Tor:

Lukas Hradecky wehrte in München zehn Torschüsse ab und stellte damit den Saisonrekord des Düsseldorfers Steffen und des Frankfurters Rönnow ein. Und das, obwohl er eine Kontaktlinse verloren hatte und daher die letzten 20 Minuten mit eingeschränkter Sicht abspulen musste. >>> 17 Punkte

Abwehr:

Philipp Max war an sieben der zwölf FCA-Torschüsse beteiligt (zwei abgegeben, fünf vorbereitet), gab wie schon letzte Woche gegen Berlin eine Torvorlage (insgesamt sein dritte in dieser Saison, FCA-Höchstwert). >>> 17 Punkte

Ozan Kabak gab seine erste Torvorlage dieser Bundesliga-Saison, gab zwei Torschüsse ab und gewann zehn Zweikämpfe. >>> 16 Punkte

Nordi Mukiele war mit 75 % gewonnen Duellen zweikampfstärkster Spieler der Partie und gab zum zwischenzeitlichen 1:0 seine erste Torvorlage als Leipziger in der Bundesliga. >>> 15 Punkte

>>> Darum solltest Du dich für den Bundesliga-Newsletter registrieren!

>>> So funktioniert das Punktesystem im Fantasy Manager

Mittelfeld:

Christopher Nkunku war an acht der 18 Leipziger-Abschlüsse beteiligt, seine sechs Torschussvorlagen der Partie waren die meisten. Aus einer resultierte das 0:3, insgesamt seine sechste Torvorlage der Saison, Topwert bei RB. >>> 19 Punkte

Suat Serdar erzielte den Schalker Siegtreffer gegen Union Berlin. Es war sein fünfter Bundesliga-Treffer und damit bereits jetzt einer mehr als in der Vorsaison. >>> 16 Punkte

Amine Harit war mit 65 % gewonnenen Duellen gewohnt schwierig zu stoppen und hatte mit 27 Sprints auch viel Tempo in seinen Aktionen. Seine vier Torschussvorlagen waren die meisten aller Spieler, mit der letzten legte er Suat Serdar zum Siegtor auf. >>> 17 Punkte

Patrick Herrmann trug sich mit einem Tor und einer Torvorlage in die Scorerliste ein. Der Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1 war bereits sein fünfter in der laufenden Bundesliga-Saison. In den letzten drei Spielzeiten zusammen hatte er nur vier Mal getroffen. >>> 19 Punkte

>>> Nachträgliche Punkteanpassungen für Spieltag 12

>>> Beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag gewinnen!

Sturm:

Milot Rashica war an sieben der zehn Bremer Torschüsse beteiligt, gab die meisten Torschüsse auf dem Platz ab (fünf) und erzielte seinen ersten Auswärts- sowie seinen ersten Saison-Doppelpack in der Bundesliga. >>> 18 Punkte

Breel Embolo erzielte seinen dritten Bundesliga-Doppelpack (den ersten für Mönchengladbach), legte zudem einen Treffer vor. Erstmals war er in einem Bundesliga-Spiel an drei Treffern beteiligt. >>> 23 Punkte

Timo Werner war in Paderborn an der Hälfte der 18 Leipziger Torschüsse beteiligt, seine fünf abgegebenen Torschüsse waren die meisten aller Spieler (zudem vier vorgelegt). Werner legte zunächst das 1:0 für Patrik Schick vor und traf später selbst zum 3:0. >>> 19 Punkte