- © DFL Deutsche Fußball Liga
- © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Fantasy Manager 2020/21: So funktioniert das Punktesystem

Im offiziellen Fantasy Manager kannst du zeigen, dass du ein echter Experte bist. Wenn du ein Top-Team zusammengestellt hast, kommen die Punkte fast von alleine. Aber wie punkten deine Spieler überhaupt mit ihren Leistungen auf dem Rasen?

>>> Jetzt mitmachen im offiziellen Fantasy Manager!

Jeder Akteur bekommt Zähler für seine Aktionen auf dem Spielfeld, basierend auf der statistischen Analyse der Partie. Je nach ihren Erfolgen und Misserfolgen bekommen Spieler positive oder auch negative Punkte.

Ein Spieler erhält beispielsweise Zähler, wenn er ein Tor erzielt. Hier ist auch die Position entscheidend: Ein Stürmer bekommt für einen Treffer vier Punkte, ein Mittelfeldspieler fünf und ein Verteidiger sechs - sollte gar ein Torwart treffen, wird er sogar mit zehn Zählern belohnt.

Torschussbeteiligungen, Zweikämpfe, Karten

Neben Toren sind Torschussbeteiligungen ein Schlüssel zu einer erfolgreichen Mannschaft. Für jeden zweiten Torschuss und jede zweite Torschussvorlage erhalten die Spieler Punkte.

Auch gewonnene Zweikämpfe sind ein wichtiger Faktor. Je fünf gewonnene Duelle bringen einem Abwehrspieler zwei Zähler ein, Mittelfeldspieler und Angreifer bekommen dafür einen.

Minuspunkte erhalten Akteure zum Beispiel, wenn sie ein Eigentor erzielen (-4) oder einen Platzverweis erhalten: Eine Gelb-Rote Karte zieht drei Minuspunkte nach sich, eine Rote fünf.

Wichtige Bonuspunkte mit richtigen Starspielern

An jedem Spieltag kannst du drei Starspieler auswählen: einen in der Verteidigung, einen im Mittelfeld und einen im Sturm. Diese erhalten anderthalbfache Punkte. Solange du in einem Mannschaftsteil noch Spieler hast, deren Partie noch nicht begonnen hat, kannst du den bestehenden Starspieler wechseln und einen der noch nicht eingesetzten Akteure auswählen.

>>> So funktioniert die Ligenwertung des Fantasy Managers