Das sind die elf besten Spieler der Saison im Fantasy Manager - © DFL Deutsche Fußball Liga
Das sind die elf besten Spieler der Saison im Fantasy Manager - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Fantasy Manager: Die Top-Elf der Saison 2018/19

Köln - Drei Mal FC Bayern München, jeweils zwei Mal Borussia Dortmund und RB Leipzig - die drei besten Teams stellen auch die meisten Spieler in der Fantasy-Top11 der Bundesliga-Saison 2018/19. Hier sind die besten elf Spieler auf einen Blick.

Hinweis: Bei gleicher Punktzahl wird der Spieler mit dem niedrigeren Transferwert ausgewählt.

>>> Hier geht es zum Fantasy Manager

Torhüter:

Peter Gulacsi (RB Leipzig) bekam in dieser Saison immerhin 120 Bälle auf sein Tor, kassierte aber nur 27 Gegentore – mit 78 % abgewehrten Bällen ist der Ungar in diesem Bereich der beste Keeper der Bundesliga. Nur Gulacsi blieb diese Bundesliga-Saison 16-mal ohne Gegentreffer. >>> 212 Punkte

Verteidiger:

Marcel Halstenberg (RB Leipzig) gab starke sechs Torvorlagen und traf drei Mal selbst – jeweils neuer persönlicher Saisonrekord in der Bundesliga. Er bereitete 58 Torschüsse vor (Höchstwert bei RB) und gewann 59 % seiner Zweikämpfe – sehr stark für einen Außenverteidiger. >>> 335 Punkte

David Alaba (FC Bayern München) gab unter allen Abwehrspielern die meisten Torschüsse ab (47). Drei Mal traf er ins Tor: Am 15. Spieltag in Hannover (4:0) erzielte er mit einem fulminanten Weitschuss das 2:0, am 22. Spieltag in Augsburg markierte er den 3:2-Siegtreffer und am 34. Spieltag gegen Frankfurt (5:1) markierte er kurz nach dem Ausgleich das wichtige 2:1. Zudem gab er die Torvorlage zum letzten Bundesliga-Tor von Arjen Robben. >>> 261 Punkte

Joshua Kimmich (FC Bayern München) gab in der Bundesliga-Saison 2018/19 13 Torvorlagen; nur Jadon Sancho eine mehr. Unter anderem bereitete er das letzte Bundesliga-Tor von Franck Ribery im Saisonfinale gegen Eintracht Frankfurt vor. >>> 417 Punkte

>>> Top-Fakten zur Meistersaison des FC Bayern München

Mittelfeldspieler:

Filip Kostic (Eintracht Frankfurt) spielte seine beste Bundesliga-Saison – sechs Toren und zehn Torvorlagen (Höchstwert bei Frankfurt) sind jeweils neuer persönlicher Saisonrekord. Bei der Eintracht sammelten nur Luka Jovic und Sebastien Haller mehr Scorerpunkte als der Linksfuß. Er bereitete ligaweit die zweitmeisten Großchancen vor (14, nur Kevin Volland eine mehr). >>> 309 Punkte

Marco Reus (Borussia Dortmund), der vor der Saison neuer BVB-Kapitän wurde, erzielte 17 Bundesliga-Tore – als Dortmunder traf er zuvor noch nie so oft (nur für Mönchengladbach einmal 18 Treffer geschossen). Ligaweit sammelten nur Robert Lewandowski und Jadon Sancho mehr Scorerpunkte, als Reus (25). >>> 345 Punkte

Kai Havertz (Bayer 04 Leverkusen) kam in allen 34 Bundesliga-Partien zum Einsatz – das Ausnahme-Talent ist mit 19 Jahren schon unersetzbar und wurde Toptorschütze von Bayer. Er ist der erste Teenager der Bundesligageschichte, der 17 Bundesliga-Tore in einer Saison erzielt hat. >>> 381 Punkte

Jadon Sancho (Borussia Dortmund) mit 19 Jahren schon Stammspieler beim Vize-Meister. Der junge Engländer wurde mit 14 Torvorlagen Top-Vorbereiter der Bundesliga. Zwölf Tore sind ebenfalls ein Top-Wert für einen Mittelfeldspieler. >>> 340 Punkte

>>> BVB reagiert kämpferisch: "Wir greifen voll an!"

Stürmer:

Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach) traf zehn Mal selbst und gab zehn Torvorlagen – er ist wie schon 2017/18 der Topscorer der Borussia. Seine zehn Treffer sind eingestellter persönlicher Saisonrekord, die zehn Torvorlagen sind ein neuer persönlicher Saisonrekord (und Bestwert bei den Fohlen). >>> 315 Punkte

Robert Lewandowski (FC Bayern München) wurde mit 22 Saisontoren zum vierten Mal Torschützenkönig (in vier der letzten sechs Spielzeiten). Mindestens vier Mal Torschützenkönig wurde bisher nur Gerd Müller (sieben Mal und erstmals seit über 20 Jahren konnte ein Spieler diesen Titel verteidigen (damals Ulf Kirsten). >>> 432 Punkte

Max Kruse (SV Werder Bremen) war bei Werder Top-Torschütze (elf Treffer) und Top-Vorbereiter (neun Torvorlagen) und dementsprechend natürlich auch Topscorer. Ligaweit war der Werder-Kapitän an den zweitmeisten Torschüssen beteiligt (186, nur Lewandowski an mehr). >>> 322 Punkte