Im Fokus: Sasa Kalajdzic, Andrej Kramaric und Andre Silva - © DFL
Im Fokus: Sasa Kalajdzic, Andrej Kramaric und Andre Silva - © DFL
bundesliga

Fakten-Vorschau zum 27. Spieltag

whatsappmailcopy-link

Stuttgarts Sasa Kalajdzic spielt derzeit groß auf, Hoffenheims Andrej Kramaric mag Spiele gegen die Alte Dame aus Berlin und Leipzigs Andre Silva bekommt es mit seinem ehemaligen Arbeitgeber zu tun - die Top-Fakten zum kommenden Bundesliga-Wochenende.

Hol' dir die Bundesliga NEXT App!

VfL Bochum - Borussia Mönchengladbach

Gern gesehener Gast: Bochum ist gegen Möchengladbach seit neun Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen. Allerdings spielte der VfL vor dem Aufstieg 2021 auch elf Jahre lang in der 2. Bundesliga.

VfB Stuttgart - FC Augsburg

Torjäger in Topform: Sasa Kalajdzic verbuchte in den letzten vier Partien vier Scorerpunkte - drei Treffer und eine Torvorlage. Alle drei Saisontreffer des VfB-Stürmers bereitete Borna Sosa vor, bereits in der vergangenen Spielzeit hatte das Duo mit seiner Mischung aus tollen Flanken und starken Kopfbällen für viel Torgefahr gesorgt.

1. FSV Mainz 05 - Arminia Bielefeld

Defensivtrainer: Unter Bo Svensson und Frank Kramer ließen Mainz und die Arminia je nur 1,2 Gegentreffer pro Spiel zu - Bestwerte unter den Coaches der Clubs.

Im offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Hertha BSC - TSG Hoffenheim

Lieblingsgegner: TSG-Angreifer Andrej Kramaric erzielte gegen kein Team so viele Tore wie gegen die Hertha - und ganze sieben seiner neun Treffer auch noch auswärts.

SpVgg Greuther Fürth - SC Freiburg

Legende vor Legendenüberholung: Freiburg-Trainer Christian Streich könnte mit seinem 105. Bundesliga-Sieg an Vereinsrekordhalter Volker Finke vorbeiziehen.

FC Bayern München - 1. FC Union Berlin

Sicherer und möglicher Rekord: Der FC Bayern bestreitet seinen 1935. Vergleich in der Bundesliga und zieht damit an Mit-Spitzenreiter Bremen vorbei. Gewinnen die Münchner, avanciert ihr Kapitän Manuel Neuer mit 311 Erfolgen vor seinem legendären Vorgänger Oliver Kahn zu dem Spieler mit den meisten Bundesliga Dreiern.

RB Leipzig - Eintracht Frankfurt

Wiedersehen: RBL-Torjäger Silva wechselte vor dieser Spielzeit von der Eintracht zu den Sachsen, stellte im zurückliegenden Spieljahr für Frankfurt mit 28 Treffern eine neue Saisontor-Bestmarke auf.

VfL Wolfsburg - Bayer 04 Leverkusen

Lange dabei: Die Wölfe sind 1997 aufgestiegen, Leverkusen schon 1979 - nur Bayern und Dortmund spielen länger ohne Unterbrechung Bundesliga.

1. FC Köln - Borussia Dortmund

Tore garantiert: In den letzten neun Aufeinandertreffen zwischen Köln  und Dortmund fielen 36 Tore, durchschnittlich also fast vier - dabei trafen je beide Mannschaften.