Musiala, Reus, Plea - drei Gesichter des 26. Spieltags - © DFL Deutsche Fußball Liga
Musiala, Reus, Plea - drei Gesichter des 26. Spieltags - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Die Fakten-Vorschau zum 26. Spieltag

whatsappmailcopy-link

Reus vor Jubiläum, Musiala vor Rekordspiel und Plea hat einen Lauf - die Top-Fakten zu den neun Partien des 26. Spieltags.

Die besten Videos in der Bundesliga NEXT App!

1. FC Union Berlin - VfB Stuttgart

Eiserne Heimstärke: Union Berlin feierte 23 seiner insgesamt 34 Bundesliga-Siege im Stadion An der Alten Försterei und holte 83 der insgesamt 128 Bundesliga-Punkte in den Heimspielen.

SC Freiburg - VfL Wolfsburg

Streichs Angstgegner: Unter Christian Streich kassierte der Sport-Club gegen keinen Club mehr Heimniederlagen als gegen den VfL (fünf) und gegen keinen anderen so viele Heimgegentore wie gegen die Wölfe (19). Florian Kohfeldt wiederum hat nur eine seiner sieben Partien gegen Freiburg verloren (zwei Siege, vier Remis).

TSG Hoffenheim - FC Bayern München

Einzigartige TSG: Das letzte Heimspiel gegen den FC Bayern gewann die TSG mit 4:1 gegen die Münchner. Es war die einzige Bayern-Niederlage in 48 Pflichtspielen im Jahr 2020. Zu seinem 50. Bundesliga-Spiel für den Rekordmeister könnte derweil Jamal Musiala kommen - das hat vor ihm noch kein anderer 19-Jähriger beim Rekordmeister geschafft.

Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC

Hoffnungsträger Plea: Gladbachs Alassane Plea war in den letzten fünf Bundesliga-Spielen an sechs Toren direkt beteiligt (zwei Tore, vier Torvorlagen). Tore wird die Borussia vermutlich auch brauchen, denn in den letzten sechs Heimspielen musste das Hütter-Team immer mindestens zwei Gegentreffer hinnehmen.

Beim offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag gewinnen!

Bayer 04 Leverkusen - 1. FC Köln

Treffsichere Werkself: Bayer Leverkusen hat 2022 schon 24 Bundesliga-Treffer erzielt. Das Seoane-Team stellt damit die beste Offensive im Kalenderjahr.

Borussia Dortmund - Arminia Bielefeld

Jubiläum für den Kapitän: Marco Reus spielt im zehnten Jahr in Dortmund und kann gegen Arminia Bielefeld sein 350. Pflichtspiel für die Schwarz-Gelben bestreiten. Seine Bilanz mit dem BVB gegen die Arminia ist makellos, denn von den aktuellen Bundesliga-Clubs haben die Ostwestfalen seit der Bundesliga-Rückkehr im Sommer 2020 nur gegen Dortmund noch keinen Punkt geholt (0:2, 0:3, 1:3).

Eintracht Frankfurt - VfL Bochum

Wiedersehen nach langer Zeit: Die Eintracht hat die letzten vier Pflicht-Heimspiele gegen den VfL Bochum allesamt gewonnen, aber es ist schon eine Weile her, dass es zuletzt in Frankfurt zu einem Duell der beiden Traditionsclubs gekommen ist. Im September 2013 bezwang die SGE den VfL im DFB-Pokal mit 2:0.

SpVgg Greuther Fürth - RB Leipzig

Leipzigs unglaubliche Serie: RB Leipzig hat in seiner Bundesliga-Historie noch nie gegen einen Aufsteiger verloren: In den bisherigen 22 Duellen gab es 19 Siege und drei Remis.

FC Augsburg - 1. FSV Mainz 05

Das für den Samstag vorgesehene Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Augsburg und dem 1. FSV Mainz 05 kann nicht wie geplant stattfinden. Die Begegnung wird verlegt, da dem 1. FSV Mainz 05 infolge positiver Corona-Befunde weiterhin nicht die nach der DFL-Spielordnung notwendige Mindestanzahl an Spielern zur Verfügung steht. Ein neuer Spieltermin wird schnellstmöglich bekanntgegeben.