- DFL Deutsche Fußball Liga GmbH
- DFL Deutsche Fußball Liga GmbH
bundesliga

Die Fakten-Vorschau zum 26. Bundesliga-Spieltag

Köln - Andrej Kramaric jagt einen Rekord, Sebastien Haller seinen Mitspieler Luka Jovic und Robert Lewandowski liebt die 26 - die Fakten-Vorschau zum 26. Bundesliga-Spieltag.

Borussia Mönchengladbach – SC Freiburg

Historisch starkes Duell: Borussia Mönchengladbach feierte in dieser Bundesliga-Saison schon jetzt mehr Siege (14) als in der kompletten vergangenen Spielzeit (13). Der SC Freiburg hingegen hat bereits 36 Tore erzielt - so viele waren es nach 25 Spieltagen zuletzt vor 24 Jahren.

>>> zum Matchcenter der Partie

FC Augsburg – Hannover 96

Flanke, Kopfball, Tor? Gegen Leverkusen traf Hannover 96 bereits zum neunten Mal in dieser Bundesliga-Saison nach einer Flanke (das gelang nur drei Teams häufiger), der FC Augsburg hingegen kassierte bereits zehn Gegentore nach einer Flanke (nur Stuttgart mehr).

>>> zum Matchcenter der Partie

FC Schalke 04 – RB Leipzig

Welche Serie reißt? RB Leipzig gewann in der Rückrunde alle Auswärtsspiele und könnte nun mit dem fünften Dreier in Folge auf des Gegners Platz einen Clubrekord aufstellen. Statistisch müsste aber der FC Schalke punkten, denn in den fünf bisherigen bundesliga-Duellen gab es noch keinen Auswärtssieg (drei Heimsiege, zwei Remis)

>>> zum Matchcenter der Partie

VfL Wolfsburg – Fortuna Düsseldorf

Labbadias Funkel-Serie: Bruno Labbadia hat gegen Friedhelm Funkel noch nie ein Bundesliga-Duell verloren. Weder als Trainer (vier Siege, ein Unentschieden), noch als Spieler (drei Siege, ein Unentschieden) ging der Trainer des VfL Wolfsburg als Verlierer vom Platz. Gelingt Friedhelm Funkel jetzt mit Fortuna Düsseldorf seine persönliche Premiere?

>>> zum Matchcenter der Partie

VfB Stuttgart - TSG Hoffenheim

Kramaric auf Rekordjagd: Andrej Kramaric benötigt nach seinem Doppelpack gegen Nürnberg nur noch einen Treffer, um zum Rekordtorschützen der TSG Hoffenheim in der Bundesliga, Sejad Salihovic, aufzuschließen (46 Treffer). Die letzten beiden Heimspiele gegen die TSG konnte der VfB Stuttgart aber gewinnen.

>>> zum Matchcenter der Partie

Hertha BSC - Borussia Dortmund

Starke Dortmunder Bilanz: Borussia Dortmund hat 57 Punkte auf dem Konto und damit schon zwei mehr als in der kompletten vergangenen Spielzeit. Aber Hertha BSC hat bislang zu Hause aus den Top 5 nur gegen Leipzig verloren. Gegen Bayern, Mönchengladbach und Frankfurt holten die Berliner jeweils drei Punkte.

>>> zum Matchcenter der Partie

Bayer 04 Leverkusen – SV Werder Bremen

Spitzenspiel in Leverkusen: Mit Bayer Leverkusen empfängt der Zweite der Rückrundentabelle die in diesem Jahr noch ungeschlagenen Bremer. Werder Bremen kam an den vergangenen vier Spieltagen immer nach einem 0:1-Rückstand noch zurück. Insgesamt punktete Werder in dieser Spielzeit bereits sieben Mal nach einem Rückstand - Liga-Bestwert!

>>> zum Matchcenter der Partie

Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg

Frankfurts außergewöhnliche Offensive: Sebastien Haller ist mit fünf Treffern der erfolgreichste Torschütze der SGE in der Rückrunde. Damit hat der Franzose alleine so viele Treffer in 2019 erzielt wie der 1. FC Nürnberg und jagt seinen Teamkollegen Luka Jovic (15 Treffer). Es ist das erste Mal in der Clubgeschichte von Eintracht Frankfurt, dass nach 25 Spieltagen gleich zwei Spieler mindestens 14 Tore erzielt haben.

>>> zum Matchcenter der Partie

FC Bayern München – 1. FSV Mainz 05

Lewandowski liebt den 26 Spieltag: Robert Lewandowski erzielte an einem 26. Bundesliga-Spieltag bereits zehn Treffer. An keinem anderen Spieltag war der Angreifer des FC Bayern München so erfolgreich. Der 1. FSV Mainz 05 wird aber eine schwere Aufgabe, denn aus den letzten beiden Partien bei einem aktuellen Spitzenreiter holten die Rheinhessen vier Punkte. Im März 2016 gab es bei den Bayern ein 2:1 und im April 2017 auch in München ein 2:2.

>>> zum Matchcenter der Partie