Der SC Freiburg bejubelt den dritten Sieg im dritten Spiel der Europa League - © IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Gerd Gruendl/IMAGO/Beautiful Sports
Der SC Freiburg bejubelt den dritten Sieg im dritten Spiel der Europa League - © IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Gerd Gruendl/IMAGO/Beautiful Sports
bundesliga

Der 3. Spieltag der Europa League und der Conference League

whatsappmailcopy-link

Am Donnerstagabend haben der 1. FC Union Berlin und der SC Freiburg Siege in der Europa League eingefahren, der 1. FC Köln verlor hingegen am 3. Spieltag der Europa Conference League erstmals.

Welche Stars hast du im Fantasy Manager?

Malmö FF - 1. FC Union Berlin 0:1

Nach zwei Niederlagen zum Auftakt der Gruppenphase brauchte der 1. FC Union Berlin in Malmö dringend einen Sieg. Und genau den sollte es für den aktuellen Tabellenführer der Bundesliga geben, obwohl es zunächst nicht danach aussah. Kurz vor dem Ende einer ereignisarmen ersten Hälfte versprang Andras Schäfer an der Mittellinie als letzter Mann der Ball, der Unioner hielt seinen Gegenspieler fest und sah die Rote Karte wegen einer Notbremse. Doch trotz Unterzahl zeigten die Eisernen in Schweden einen engagierten zweiten Durchgang und erzielten durch Sheraldo Becker in der 68. Minute das entscheidende Tor. Union ist damit Dritter in der Gruppe D und hat weiter alle Chancen, doch noch die K.o.-Runde zu erreichen.

Der Klassiker von A bis Z: Alles zur Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayern München

Sport-Club Freiburg - FC Nantes 2:0

Beim SC Freiburg läuft es weiter richtig gut. Der Tabellenzweite der Bundesliga feierte am Donnerstagabend den dritten Sieg im dritten Spiel der Europa-League-Gruppe G. Obwohl Torjäger Michael Gregoritsch schon nach 19 Minuten verletzt ausgewechselt werden musste, blieb der SCF das dominierende Team in Hälfte eins. Tore fielen aber erst nach dem Seitenwechsel. Zunächst brachte Daniel-Kofi Kyereh sein Team in Führung (48.), in der 72. Minute erhöhte Vincenzo Grifo auf 2:0. Erst in der Schlussphase machten die Franzosen noch einmal Druck, aber die Elf aus dem Breisgau brachte das Ergebnis souverän über die Zeit und hat beste Aussichten, die Gruppenphase zu überstehen, womöglich sogar als Tabellenführer.

1. FC Köln - Partizan Belgrad 0:1

Der 1. FC Köln hat am 3. Spieltag in der Europa Conference League die erste Niederlage hinnehmen müssen. Im Heimspiel gegen Partizan Belgrad reichte den Gästen eine erfolgreiche Standardsituation zum Sieg. Schon in der 9. Spielminute köpfte Svetozar Markovic nach einer Ecke das entscheidende Tor. Obwohl der FC viele Flanken schlug, sollte diesmal wenig Torgefahr entstehen. Insgesamt ging die Niederlage daher durchaus in Ordnung. Die Gruppe D bleibt trotzdem weiter eng umkämpft. Köln hat vier Zähler auf dem Konto und ist damit Dritter, allerdings haben Partizan und Nizza auf den Plätzen 1 und 2 nur einen Punkt mehr geholt. Noch ist für die Elf von Trainer Steffen Baumgart weiter alles drin.

Zehn Dinge zum Derby zwischen Köln und Gladbach