Erling Haaland von Borussia Dortmund ist der Golden Boy - © Clemens Bilan - Pool/Getty Images
Erling Haaland von Borussia Dortmund ist der Golden Boy - © Clemens Bilan - Pool/Getty Images
bundesliga

Viererpack! Golden Boy Haaland überragt beim BVB

Erst Golden Boy geworden, dann bei der Hertha mit vier Toren zum Matchwinner für Borussia Dortmund: Erling Haaland. Der Torjäger setzte sich vor seiner Galavorstellung in Berlin bei der Wahl zum besten Nachwuchsspieler unter 21 Jahren vor Ansu Fati (FC Barcelona) und Alphonso Davies (FC Bayern München) durch.

>>> Hol dir Erling Haaland im offiziellen Fantasy Manager!

Die renommierte Auszeichnung wird von der italienische Zeitung "Tuttosport" vergeben und ging in den vergangenen Jahren bereits an Ausnahmeathleten wie Lionel Messi, Kylian Mbappe oder Mario Götze.

Einen Tag nach der Auszeichnung bestätigte Erling Haaland mit einem Viererpack beim 5:2-Sieg in Berlin seine überragenden Leistungen. Nach seinem Wechsel aus Salzburg im Januar 2020 erzielte er in seinen bisher 22 Bundesliga-Spielen satte 23 Tore für die Borussia, in der Champions League kommt er zudem auf sechs Treffer in fünf Partien. Doch es ist beileibe nicht nur der Torriecher, der Haaland zu einem der besten Angreifer der Welt macht: Mit seiner körperlichen Präsenz und seinem unbändigen Siegeswillen ist er in vorderster Front schnell zum bestimmenden Akteur im BVB-Spiel geworden.

"Wenn man Fußball-Fan ist, braucht man nicht viel zu sagen. Mit seiner Dynamik, seinem Abschluss, seinem Torriecher - das ist schon sensationell", war BVB-Mitspieler Julian Brandt schwer beeindruckt.

>>> Im offiziellen Tippspiel jeden Spieltag Gewinne sichern!

Einfach nicht zu stoppen: Was für die Abwehrreihen der Gegner schon längst gilt, stellte Haaland jetzt auch im Voting zum Golden Boy unter Beweis. Der BVB-Stürmer ließ nicht nur seinen Mannschaftskollegen Jadon Sancho hinter sich, sondern auch herausragende Talente wie eben Barcelonas Fati oder Bayern-Youngster Davies. Nach Götze (2011) ist der Nationalspieler Norwegens bereits der zweite Dortmunder, der sich diese renommierte Auszeichnung sichern konnte.

"Der Junge aus dem Eis und den Fjorden hat alle hinter sich gelassen und den Golden Boy verdient gewonnen", heißt es bei "Tuttosport".  Haaland sei ein "echter Tsunami", der die Parameter des norwegischen Fußballs auf den Kopf gestellt habe, und eine Tormaschine, die an einen "Cyborg" erinnere. Der 20-Jährige schnappt sich damit im Übrigen eine historische Ehrung: Er ist der erste Norweger, der jemals als Golden Boy ausgezeichnet wurde und auch der erste Skandinavier in der Geschichte des Preises, den im letzten Jahr Joao Felix (Atletico Madrid) erhielt.

"Er spielt so, wie er trainiert", schwärmt beispielsweise BVB-Kapitän Marco Reus in den höchsten Tönen von seinem Mannschaftskollegen. "Dazu kommt noch seine Professionalität, so wie er drauf ist, das Positive. Das gefällt uns, das brauchen wir auf dem Platz. Er wird immer seine Tore machen, egal wie gut oder schlecht er im Spiel ist." Haalands Nationaltrainer greift derweil bei der Einschätzung der Leistungsfähigkeit seines Schützlings schon ins oberste Regal: "Obwohl er noch jung ist, ist er Weltklasse", lobt Lars Lagerbäck. Das sah auch "Tuttosport" so - und stellte Haaland mit dem Golden Boy auf eine Stufe mit Messi und Mbappe.