bundesliga

Perfekter Zeitpunkt! Pünktlich zum Klassiker meldet sich Dortmunds Erling Haaland fulminant zurück

whatsappmailcopy-link

Erling Haaland von Borussia Dortmund hat sich nach seiner Verletzungspause fulminant zurückgemeldet. Pünktlich vor dem Topspiel gegen den FC Bayern München am Samstag hat er mit seinem 50. Bundesliga-Treffer im 50. Spiel die nächsten Rekorde aufgestellt und ist damit zum Klassiker wieder in Topform.

>>> Schau den Klassiker live auf Sky!

Erling Haaland ist wieder einmal nicht zu stoppen! Der Stürmer von Borussia Dortmund hat sich beim Auswärtsspiel der Schwarz-Gelben beim VfL Wolfsburg die nächsten eindrucksvollen Bundesliga-Bestmarken geschnappt.

Als jüngster Spieler der Historie erreichte Haaland mit seinem Treffer zum 3:1-Endstand im Alter von 21 Jahren und 128 Tagen die Marke von 50 Bundesliga-Toren. Noch eindrucksvoller: Er brauchte dafür lediglich 50 Partien, auch das gelang zuvor noch keinem Spieler in der Ligageschichte.

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Den Rekord als jüngster Spieler mit 50 Toren hielt bis jetzt Klaus Fischer, der bei seinem Jubiläumstreffer im Jahr 1971 21 Jahre und 293 Tage alt war. Die wenigsten Einsätze beim 50. Bundesliga-Treffer wies bislang Timo Konietzka auf, der 63 Ligaspiele für diesen Meilenstein brauchte, das war im Jahr 1965.

Für Haaland sind das bei weitem nicht die einzigen Bundesliga-Rekorde. Seit seinem Wechsel zum BVB im Januar 2020 hat er schon einige Bestmarken aufgestellt: Haaland ist der jüngste Viererpacker der Bundesliga, außerdem derjenige, der unter 21 Jahren am häufigsten getroffen hat (40 Mal) und die historisch beste Torquote aller Bundesliga-Spieler aufweist, die mehr als 25 Partien absolviert haben (82 Minuten pro Treffer).

Pünktlich zum Klassiker am Samstag zeigt sich Dortmunds Top-Stürmer damit wieder in Topform. Ein gelungeneres Comeback hätte es für den Norweger nicht geben können. Die Freude rund um den BVB ist riesengroß, das Duell gegen den FC Bayern kann kommen. Borussia Dortmund und Erling Haaland sind jedenfalls bereit.

whatsappmailcopy-link