bundesliga

Mats Hummels mit Doppelpack: Borussia Dortmund schlägt Aufsteiger DSC Arminia Bielefeld

Borussia Dortmund hat das Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld gewonnen. Der Vizemeister schlug den Aufsteiger in einer zähen Partie mit 2:0 (0:0).

FANTASY HEROES: Mats Hummels (30 Punkte) | Stefan Ortega (11) | Julian Brandt (11)

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Tippspiel der Bundesliga und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Borussia Dortmund hat das Auswärtsspiel bei Bundesliga-Aufsteiger DSC Arminia Bielefeld mit 2:0 (0:0) gewonnen. Damit gewann der BVB das vierte Spiel in Serie und blieb ebenso lange ohne Gegentor. Für die Schwarz-Gelben traf Verteidiger Mats Hummels doppelt (53. und 71.). Bitter allerdings: Der Mann des Tages musste danach verletzt den Platz verlassen.

Der BVB festigt damit seinen Platz in der Spitzengruppe und schließt eine perfekte Woche ab. Am vergangenen Spieltag hatte die Mannschaft von Lucien Favre souverän das Derby gegen Schalke 04 mit 3:0 gewonnen. Zudem feierte der Vizemeister einen 2:0-Erfolg über den russischen Vertreter Zenit St. Petersburg in der Champions League.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Hummels steigt hoch und köpft zum 2:0 ins Netz - Martin Rose/Getty Images

>>> Etwas verpasst? #DSCBVB im Liveticker nachlesen

BVB-Trainer Lucien Favre änderte seine Startelf gegenüber dem Champions-League-Spiel gegen St. Petersburg auf fünf Positionen. Unter anderem kam der genesene Thorgan Hazard zu seinem ersten Startelf-Einsatz seit dem ersten Spieltag gegen seinen Ex-Club Borussia Mönchengladbach (19. September). Giovanni Reyna saß erstmals in dieser Bundesliga-Saison nur auf der Bank, Erling Haaland fehlte wegen leichter Knieprobleme.

>>> Statistiken zur Partie #DSCBVB

Bei den Gastgebern kam Joakim Nilsson zu seinem Bundesliga-Debüt, Sven Schipplock stand erstmals in dieser Bundesliga-Saison in der Startelf; zudem brachte Trainer Uwe Neuhaus mit Cedric Brunner und Anderson Lucoqui zwei neue Außenverteidiger gegenüber dem letzten Spiel beim VfL Wolfsburg.

BVB-Verteidiger Manuel Akanji lässt diese Großchance im ersten Durchgang ungenutzt - INA FASSBENDER/POOL/AFP via Getty Images

Die Gäste ließen ab der ersten Spielminute erkennen, wer der haushohe Favorit war. Die Gastgeber kamen kaum zu Chancen, das Gros der Spielanteile lag bei der Favre-Elf. Diese nutzte jedoch einige gute Chancen nicht. So verpassten Thomas Delaney (7.), Jadon Sancho (28.) und Marco Reus (33.) gute Gelegenheiten. Die Neuhaus-Elf stand kompakt, ließ wenig zu. Es war ein Geduldspiel für die Borussen, und zudem eine äußerst zähe Angelegenheit.

Im zweiten Durchgang aber brach Verteidiger Hummels den Bann. Nach einer Sancho-Ecke bugsierte er den Ball mit der Hüfte über die Linie (53.). Wenig später stieg er nach einer Flanke von Kapitän Reus hoch und köpfte zur Entscheidung ein (71.). Über den zweiten Doppelpack seiner Karriere konnte sich der Abwehrspieler aber nur bedingt freuen. In der 86. Minute musste Hummels verletzt den Platz verlassen. Zwei Minuten zuvor hatte Julian Brandt es trotz aussichtsreicher Position verpasst, das 3:0 zu erzielen (84.).

Nach einer Sancho-Ecke: Hummels trifft zum 1:0 - INA FASSBENDER/POOL/AFP via Getty Images

Spieler des Spiels: Mats Hummels

Mats Hummels war der zweikampfstärkste Dortmunder (65 Prozent  gewonnene Duelle) und schnürte den zweiten Doppelpack seiner Bundesliga-Karriere. Der erste war ihm vor fast elf Jahren, im Januar 2010 für den BVB in Köln gelungen.