bundesliga

Bayer Leverkusen mit spätem 2:1-Sieg bei Arminia Bielefeld

Bayer Leverkusen hat sich mit einem 2:1-Erfolg (1:0) bei Arminia Bielefeld in der Spitzengruppe der Bundesliga festgesetzt. Leon Bailey (27.) brachte die Werkself schon in der ersten Hälfte auf die Siegerstraße. Ein kurioses Eigentor von Lukas Hradecky (47.) sorgte für das 1:1, aber kurz vor Schluss sorgte Aleksandar Dragovic für den Siegtreffer (88.).

Fantasy Heroes: Leon Bailey 11 | Florian Wirtz 10 | Aleksandar Dragovic 9

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Trainer Uwe Neuhaus brachte gegen Leverkusen gleich zwei Startelfdebütanten. Nils Seufert und Reinhold Yabo standen erstmals in dieser Bundesliga-Saison in der Startelf. Für Yabo war es der erste Startelfeinsatz in der Bundesliga seit fast zehn Jahren; seinen bisher einzigen hatte er im April 2011 im Trikot des 1. FC Köln. Bei Bayer ersetzte Jonathan Tah Edmond Tapsoba, der in dieser Bundesliga-Saison noch keine Minute verpasst hatte. Der Innenverteidiger fehlte in Bielefeld wegen eines positiven Corona-Tests.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

>>> Hol dir jetzt die Bundesliga-Stars im Offiziellen Fantasy Manager

Von Beginn an übernahmen die Gäste die Kontrolle und hatten in der ersten Hälfte 63 Prozent Ballbesitz. Große Torchancen blieben aber Mangelware und ein Abschluss von Moussa Diaby auf die kurze Ecke blieb für einige Zeit die aufregendste Aktion (16.). Nach einer knappen halben Stunde gelang der Werkself dann der Durchbruch: Nach einem starken Doppelpass mit Florian Wirtz traf Leon Bailey aus sieben Metern mit rechts genau über Ortega hinweg in die Maschen. Es blieb die einzige dicke Torchance der ersten 45 Minuten. Bielefeld kam im ersten Abschnitt zu keinem einzigen Abschluss.

>>> Etwas verpasst? #DSCB04 im Liveticker nachlesen

Das blieb auch in der zweiten Hälfte so, aber dennoch kam die Arminia kurz nach dem Wiederanpfiff zum Ausgleich. Daley Sinkgraven spielte einen Pass zurück auf Lukas Hradecky, der die Kugel eigentlich nur nach vorne schlagen wollte. Mit seinem Standbein touchierte er den Ball aber noch leicht, schlug deshalb ein Luftloch und der Ball trudelte ins leere Tor. Der Treffer fiel völlig aus dem Nichts. So stand es trotz null Torschüssen für Bielefeld plötzlich 1:1.

Lucas Alario hatte kurze Zeit später die Chance zum 2:1, setzte seinen Versuch aus zehn Metern aber rechts am Tor vorbei (51.). Nachdem schon Lars Bender angeschlagen in der Kabine geblieben war, musste dann auch Sven Bender verletzt runter. Vielleicht hatte Leverkusen auch deshalb Probleme, sich Chancen herauszuarbeiten. Bielefeld verteidigte geschickt und geriet kaum noch in Bedrängnis. Erst in der Schlussphase änderte sich das Bild: Erst verpasste Julian Baumgartlinger nach Demirbay-Flanke noch das 2:1 (87.), aber nur eine Minute später war es dann so weit: Nach einer Flanke von Wirtz legte Tah per Kopf ab auf Weiser, dessen Schuss Ortega noch parieren konnte, aber den Nachschuss setzte Aleksandar Dragovic aus zehn Metern überlegt ins rechte Eck. Und bei diesem Ergebnis blieb es dann.

>>> Statistiken zur Partie #DSCB04

Für Leverkusen ist es der sechste Bundesliga-Sieg in Serie, Bielefeld ist genauso lange ohne Punktgewinn.

Florian Wirtz ist in Bielefeld an allen entscheidenden Szenen beteiligt - INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Spieler des Spiels: Florian Wirtz

Florian Wirtz war der laufstärkste Leverkusener (12,7 Kilometer), führte auch die meisten Zweikämpfe in seinem Team (22) und legte das 1:0 vor. Es war bereits seine vierte Torvorlage dieser Saison; der 17-Jährige ist damit Bayers erfolgreichster Vorbereiter. Auch am 2:1 war er mit einer Flanke beteiligt.