Die letzten sechs Eröffnungsspiele fanden alle in der Allianz Arena statt - © Alexander Hassenstein/Bundesliga/DFL via Getty Images
Die letzten sechs Eröffnungsspiele fanden alle in der Allianz Arena statt - © Alexander Hassenstein/Bundesliga/DFL via Getty Images
bundesliga

Rückblick: So liefen die offiziellen Bundesliga-Eröffnungsspiele

Köln – Am 16. August startet die neue Bundesliga-Saison 2019/20 mit dem offiziellen Eröffnungsspiel. Der FC Bayern München darf zum siebten Mal in Folge die neue Saison einleiten, nur Spielort und Gegner sind noch offen. Insgesamt ist es das 18. offizielle Eröffnungsspiel seit dessen Einführung 2002. Für den FC Bayern stehen die Chancen dabei sehr gut: Bisher verlor ein amtierender Deutscher Meister die Partie noch nie. bundesliga.de blickt auf den Auftakt der vergangenen zehn Jahre zurück.

2018: FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim 3:1

Die Bayern machen in der ersten Halbzeit Druck und zeigen gleich, wer Herr in der Allianz Arena ist. Das 1:0 von Thomas Müller in der 23. Minute ist das logische Resultat der bajuwarischen Überlegenheit. Doch nach dem Wechsel ändert sich das Bild, plötzlich drängen die Gäste. Und Adam Szalai gelingt der verdiente Ausgleich (57.). Erst ein Foulelfmeter zehn Minuten vor Schluss dreht die Partie wieder zugunsten des Rekordmeisters. Robert Lewandowski verwandelt, wenig später macht Arjen Robben alles klar.

>>> Saison 2019/20: Alle Infos zur Spielplan-Veröffentlichung

2017: FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen 3:1

Bei Regen, Regen, Regen trotzte Leverkusen dem FC Bayern. Dabei gingen die Münchner früh in Führung, Niklas Süle und Corentin Tolisso brachten den Rekordmeister in den ersten 18 Minuten mit zwei Toren Vorsprung in Führung. Nach der Halbzeit erhöhte Robert Lewandowski sogar noch, kurz darauf traf Admir Mehmedi aber zum 1:3. Im Anschluss drückte die Werkself auf das Anschlusstor, brachte das Netz jedoch nicht mehr zum Zappeln.

>>> Diese Rekorde könnten 2019/20 fallen

2016: FC Bayern München – SV Werder Bremen 6:0

Beim Bundesliga-Debüt von Trainer Carlo Ancelotti überrollte der Bayern Bremen - der höchste Erfolg in einem Eröffnungsspiel. Xabi Alonso eröffnete den Torreigen früh mit einem der schönsten Treffer der gesamten Spielzeit, Lewandowski schnürte einen Dreierpack, und Philipp Lahm erzielte das letzte Bundesliga-Tor seiner Karriere.

2015: FC Bayern München – Hamburger SV 5:0

Wie der SV Werder musste auch der HSV gleich eine bittere Pleite hinnehmen: Es dauerte eine knappe halbe Stunde bis zur Bayern-Führung durch Medhi Benatia, dann kam der Zug richtig ins Rollen. Thomas Müller traf nach dem 2:0 durch Lewandowski doppelt, wenige Minuten vor dem Ende krönte Douglas Costa sein starkes Bundesliga-Debüt mit dem 5:0.

>>> Rekorde, Daten und Fakten zum ersten Spieltag

2014: FC Bayern München – VfL Wolfsburg 2:1

Gegen Wolfsburg kam der FCB mit ein bisschen Glück davon: Müller und Arjen Robben stellten nach 47 Minuten zwar schon auf 2:0, Ivica Olic stellte aber nur wenig später den Anschluss her. Der VfL kämpfte bis zur letzten Minute um den Ausgleich: Die größte Chance vergab Junior Malanda, der aus kurzer Distanz vor dem leeren Tor scheiterte.

2013: FC Bayern München – Borussia Mönchengladbach 3:1

Der FC Bayern erspielte sich schnell einen Zwei-Tore-Vorsprung, Dante brachte Gladbach durch ein Eigentor wieder in Reichweite. Nach der Pause verursachte Alvaro Dominguez gleich zwei Elfmeter: Müller vergab noch, David Alaba zeigte aber keine Nerven und besorgte den Endstand.

2012: Borussia Dortmund – SV Werder Bremen 2:1

Das Eröffnungsspiel zur 50. Bundesliga-Saison entpuppte sich für den BVB als echter Kraftakt. Dortmund ging durch Neuzugang Marco Reus zwar schnell in Führung, Bremen verpasste in Durchgang eins allerdings gleich mehrfach den Ausgleich. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang Theodor Gebre Selassie doch noch der Ausgleich, Mario Götze erzielte in der 81. Minute aber das Siegtor.

>>> Das sind die neuen Trikots für die Saison 2019/20

2011: Borussia Dortmund – Hamburger SV 3:1

Die Borussia hatte wenige Probleme mit Hamburg: Kevin Großkreutz per Doppelpack und Götze stellten die Weichen zügig auf Sieg, den Rothosen gelang elf Minuten vor Schluss nur noch die Ergebniskorrektur durch Robert Tesche.

2010: FC Bayern München– VfL Wolfsburg 2:1

In einem Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten feierte Bayern einen Last-Minute-Sieg gegen Wolfsburg. Die Münchner dominierten Durchgang eins, gingen durch Müller früh in Führung, verpassten es aber, die Führung auszubauen. In der zweiten Halbzeit drehten die Wölfe dann auf und kamen durch Edin Dzeko zum Ausgleich. Bastian Schweinsteiger rettete dem FCB in der Nachspielzeit aber doch noch die drei Punkte.

>>> Der neue Spielplan für die Saison 2019/20 kommt: Alle Infos Veröffentlichung

2009: VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart 2:0

Während Stuttgart die Partie in Wolfsburg in der ersten Hälfte noch offen gestalten konnte, fokussierte der VfB in den zweiten 45 Minuten zu sehr die Defensive. In den letzten 20 Minuten besorgten Zvjezdan Misimovic und Grafite die beiden Tore für den VfL.

2008: FC Bayern München – Hamburger SV 2:2

Schweinsteiger und Lukas Podolski per Elfmeter stellten früh auf 2:0. Doch dann glichen ausgerechnet die beiden Ex-Bayern Paolo Guerrero und Piotr Trochowski aus und belohnten den HSV mit dem Punktgewinn.

Die weiteren offiziellen Eröffnungsspiele

2007: VfB Stuttgart – FC Schalke 04 2:2

2006: FC Bayern München – Borussia Dortmund 2:0

2005: FC Bayern München – Borussia Mönchengladbach 3:0

2004: SV Werder Bremen – FC Schalke 04 1:0

2003: FC Bayern München – Eintracht Frankfurt 3:1

2002: Borussia Dortmund – Hertha BSC 2:2