Julian Nagelsmann präsentiert sich in Berlin optimistisch und voller Tatendrang - © Alexander Hassenstein
Julian Nagelsmann präsentiert sich in Berlin optimistisch und voller Tatendrang - © Alexander Hassenstein
bundesliga

Riesige Vorfreude auf die EM: "Ich will, dass es mitreißend wird"

xwhatsappmailcopy-link

Die große Vorfreude auf die EM im eigenen Land war Bundestrainer Julian Nagelsmann sofort anzumerken, als er um Punkt 13 Uhr in Berlin in dunkelblauem Nadelstreifenanzug die Pressekonferenz zum vorläufigen EM-Kader eröffnete. Ohne langes Vorgeplänkel wurden dann in einem zweieinhalb Minuten-Clip die 27 Spieler verkündet, die zunächst einmal den Kader bilden werden. Präsentiert wurden die Namen wie schon in den Tagen zuvor von verschiedenen Medien, Künstlern, Social-Media-Stars oder Fußballlegenden.

Welche DFB-Stars hast Du im Fantasy Manager?

"Super Truppe - könnte von mir sein" - mit diesen Worten hat Nagelsmann am Ende des Videos seinen ersten Auftritt. Der Bundestrainer stellt dann aber sofort klar: "Ist aber unser Kader!". Und zu diesem Thema des Miteinanders kehrte der 36-Jährige im Laufe der folgenden 60 Minuten immer wieder zurück. Es war auch bei der Zusammenstellung des Kaders für den DFB-Coach ein ganz wichtiger Punkt.

Ein Feldspieler wird noch gestrichen

"Wir haben versucht, die Charaktere zu finden, die am besten für diese Mannschaft zusammenpassen", so Nagelsmann, der das ausdrücklich nicht als Tadel für nicht-nominierte Größen wie Leon Goretzka, Mats Hummels oder Julian Brandt verstanden haben wollte. Einer der 27 Charaktere wird im Sommer aber dann doch in den sauren Apfel beißen müssen, denn spätestens am 7. Juni muss Nagelsmann seinen Kader mit maximal 26 Spielern an die UEFA übermitteln. Klar ist: die vier Torhüter gehören nicht zu den Streichkandidaten. Das stellte Nagelsmann klar. Den Feldspielern, die noch auf der Kippe stehen, hat der Bundestrainer dies auch klar vermittelt, wollte die Namen auf der Pressekonferenz aber verständlicherweise nicht nennen.

Seiner Mannschaft auf dem Feld möchte der Bundestrainer auch eine feste Achse geben und legte sich bereits auf seine Besetzung in der Innenverteidigung fest. Neben Antonio Rüdiger soll Jonathan Tah für ein starkes defensives Fundament sorgen. Es ist die logische Folge der herausragenden Entwicklung des Leverkusener Abwehrchefs, der auch für Xabi Alonso in dieser Spielzeit unverzichtbar war. Auch in den letzten sieben Länderspielen stand 28-Jährige jede Minute auf dem Feld.

Weniger Einsatzminuten wird im Sommer sicherlich Thomas Müller sammeln, dessen Rolle die des Impulsgebers von der Bank sein soll. Nagelsmann lobte die Fähigkeit des Routiniers, auch in 20 Minuten für die besonderen "typischen Müller-Momente" sorgen kann. Außerdem nimmt der 34-Jährige als "Connector" in der Kabine eine wichtige Rolle ein. "Er versteht sich mit allen gut", erklärte Nagelsmann, der aber  betonte, dass er vor allem wegen seiner sportlichen Qualitäten und nicht als "gute-Laune-Onkel" dabei ist.

So lief die Kaderbekanntgabe

Nagelsmann hat ein sehr gute Gefühl

Gute Laune will der gebürtige Bayer vor allem mit den Leistungen auf dem Feld versprühen und das ganze Land elektrisieren. "Ich will, dass es mitreißend wird, dass es begeisternd wird", so Nagelsmann, der den Titel zwar als Ziel ausgegeben hat, aber auch betonte: "Wir versuchen, den Titel zu gewinnen, das kann ich euch versprechen. Es kann aber sein, dass wir vorher auch in einer K.-o.-Phase ausscheiden und ich sage, dass wir eine gute EM gespielt haben."

Der Bundestrainer ist aber der Überzeugung, dass beides gelingen kann: Den Fans mit packendem Fußball Freude bereiten und den Titel gewinnen. "Ich habe eigentlich immer ein ganz gutes Bauchgefühl, wie ein Spiel laufen wird – und habe meistens Recht damit“, so Nagelsmann, der auch Momente nennt, in denen er besser im Bus sitzen geblieben wäre. Beim Gedanken an das EM-Turnier im Sommer setzt er dann aber ein breites Lächeln auf und sagt: "Ich glaube, dass wir das gewinnen können."

Der deutsche EM-Kader in der Übersicht

Teilnehmer, Stadien und mehr - alle Infos zur EM 2024

Tor
Oliver Baumann (TSG Hoffenheim), Manuel Neuer (FC Bayern München), Alexander Nübel (VfB Stuttgart), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

Abwehr
Waldemar Anton (VfB Stuttgart), Benjamin Henrichs (RB Leipzig), Joshua Kimmich (FC Bayern München), Robin Koch (Eintracht Frankfurt), Maximilian Mittelstädt (VfB Stuttgart), David Raum (RB Leipzig), Antonio Rüdiger (Real Madrid), Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund), Jonathan Tah (Bayer 04 Leverkusen)

Mittelfeld
Robert Andrich (Bayer 04 Leverkusen), Chris Führich (VfB Stuttgart), Pascal Groß (Brighton & Hove Albion), Ilkay Gündogan (FC Barcelona), Toni Kroos (Real Madrid), Jamal Musiala (FC Bayern München), Thomas Müller (FC Bayern München), Aleksandar Pavlović (FC Bayern München), Leroy Sané (FC Bayern München), Florian Wirtz (Bayer 04 Leverkusen)

Angriff
Maximilian Beier (TSG Hoffenheim), Niclas Füllkrug (Borussia Dortmund), Kai Havertz (FC Arsenal), Deniz Undav (VfB Stuttgart)