18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
bundesliga

Match-Facts-Analyse: Schalke entreißt Dortmund den sicher geglaubten Sieg im Revierderby

xwhatsappmailcopy-link

Beim Revierderby am 24. Spieltag hat sich der FC Schalke 04 nach zweimaligem Rückstand gegen Borussia Dortmund einen Punkt gesichert . Der AWS Match Fact "Siegwahrscheinlichkeit" zeigt die "Turning Points" der Partie.

Hol' dir die Bundesliga-Stars im Fantasy Manager!

Mit dem Bundesliga Match Fact (BMF) "Siegwahrscheinlichkeit" powered by AWS werden seit dem achten Spieltag dieser Saison wesentliche Veränderungen der Siegwahrscheinlichkeit beider Teams während des Spielverlaufs dokumentiert. Diese neue Information basiert auf dem tatsächlichen Spielgeschehen und bezieht unter anderem die Tordifferenz, die Restspielzeit und andere relevante Teamstatistiken ein. Sie berücksichtigt dabei auch verschiedene bereits bestehende Match Facts wie Expected Goals, Skill und Standard-Gefahr aus dem laufenden Spiel in Kombination mit Statistiken aus früheren Spielen.

Die Siegwahrscheinlichkeit zu Beginn der Partie

Vor Spielbeginn war die Favoritenrolle beim 100. Revierderby in der Bundesliga-Geschichte klar verteilt. Die mit acht Siegen in Folge nach der Winterpause furious gestartete Mannschaft von Borussia Dortmund wies zum Anpfiff eine Siegwahrscheinlichkeit von 54 Prozent auf. Der FC Schalke 04, dessen Formkurve nach dem 2:0-Auswärtssieg im Nachbarschaftsduell beim VfL Bochum 1848 auch deutlich nach oben zeigte, hatte mit dem Anstoß eine Siegwahrscheinlichkeit von 26 Prozent.

Schlotterbeck lässt den BVB vom Derbysieg träumen

Fragen und Antworten – hier geht‘s zum Bundesliga-FAQ

Für den ersten Turning Point der Partie sorgte der Dortmunder Innenverteidiger Nico Schlotterbeck, der in der 38. Spielminute beherzte aus gut 18 Metern halblinker Position mit einem satten Linksschuss ins rechte untere Eck traf. Durch diesen tollen Treffer sprang die Siegwahrscheinlichkeit für den BVB auf 74 Prozent.

Bülter lässt Dortmunds Siegwahrscheinlichkeit wieder schrumpfen

Doch die Knappen hatten die richtige Antwort parat. Nach präziser Hereingabe von Michael Frey konnte Marius Bülter aus kurzer Distanz kurz nach der Pause für den 1:1-Ausgleich sorgen (50.). Unmittelbar nach diesem Treffer sank die Dortmunder Siegwahrscheinlichkeit auf nur noch 43 Prozent; Schalkes Siegwahrscheinlichkeit lag wie beim Anpfiff wieder bei 26 Prozent.

Guerreiro stellt die Weichen auf BVB-Sieg

Nach tollem Pass von Emre Can und einem noch schöneren Abschluss (60.) von Raphael Guerreiro sah es eine halbe Stunde vor Schluss nach Sieg für die Gäste aus - die Siegwahrscheinlichkeit für den BVB lag wieder bei 74 Prozent. Schalkes Siegwahrscheinlichkeit war auf sieben Prozent geschmolzen.

Schalke "gewinnt" im Revierderby 2:2 und feiert trotz Platz 17

Aber die Malocher aus Gelsenkirchen entrissen der Borussia durch das Kopfballtor von Kenan Karaman noch spät den fast schon sicher geglaubten Sieg (79.). Kurz vor Schluss hätte Schalke durch Eder Balanta beinahe noch das Unmögliche möglich gemacht und den 3:2-Siegtreffer erzielt. So blieb es beim am Ende beim Remis im Revierderby. Der Verlauf der Siegwahrscheinlichkeit verdeutlicht: Der Punkt für die Schalker kann nicht hoch genug bewertet werden und die Knappen durften sich deshalb zurecht als gefühlter Sieger der Partie von ihren Fans feiern lassen.