Amine Harit glänzt beim Schalker Kantersieg in Paderborn - © Lukas Schulze/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
Amine Harit glänzt beim Schalker Kantersieg in Paderborn - © Lukas Schulze/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
bundesliga

Aufschwung des FC Schalke 04: Schlüsselspieler Amine Harit

Kapitän und Torwart-Shootingstar Alexander Nübel konnte sich nach der erfolgreichen Dienstreise in die Heimat viel Zeit für Familie und Freunde nehmen, der gefragte Mann nach fast schon historischen 90 Minuten für den FC Schalke 04 war Amine Harit.

Der marokkanische Nationalspieler spielte beim 5:1 der Königsblauen beim SC Paderborn 07 groß auf, er scheint im Vergleich zur mäßigen letzten Saison Ballast abgeworfen zu haben.

>>> Hol dir Amine Harit im Fantasy Manager!

"Der Trainer schenkt mir sehr viel Vertrauen", sagte Amine Harit nach seinem ersten Doppelpack im Schalker Dress mit einem Grinsen. "Das letzte Jahr war nicht einfach für mich. Ich fühle mich wieder frei im Kopf und will nur arbeiten, arbeiten, arbeiten."

Schalkes höchster Bundesliga-Auswärtsssieg seit 1977

Der 22-Jährige stand beim höchsten Bundesliga-Auswärtserfolg der Knappen seit April 1977 sinnbildlich für den Aufschwung der Mannschaft unter David Wagner. Der neue Schalke-Trainer wiederum geizte nicht mit Lob für Harit, den er offenkundig wieder stark gemacht hat.

Der mit reichlich Vorschusslorbeeren angetretene Wagner hat zwar noch einiges an Arbeit vor sich, doch trotz einiger Ungenauigkeiten im Aufbauspiel und einem verbesserbaren Umgang mit Großchancen in den ersten 60 Minuten ist die Aufwärtstendenz erkennbar – und sichtbar:

Erstmals seit dem Ende der Vizemeistersaison 2017/18 stehen die Gelsenkirchener (sieben Punkte) als Tabellensechster wieder auf einem Europapokalplatz. "Jetzt haben wir alle die Köpfe frei und können gut aufspielen", attestierte auch Nübel, der von 2005 bis 2015 beim SC Paderborn ausgebildet wurde und seine Rückkehr als "etwas Besonderes" bezeichnete.

S04-Aufschwung dank Harit, Wagner, Uth und Co. - Lukas Schulze/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images

Uth feiert vielversprechendes Comeback

>>> Alle Infos zu #SCPS04 im Matchcenter

Underdog Paderborn, der durch Cauly Oliveira Souza (8.) in Führung gegangen war und damit auch im vierten Ligaspiel der Saison in der Anfangsviertelstunde traf (Bundesliga-Rekord), wurde vor allem nach dem Seitenwechsel von der Schalker Wucht förmlich überrollt.

Neben dem immer anspielbaren Harit trafen Salif Sane (33.) mit dem 1000. Auswärtstor der königsblauen Bundesligageschichte, Suat Serdar (49.) und der eingewechselte Ahmed Kutucu (83.) für die Wagner-Mannen. Mark Uth feierte mehr als fünf Monate nach seiner schweren Adduktorenverletzung zudem ein vielversprechendes Comeback. "Mark war schon wieder richtig gut. Sehr spielfreudig, kreativ", lobte Wagner.