Bundesliga

28. Spieltag im Fokus: Darüber spricht die Bundesliga

Köln - Ein deutlicher Klassiker, ein turbulentes Rheinderby und sensationelle Freiburger. Darüber spricht die Bundesliga nach dem 28. Spieltag.

1) Klare Verhältnisse im Klassiker

Dieses Spiel hatten sich viele Fans knapper vorgestellt, doch der FC Bayern München ließ im Klassiker gegen Borussia Dortmund nichts anbrennen. Beim 4:1-Sieg zeigte der deutsche Rekordmeister eindrucksvoll, warum er die Tabelle mit ordentlichem Abstand anführt. Für den ersatzgeschwächten BVB gab es dieses Mal nichts zu holen.

Entscheidenden Anteil am FCB-Sieg hatte der Auftritt der erfahrenen Flügelzange. Sowohl der 33-jährige Arjen Robben als auch Franck Ribery, der am Freitag seinen 34. Geburtstag gefeiert hatte, zeigten überragende Leistungen und erzielten jeweils einen Treffer. Zum alten Eisen gehören die beiden Superstars noch lange nicht.

>>> Verjüngter Ribery verzückt die Bayern

>>> Robben im Interview: "Alle sind wichtig"

2) Lewandowski wieder auf eins