Legten sich gegenseitig einen Treffer auf: Marcel Sabitzer und Marcel Halstenberg - © imago images / Jan Huebner
Legten sich gegenseitig einen Treffer auf: Marcel Sabitzer und Marcel Halstenberg - © imago images / Jan Huebner
bundesliga

4:0 - RB Leipzig demonstriert Stärke beim 1. FC Union Berlin

Berlin - RB Leipzig hat den 1. FC Union Berlin mit einer bärenstarken Vorstellung besiegt. Die spielfreudige Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann ließ dem 56. Neuling der Bundesliga beim 4:0 (3:0) keine Chance und nahm in der Tabelle gleich Rang zwei ein.

>>> Jetzt noch beim Fantasy Manager mitmachen!

FANTASY HEROES:  Marcel Sabitzer (31 Punkte), Marcel Halstenberg (29) und Robert Andrich (12)

Vor 22.467 Zuschauern im ausverkauften Stadion an der Alten Försterei erzielten Marcel Halstenberg (16.), Marcel Sabitzer (31.), Timo Werner (42.) und Christopher Nkunku (69.) die Tore für RB Leipzig. Ein Treffer von Lukas Klostermann (23.) wurde nach Hinzuziehen des Video-Assistenten zu Recht wegen Handspiels zudem annulliert.

>>> Hier geht es zum offiziellen Tippspiel der Bundesliga

Der 1. FC Union Berlin, der defensiv begann und Leipzig bis zur Mittellinie kombinieren ließ, wehrte sich zwar mit schnellem Umschaltspiel, konnte sich aber keine echten Chancen erarbeiten. Zunächst wurde der Treffer von  Klostermann aberkannt, acht Minuten später ließ Sabitzer aber per Distanzschuss das 2:0 folgen.

Timo Werner und Co. feiern sein Tor zum 3:0 - imago images / Jan Huebner

Kurz vor der Pause sorgte Werner mit seinem Treffer für die Vorentscheidung.

>>> Etwas verpasst? #FCURBL im Liveticker nachlesen

Nagelsmann wirkte bei seiner Premiere als RB-Trainer sehr engagiert, stand lange Zeit in der Coachingzone und gab immer wieder lautstarke Anweisungen. Seine Spieler hörten ihm offenbar zu, kurz nach der Pause hätte Werner (49.) auf 4:0 erhöhen müssen, doch Berlins Keeper Rafal Gikiewicz klärte im letzten Moment.

Yussuf Poulsens gefühlvoller Abschluss landete auf der Latte - imago images / Jan Huebner

Fischer brachte zur zweiten Halbzeit mit Neuzugang Anthony Ujah für Mittelfeldspieler Christian Gentner einen weiteren Stürmer.

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Seine Mannschaft zeigte auch Moral und drängte auch nach dem 0:4 noch auf den ersten Bundesliga-Treffer der Klubgeschichte.

SID

Spieler des Spiels: Marcel Sabitzer

Marcel Sabitzer war an allen vier Toren direkt beteiligt (ein Tor, drei Torvorlagen) und ist somit Erster der Scorerliste. Er war an acht der 13 Leipziger Abschlüsse beteiligt (zwei abgegeben, sechs vorbereitet) und mit 11,1 zurückgelegten Kilometern sehr laufstark.

Überragendes Spiel: Marcel Sabitzer gelangen vier Scorerpunkte - imago images / Jan Huebner