bundesliga

Effizienter FC Augsburg siegt mit 3:1 beim 1. FC Union Berlin

Der FC Augsburg hat seinen Auftakt dank seiner hohen Effizienz mit 3:1 (1:0) beim 1. FC Union Berlin gewonnen. Vargas (41.), Gregoritsch (82.) und Hahn (89.) besorgten den FCA-Sieg. Aufseiten von Union netzte Bülter (75.).

Fantasy Heroes: Raphael Framberger (14 Punkte), Michael Gregoritsch (12), Andre Hahn (11)

Die Highlights der ersten Hälfte sind relativ schnell erzählt. Beide Teams neutralisierten sich in ersten Abschnitt, die Gäste aus Augsburg präsentierten sich im Anlaufverhalten etwas mutiger. Die erste Torchancen hatte aber der 1. FC Union Berlin, wenngleich es seine einzige gefährliche Aktion des ersten Abschnitts blieb. Christian Gentner schlug eine mehr als ordentliche Flanke auf den kurzen Pfosten, wo Marcus Ingvartsen aus spitzem Winkel den Ball technisch anspruchsvoll per Dropkick über den Kasten beförderte (19.).

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Im Anschluss plätscherte das Spiel so vor sich hin. Lediglich der FC Augsburg hatte die eine oder andere Idee in der Offensive. Daniel Caligiuri zum Beispiel, der im rechten Halbfeld auf Raphael Framberger durchsteckte. Der Rechtsverteidiger des FCA erlief sich kurz vor der Grundlinie den Ball und flankte. Während Union abschaltete, schlich sich Ruben Vargas im Rücken von Marvin Friedrich weg. Der Offensivmann des FCA köpfte völlig frei zur Führung ein (41.).

Perfekte Flanke von Framberger auf den Kopf von Vargas, der Luthe keine Chance lässt - kolbert-press/Burghard Schreyer via www.imago-images.de/imago images/kolbert-press

In den ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte überließ der FCA den Köpenickern den Ball, die jedoch damit nur wenig anzufangen wussten. Marius Bülter probierte es mal kurz nach der Pause aus der Distanz, zog aber weit drüber (48.). Aber auch die Gäste bekleckerten sich nicht mit Ruhm, der Kopfball-Treffer von Vargas blieb lange Zeit das einzig Gefährliche aufseiten des FCA. In Minute 71 feierte Max Kruse sein Debüt für den Berliner Kult-Klub. Quasi mit seiner Einwechslung ging ein zusätzlicher Ruck durch das Team von Cheftrainer Urs Fischer.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Die Eisernen pirschten sich nach und nach an den gegnerischen Strafraum ran, Augsburg war viel zu passiv. Folgerichtig glichen die Unioner durch Marius Bülter aus, der mustergültig von Christopher Lenz bedient wurde und aus sieben Metern nur noch einschießen musste (75.).

Zwei Torschützen auf einem Bild. Gregoritsch und Hahn treffen für den FCA - Maja Hitij/Getty Images

Kurz darauf trafen aber wie aus dem Nichts die Augsburger durch den Rückkehrer vom FC Schalke 04, Michael Gregoritsch, der eine Flanke von Iago per Kopf verwertete (82.).

>>> Etwas verpasst? #FCUFCA im Liveticker nachlesen

Den Deckel machte Andre Hahn drauf, der sich im Zweikampf mit Niko Gießelmann geschickter anstellte und den Ex-Augsburger Andreas Luthe zum 3:1 tunnelte.

Gregoritsch bringt die Augsburger aus dem Nichts mit seinem Kopfball wieder in Führung - Maja Hitij/Getty Images

Spieler des Spiels: Michael Gregoritsch

Michael Gregoritsch köpfte im ersten Bundesliga-Spiel nach seiner Rückkehr den wichtigen 2:1-Führungtreffer. Der Österreicher zeigte sich laufstark (10,8 Kilometer) und gewann die zweitmeisten Zweikämpfe beim FCA (zwölf).