bundesliga

Seitenwechsler Kilian nährt die Europapokal-Chancen des 1. FC Köln

whatsappmailcopy-link

Mit einem spektakulären 3:2-Sieg nach 0:2-Rückstand hat der 1. FC Köln seine Position im Rennen um die Europapokalplätze gestärkt. Baumgart wird erhört, ein Seitenwechsler wird zum Matchwinner - und die Fans zum Trumpf im Saisonendspurt?

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Köln verlängert die Karnevalssaison! Im Duell der Karnevalshochburgen gegen den 1. FSV Mainz 05 hat der 1. FC Köln ein spektakuläres Spiel gedreht und nach 0:2-Rückstand mit 3:2 gewonnen. Durch den Sieg hielt das Team von Steffen Baumgart die Mainzer in der Tabelle auf Distanz und stärkte seine Ausgangsposition im Rennen um die Europapokalplätze.

"Es war nicht unser bestes Spiel", analysierte Baumgart anschließend. "Wir hatten das Quäntchen Glück. Wir wissen, dass wir es besser machen müssen in den nächsten Spielen." Nächste Woche steht das Derby in Mönchengladbach an.

Ljubicic gleicht mit dem schönsten Treffer des Tages zum 2:2 aus - IMAGO/Revierfoto/IMAGO/Revierfoto

Kilian im Wechselbad der Gefühle

Für den Moment darf Baumgart sich aber neben den Punkten 41 bis 43 auch darüber freuen, dass seine Mannschaft seine Wünsche erfüllt. "Wir brauchen insgesamt mehr Spieler, die häufiger treffen", hatte er vor dem Spiel gefordert und wurde von gleich drei Spielern erhört, die nicht Top-Torschütze Anthony Modeste (15 Tore) sind.

Welche Stars hast du im Fantasy Manager?

Mann des Tages war der von Mainz an Köln ausgeliehene Luca Kilian. Der Innenverteidiger wurde zunächst zum Sinnbild eines schwachen Starts der Gastgeber, als er einen Schuss von Jonathan Burkardt unhaltbar für Keeper Marvin Schwäbe zur Gästeführung abfälschte. "Wir wollten unseren Fans was bieten, das ist uns in der ersten Halbzeit leider nicht gelungen", sagte Kilian, der in Mainz noch einen Vertrag bis 2024 besitzt. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Karim Onisiwo sogar zum 2:0 für die Rheinhessen.

Fünf Minuten später brachte ein Standard die Hausherren zurück ins Spiel: Ecke Mark Uth, Kopfball Modeste, Tor vom einköpfenden Ellyes Skhiri. Kilian: "Nach dem 1:2 haben wir dann befreit aufgespielt." Dem sehenswerten Ausgleich durch Dejan Ljubicic folgte in der 82. Minute der frenetisch bejubelte Siegtreffer – natürlich durch Mainz-Leihgabe Kilian, der im Anschluss an eine weitere Uth-Ecke goldrichtig stand.

Nach dem Spiel stimmen Mannschaft und Fans sich auf das anstehende Rheinderby ein - IMAGO/Eibner-Pressefoto/IMAGO/Eibner

Fans und Mannschaft auf Derby-Temperatur

Mit dieser Achterbahn von einem Fußballspiel bot der "FC" der organisierten Fanszene bei ihrer geschlossenen Rückkehr ins RheinEnergieSTADION also doch noch Außergewöhnliches. Vor dem Anstoß hatte die Südkurve eine imposante Choreo präsentiert. Auf dieser Euphoriewelle surfend ist mit dem "FC" zu rechnen – im Rennen um die Europa League ebenso wie im Top-Spiel am Samstagabend in Mönchengladbach.

Köln gegen Mainz zum Nachlesen im Liveticker