12.04. 16:30
12.04. 16:30
13.04. 11:00
13.04. 11:00
13.04. 11:00
13.04. 18:30
14.04. 11:30
14.04. 11:30
14.04. 11:30

Highlights

FINAL
BRITA-Arena
arrow-simple-up
W. Haslbergerwhistle
BRITA-Arena
90'
+ 8

Wehen Wiesbaden gewinnt gegen Karlsruhe

Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden bleibt auch im dritten Spiel der Saison ungeschlagen: Gegen den Karlsruher SC gewannen die Hessen etwas glücklich mit 1:0 (1:0). Das Tor des Tages im Duell mit überlegenen Gästen erzielte Hyunyu Lee in der 22. Minute.
Spielende
90'
+ 5

Die Zeit verrinnt

Viel Zeit ist nicht mehr auf der Uhr. Passiert in der hessischen Landeshauptstadt noch etwas?
90'
+ 2

Jonjic weit drüber!

Bei einem der wenigen Konter der Gastgeber kommt Jonjic am Sechzehner zum Schuss, der Abschluss des eingewechselten Stürmers geht allerdings weit drüber.
90'
+ 1

Nachspielzeit

Satte sieben Minuten bleiben dem KSC noch für einen möglichen Ausgleich. Wehen Wiesbaden möchte das knappe 1:0 nur noch über die Zeit bringen.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Thijmen Goppel
Thijmen Goppel33,66km/h
2.
David Herold
David Herold32,62km/h
3.
Budu Zivzivadze
Budu Zivzivadze32,60km/h
88'

Zivzivadze trifft, doch Abseits

Der eingewechselte KSC-Stürmer wird mustergültig bedient und lässt Wehen Wiesbadens Keeper Stritzel mit einem wuchtigen Abschluss keine Abwehrchance. 1:1? Nein, denn der Angreifer stand beim Zuspiel knapp im Abseits.
88'
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
SituationKein Tor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
82'

Nächster Abschluss

Die Karlsruher haben erneut das 1:1 auf dem Fuß, doch Zivzivadze verzieht nach Stindl-Anspiel knapp. Ein möglicher Treffer hätte eh nicht gezählt wegen einer Abseitsstellung zuvor.
80'

Schlussphase läuft

Die Gäste drängen weiter auf den Ausgleich, aber die klaren Chancen bleiben etwas aus. Klappt es für den KSC noch mit dem Ausgleich oder bringt der SVWW den knappen Vorsprung über die Zeit?
78'

Glückliche Führung

information
xGoals
Der xGoals-Wert eines Clubs berechnet sich aus der Summe aller Torwahrscheinlichkeiten (Tore und Torschüsse) des Clubs. Im Rahmen eines Matches kann man so einfach ablesen, ob der Club besser performt als erwartet (Tore > xGoals) - oder vielleicht sogar noch höher führen könnte (xGoals > Tore).
Die Karlsruher dürfen sich angesichts des Spielverlaufs über das derzeitige Ergebnis wahrlich ärgern.
xGoals
1
0,76
1,48
1
Tore
75'

Franke!

Von links segelt der Ball erneut in den Strafraum der Gastgeber, wo Franke frei zum Kopfball. Der KSC-Abwehrchef ist aber ebenso wenig erfolgreich wie seine Kollegen im Nachsetzen.
74'

Entlastung

Über rechts geht es beim SVWW blitzschnell nach vorn, doch Lee rutscht im Zentrum an der scharf hereingebrachten Flanke vorbei.
72'

Nicht zielstrebig

Hier spielt nur noch der KSC, für Wehen Wiesbaden ist es gerade eine reine Abwehrschlacht. Doch rund um den Sechzehner sind die Gäste nicht zielstrebig genug, um die Abwehr des Aufsteigers vor größere Probleme zu stellen.
69'

Weitschüsse

Die Gastgeber machen ihrem Ruf als Scharschützen alle Ehre, fünf der sieben Torschüsse wurden aus der Distanz abgegeben - einer davon erfolgreich.
66'

Stindl überzeugt

Der KSC-Routinier löst 75 Prozent seiner Drucksitiationen erfolgreich auf. Wieder eine starke Leistung des ehemaligen Nationalspielers!
66'

Leistung unter Gegnerdruck

information
Leistung unter Gegnerdruck
Dieser Match Fact untersucht, wie erfolgreich Spieler unter Druck agieren. Der Anteil "Gelöster Situationen" gibt dabei prozentual an, wie häufig sich ein Akteur durch Dribbling, Pass, Torabschluss oder ein gezogenes Foul aus Gegnerdruck befreit hat. (edited)
75%
%
Lars Stindl
16 Mal unter Gegnerdruck
Lars Stindl
63'

Froese stark, Drewes stärker

Der SVWW-Angreifer versucht es aus der Distanz, Drewes macht sich beim Schlenzer Richtung rechten Winkel ganz lang und lenkt den Ball gerade noch so über die Latte.
60'

Wanitzek per Kopf

Das immer gleiche Bild: Diesmal flankt Jensen aus dem linken Halbfeld, Wanitzek verlängert geschickt per Kopf. Knapp am rechten Pfosten vorbei!
57'

Schleusener gegen Stritzel

Das verkommt hier gerade ein wenig zum Privatduell: Wieder ist es eine Flanke von links, wieder setzt sich Schleusener klug durch - doch diesmal probiert er es per Kopf. Stritzel ist abermals zur Stelle!
54'

Schleusener!

Nächster Abschluss der Gäste, die von ihren Fans lautstark nach vorn gepeitscht werden: Von links segelt erneut eine Flanke in den Wehener Strafraum, Schleusener nimmt den Ball aus der Drehung volley. Genau in Stritzels Arme!
52'

KSC probiert es weiter

Wie schon im ersten Durchgang setzen die Gäste auf Angriffe über außen. Viel Durchschlagskraft erzeugt Karlsruhe dadurch aber nicht.
camera-photo

Wehen Wiesbadener Jubel

In einer Blitztabelle nach der 1. Halbzeit dieser Freitagsspiele ist der SVWW Tabellenführer.
48'

Nebel einen Schritt zu spät

Wanitzek will Nebel im Sechzehner in Szene setzen, doch der KSC-Akteur kommt einen Schritt zu spät. Da hat Wehen Wiesbaden Glück gehabt, denn Nebel hätte freie Bahn aufs Tor gehabt.
46'

Rieble für Günther

Die Gastgeber tauschen in der Pause einmal: Rieble kommt für Günther in die Partie. Der KSC beginnt die zweite Hälfte unverändert.
Beginn zweite Hälfte
Halbzeit
45'
+ 3

Doppelchance für Wehen!

Was für Szenen: Erst fordert der KSC Strafstoß, dann lässt es Wehen Wiesbaden im Konter krachen. Heußer, Mockenhaupt und Kianz Froese probieren es mit Abschlüssen, doch entweder ist Karlsruhes Keeper Drewes oder ein Abwehrspieler der Gäste im Weg. Das hätte das 2:0 sein können, wenn nicht sogar müssen!
45'
+ 1

Gelb für Fechner

Der Wehener kommt gegen Wanitzel im Mittelfeld klar zu spät und trifft den Gäste-Akteur am Knie. Die erste Gelbe Karte der Partie!
45'

Nachspielzeit

Drei Minuten gibt es oben drauf.
42'

Bitterer Rückstand

Nach Torschüssen steht es 6:3 für den KSC, Wehen hat einen xGoals-Wert von 0,05, führt trotz dieser Zahlen mit 1:0. Das ist Fußball.
41'

Wanitzek am Boden

Der KSC-Spielmacher muss nach einem harten Zusammenprall erst einmal ärztlich versorgt werden. Es scheint aber für ihn weitergehen zu können.
38'

Viel über die Flügel

57 Prozent der Angriffe über links, 33 über rechts: Der KSC kommt fast nur über Außen, Wehen verstellt innen geschickt die Räume.
36'

Wieder am Drücker

Wie schon vor dem 0:1 diktiert der KSC das Geschehen und versucht besonders über außen zum Torerfolg zu kommen. Bis jetzt kann Wehen Wiesbaden das noch verteidigen.
33'

Herold lässt Stritzel wackeln

Karlsruhes Linksverteidiger probiert es aus der Distanz, Stritzel lässt nach vorne prallen. Wehens Defensive kann gerade noch vor dem einschussbereiten Schleusener klären.
31'

Scharfschützen

Zwei der drei bisherigen Treffer von Wiesbaden in dieser Zweitligasaison wurden aus der Distanz erzielt.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
2.
David Herold
David Herold32,29km/h
3.
Lasse Günther
Lasse Günther32,21km/h
27'

Zielsicher

Ein Schuss aufs Tor - und der reicht Wehen Wiesbaden bislang zur Führung. Bis zum Treffer war eigentlich der KSC am Drücker.
Torschüsse
2neben das Tor
1auf das Tor
0neben das Tor
3auf das Tor
24'

Trinkpause

Direkt im Anschluss an den Treffer gibt es ob der schwülen Bedingungen eine Unterbrechung, damit sich die Spieler verpflegen können. Das gibt beiden Teams die Gelegenheit, sich kurz nochmals zu sortieren.
22'

1:0 Wehen: Lee trifft zur Führung!

Was für ein Tor: Der KSC verliert den Ball im Vorwärtsgang, so dass Prtajin Lee am gegnerischen Sechzehner in Szene setzen kann. Der Südkoreaner nimmt sich aus halblinker Position ein Herz und lässt Drewes mit seinem fulminanten Abschluss keine Abwehrchance. 1:0 Wehen Wiesbaden!
22'

Hyunju Lee

TOR!

1:0
Hyunju Lee
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
3 %
20'

Günther verzieht

Jetzt melden sich auch die Wehener offensiv zu Wort: Günther zieht mit viel Tempo von links ins Zentrum und bleibt mit etwas Glück am Ball. Aus 20 Metern zentraler Position probiert es per Schlenzer, setzt den Abschluss aber deutlich rechts am Karlsruher Tor vorbei.
camera-photo
16'

Deutliche Überlegenheit

3:0 Torschüsse, 0,5 zu 0 xGoals und zwei Drittel Ballbesitz: Karlsruhe hatte die Anfangsphase klar im Griff.
Ballbesitz (%)
3466
14'

Der KSC drückt

Die Badener sind das klar bessere Team und könnten längst in Führung liegen. Immer wieder stellen sie die Abwehr des Aufsteigers vor große Probleme.
11'

Brosinski!

Nächste Top-Chance für den KSC: Nach Stindls feinem Steckpass taucht Brosinski allein vor Stritzel auf, doch der Keeper der Gastgeber bleibt erneut erster Sieger.
9'

Stindl prüft Stritzel

Mit einem tiefen Ball wird Schleusener auf die Reise geschickt, der von der linken Seite flach auf Stindl gibt. Dessen Direktabnahme kratzt Stritzel auf dem linken Eck.
6'

Dominanter Auftakt

Die Gäste haben das Heft des Handelns direkt in die Hand genommen und drängen den SVWW weit in die eigene Hälfte. Klare Chance springen dabei jedoch noch nicht heraus!
3'

Erster Abschluss

Die erste gefährliche Szene gehört den Karlsruhern: Wanitzek zieht den Freistoß von der linken Seite direkt aufs Wehener Tor. Stritzel wehrt nach vorn ab, der KSC kann davon aber nicht profitieren.
1'

Der Ball rollt

Die Gastgeber sind in rot-schwarz unterwegs, die Gäste in weiß.
Anstoß

Große Unterschiede

Die KSC-Starter sind nicht nur deutlich älter als die des SVWW, sondern auch in der 2. Liga deutlich erfahrener. Die Startelf der Badener kommt auf mehr als fünf Mal so viele Einsätze wie die der Gastgeber (932 zu 176) und 27-mal so viele Tore (108 zu 4). Und dabei zählen noch nicht einmal die 376 Bundesliga-Spiele und 85 Bundesliga-Tore eines Lars Stindls mit.

Sehr erfahren

Trotz der Änderungen ist der KSC auch heute wieder eine eher ältere Mannschaft, im Schnitt sind die Starter fast drei Jahre älter als die der Gastgeber (29,2 zu 26,4 Jahre).

Belohnung

Bei Wehen Wiesbaden gibt es im Vergleich zum Sieg bei Hertha am 2. Spieltag zwei Änderungen in die Startelf, neben Martin Angha rückt mit Lasse Günther der Siegtorschütze aus der Partie gegen Hertha ind die Anfangsformation. Thijmen Goppel sowie Nico Rieble müssen auf die Bank.

So spielt Karlsruhe

Die Aufstellung der Gäste: Drewes - Jung, Bormuth, Franke, Herold - Brosinski - Nebel, Wanitzek - Jensen - Schleusener, Stindl

So spielt Wehen Wiesbaden

Die Aufstellung der Gastgeber: Stritzel - Angha, Mathisen, Carstens - Mockenhaupt, Heußer, Fechner, Günther - Lee - Kianz Froese, Prtajin

Das sagt Markus Kauczinski

„Der KSC ist fußballerisch enorm stark und verfügt über ein eingespieltes und gut ausbalanciertes Team. Gerade im Mittelfeld haben sie mit Lars Stindl und Marvin Wanitzek zudem zwei torgefährliche Spieler in ihren Reihen. Für mich hat der KSC definitiv die Qualität, um oben in der Tabelle eine Rolle zu spielen. Für uns heißt das, dass wir einen richtig guten Tag haben müssen. Wie bereits in den ersten beiden Spielen müssen wir defensiv alles reinwerfen und in der Offensive einen weiteren Schritt nach vorne machen.“

Das Schiedsrichter-Gespann

Wolfgang Haslberger (SR), Lars Erbst (SR-A. 1), Tobias Endriß (SR-A. 2), Felix Weller (4. Offizieller), Guido Winkmann (VA), Michael Emmer (VA-A)

Das sagt Christian Eichner

„Ich freue mich sehr auf das Wiedersehen mit Markus Kauczinski! Mit Kaucze führten wir interessante Gespräche auf hohem Niveau, der Flachs hat dabei aber natürlich nie gefehlt. Man darf nicht kleinreden, was Wiesbaden am ersten Spieltag geleistet hat. Sie sind in Unterzahl gegen Magdeburg, eine der fußballerisch stärksten Mannschaften der Liga, eindrucksvoll zurückgekommen. Am Freitag gewinnt die Mannschaft, die defensiv stabiler steht."

Kauczinski und der KSC

Markus Kauczinski arbeitete 15 Jahre beim KSC, erst im Nachwuchs und mehrfach als Interimscoach, von März 2012 bis Juni 2016 dann als Cheftrainer der Profis. Er wurde 2013 Drittliga-Meister mit den Badenern und verpasste 2015 in der denkwürdigen Relegation gegen den HSV nur um Sekunden den Aufstieg in die Bundesliga. Auf seinen Ex-Verein traf er seitdem nur einmal, gewann im Januar 2020 mit Dresden 1:0.

Alter Bekannter

Wiesbadens Keeper Florian Stritzel stand von 2014 bis 2017 beim KSC unter Vertrag, war hinter Dirk Orlishausen und Rene Vollath aber nur die Nummer drei und blieb ohne Einsatz für die Profis.

In Wiesbaden erfolgreich

Karlsruhe hat nur eins von fünf Gastspielen in Wiesbaden verloren (0:2 im März 2019 in der 3. Liga, Torschützen Manuel Schäffler und Niklas Schmidt).

Drittliga-Duelle

Zuvor gab es Begegnungen in 3. Liga, Regionalliga und DFB-Pokal, in insgesamt elf Pflichtspielduellen siegte Karlsruhe sechsmal und Wiesbaden viermal. Während der KSC fünf der ersten sechs Duelle gegen die Hessen gewann, holte Wiesbaden aus den letzten fünf Spielen gegen die Badener zehn Punkte.

Ein Wiedersehen

Wehen Wiesbaden und Karlsruhe treffen erstmals seit der Saison 2019/20 aufeinander. Damals spielten sie ihre bislang einzige gemeinsame Zweitliga-Saison, in den direkten Duellen siegte jeweils die Auswärtsmannschaft (der SVWW mit 1:0, der KSC mit 2:1).

Herzlich willkommen

Hier findest du alle Infos zum Spiel Wehen Wiesbaden gegen den Karlsruher SC am 3. Spieltag der 2. Bundesliga.