23.02. 17:30
23.02. 17:30
24.02. 12:00
24.02. 12:00
24.02. 12:00
24.02. 19:30
25.02. 12:30
25.02. 12:30
25.02. 12:30

Highlights

90'
+ 5

Fazit

Der 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig haben sich in einem packenden Traditionsduell 1:1 (0:0) getrennt. Die Tore im Fritz-Walter-Stadion erzielten Lion Lauberbach (52.) und Boris Tomiak (55.).
Spielende
90'
+ 3

Ciftci gegen Fejzic!

Der 36-Jährige packt eine Glanzparade gegen Ciftci aus, indem er sich gaaanz lang macht und den Ball aus der rechten unteren Ecke kratzt.
camera-photo

Nimmt der BTSV den Zähler mit?

Lauberbach, Krauße und Co. jubeln nach dem 1:0.
90'

Vier Minuten

Schröder lässt vier Minuten nachspielen.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
89'

Lautern läuft hoch an

Gelingt dem FCK der Lucky Punch? Braunschweig macht es derweil clever und lässt keine größeren Chancen mehr zu.
86'

Zweimal geblockt

Lautern kann zwei Braunschweiger Abschlüsse nacheinander blocken.
85'

Ecke verpufft

Keine Gefahr bei dem Eckstoß von links.
83'

Eckball

Tomiak kann in der Rückwärtsbewegung nur zur Ecke klären.
82'

Schlussphase

Lautern schiebt an. Von Braunschweig ist aktuell nicht viel zu sehen.
78'

Ritter muss raus

Der hintere Oberschenkel zwickt. Ritter muss vom Platz. Wunderlich und Ciftci werden kommen.
78'

Donkor in Spahic' Arme

Eine Halbfeldflanke bringt Donkor auf der Torlinie noch auf den Kasten. Spahic steht genau richtig.
72'

Schröder nimmt die Rote zurück!

Nach Einsicht der Bilder nimmt der Schiedsrichter die Rote für Klement zurück, weil dieser vor dem Kontakt mit Ujah den Ball trifft.
71'

Schröder am Monitor

Der Referee sieht sich die Szene selbst am Monitor an...
71'

Rot! Klement muss vom Platz

Mit der Sohle voraus trifft Klement den linken Knöchel von Ujah. Schröder steht direkt daneben und stellt den Linksfuß vom Platz.
70'

De Medina ins Toraus

Der Braunschweiger ist von zwei Lauterern nicht vom Ball zu trennen, kann dann aber nur ins Toraus flanken.
69'
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
SituationRote Karte
ÜberprüfungFoulspiel?
EntscheidungGelbe Karte
65'

Mangelhafte Chancenverwertung

Beide Mannschaften müssen mehr aus ihren vielen und zum Teil richtig guten Möglichkeiten machen.
Torschüsse
7Neben das Tor
9Aufs Tor
6Neben das Tor
2Aufs Tor
64'

Marx per Direktabnahme

Der Rechtsverteidiger geht bei der Flanke von Krauße aus spitzem Winkel volles Risiko. Außennetz!
63'

Boyd mit der Riesenchance!

Lauterns Sturmtank kann nach dem zielgenauen Zuspiel von Zimmer BTSV-Schlussmann Fejzic mit seinem Rechtsschuss aus 15 Metern nicht überwinden.
63'

Zimmer vorbei

Dem Rechtsaußen flutscht der Ball über den rechten Schlappen.
camera-photo

Luftkampf

Redondo und Tomiak versuchen an den Ball zu kommen.
59'

Ecke rausgeholt

Marx holt mit seiner Flanke einen Eckball heraus.
56'

Der erste Kontakt ist ungenau - Ecke Lautern

Ritter beweist sein Auge für Redondo, der links im Sechzehner zunächst völlig frei ist, dann aber den Ball mit dem ersten Kontakt nicht gut mitnimmt. De Medina kann den Abschluss im letzten Moment verhindern. Die nachfolgende Ecke klärt der BTSV. Was für Minuten im Fritz-Walter-Stadion. Es geht auf und ab.
55'

AUSGLEICH! Tomiak antwortet prompt

Mit seiner dritten Torchance markiert der Verteidiger den Ausgleichstreffer: Klements Ecke vom Tor weg nickt Tomiak durch die Beine von Donkor aufs Tor. Die Kugel rutscht rechts unten an mehreren vorbei ins Netz. 1:1!
55'
Boris Tomiak
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
3 %
53'

Zuck!

Ujah klärt den Dropkick-Fernschuss von Zuck auf der Linie!
52'

TOOOR für den BTSV! Lauberbach netzt

Nachdem Niehues einen Braunschweiger beim Umschaltversuch zu Boden drückt und dafür Gelb sieht, führt Braunschweig den Freistoß zeitnah aus der eigenen Hälfte aus. Krauße marschiert durch die Mitte und wird dabei nicht aufgehalten. Den letzten Pass kann er zu Lauberbach in aller Ruhe durchstecken, der Stürmer verwandelt eiskalt unten rechts. Es ist der achte Treffer im zweiten Durchgang für den BTSV.
52'
Lion Lauberbach
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
13 %
50'

Benkovic köpft ihn drüber

Die Ecke von Marx kann der Verteidiger nicht aufs Tor bringen.
50'

Abgefälscht

Kraußes Freistoß fälscht Durm in der Fünf-Mann-Mauer zur Ecke ab.
46'

Wiederbeginn

Lautern stößt zum zweiten Durchgang an.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeit-Fazit

Pause im Fritz-Walter-Stadion: 0:0 steht es im Duell der Aufsteiger. Die besseren und vor allem mehr Chancen haben die Lauterer, die durch jeweils zwei Möglichkeiten von Boyd und Tomiak in Führung liegen können. Der BTSV hat seine besten Gelegenheiten durch Ujah und Lauberbach. Ansonsten ist es ein Spiel mit intensiv geführten Zweikämpfen und nur wenig spielerischer Finesse.
Halbzeit
45'
+ 1

Eine Minute drauf

Schröder lässt eine Minute nachspielen.
44'

Handspielcheck

Der Video-Assistent prüft ein vermeintliches Handspiel von Henning, dem der Freistoß von Klement in der Mauer an den Arm springt. Das Schiedsrichtergespann lässt allerdings weiterlaufen, kein Elfmeter. Die nachfolgende Ecke bringt den Hausherren keine Gefahr ein.
44'
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
SituationKein Strafstoß
ÜberprüfungHandspiel?
EntscheidungKein Strafstoß
44'

Eckstoß

Klements Freistoß landet in der Mauer, doch Redondo setzt im Sechzehner nach. Dort wird er von Nikolaou und Henning in die Mangel genommen. Die beiden Braunschweiger schießen sich gegenseitig an, die Kugel rollt ins Toraus. Eckball FCK.
43'

Ritter zieht den Freistoß

Ritter gewinnt das Laufduell mit Lauberbach, der kurz vor dem Sechzehner den Oberschenkel ausfährt und so den Lauterer zu Fall bringt. Freistoß für die "Roten Teufel" von der rechten Seite direkt vor dem Sechzehner.
40'

Marx sieht die erste Gelbe

Zuck wird vom Rechtsverteidiger weggegrätscht. Eindeutig Gelb.
37'

Schieles Team griffig

Die Gäste gewinnen acht Zweikämpfe mehr als die Hausherren.
Zweikämpfe
32
40
35'

Boyd mit Wucht

Nach dem Zuspiel von Zimmer wuchtet sich Boyd gegen Zwei durch, kann seinem Schuss aber keinen Drall mehr verleihen. Fejzic packt zu.
34'

Klements Flachschuss...

...ist kein Problem für Fejzic, der die anrollende Kugel aufnimmt.
31'

Möglichkeiten auf beiden Seiten

Nach rund einer halben Stunde im Fritz-Walter-Stadion können beide Mannschaften führen. Die etwas gefährlichere Mannschaft ist jedoch der FCK, der durch Boyd und Tomiak eigentlich zwingend treffen muss.
30'

Fast ein Eigentor

Die flache Freistoß-Hereingabe von Krauße fälscht Boyd beinahe ins eigene Tor ab. Das Leder landet auf dem Tordach. Bei der nachfolgenden Ecke kann Henning den zweiten Ball nur deutlich rechts neben dem Kasten platzieren.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Kenny Redondo
Kenny Redondo35,78km/h
2.
Jan-Hendrik Marx
Jan-Hendrik Marx32,70km/h
3.
Jean Zimmer
Jean Zimmer31,67km/h
29'

Donkor gefällt

Ritter zieht Donkor die Beine weg. Freistoß von der linken Seite für den BTSV.
25'

Torchancenqualität

information
xGoals
Der xGoals-Wert eines Clubs berechnet sich aus der Summe aller Torwahrscheinlichkeiten (Tore und Torschüsse) des Clubs. Im Rahmen eines Matches kann man so einfach ablesen, ob der Club besser performt als erwartet (Tore > xGoals) - oder vielleicht sogar noch höher führen könnte (xGoals > Tore).
Das Team von Schuster hat die besseren Torchancen in einem sehr unterhaltsamen Traditionsduell.
xGoals
0
1,0
0,12
0
Tore
23'

Krauße rettet wieder!

Klements Eckball kommt per Bumerang durch Ujah zurück zum Linksfuß, der die Kugel noch mal butterweich ins Getümmel hebt. Tomiak rauscht heran und köpft Krauße vor der Linie an! Auch den Nachschuss von Boyd blocken die Blau-Gelben durch Nikolaou. Dicke Chance für die Pfälzer!
22'

De Medina gegen Redondo

Kein Vorbeikommen am Braunschweiger Verteidiger für den Linksaußen. Trotzdem gibt es Eckball für den FCK.
20'

Boyd trifft den Ball nicht

Beim Freistoß von Klement trifft Boyd im Sechzehner beim Schussversuch nicht den Ball. Braunschweig will schnell kontern, doch die Lauterer Restverteidigung stimmt.
18'

Kein Tor

Zu viel Armeinsatz beim Kopfball des Nigerianers gegen Zuck. Das Schiedsrichtergespann gibt den Treffer nicht.
18'

1:0? Ujah köpft ihn rein

Bei der Ecke von rechts steht Ujah in der Luft und nickt den Ball rechts oben ein. Zählt der Treffer? Schröder pfeift das Tor erst mal zurück.
15'

Boyd nutzt seine Körpergröße

Der US-Amerikaner setzt sich bei der präzisen Flanke von Durm gegen de Medina durch und kann die Kugel aus der Luft, mit allem was er an Körperlänge zu bieten hat, noch aufs Tor bringen. Der Ball wird allerdings zur Bogenlampe und damit keine Gefahr für Fejzic.
13'

Lauberbach hat das 1:0 auf dem Fuß

Nach einem Braunschweiger Einwurf kommt Lauberbach links neben dem Sechzehner an den Ball, schüttelt Tomiak kraftvoll ab und dringt in die Gefahrenzone ein. Aus äußerst spitzem Winkel schließt der Offensivmann ab - Spahic wehrt zur Ecke ab. Diese bringt den Niedersachsen nichts ein.
12'

Ujah verzieht

Henning legt mit der Hacke ab, der Nigerianer fackelt keine zwei Sekunden - drüber!
11'

Missverständnis

Henning rennt sich gegen drei Lauterer fest, die Hausherren schalten blitzschnell um. Ritter will auf halblinks Redondo schicken, doch der läuft nicht durch. Missverständnis und Ballgewinn BTSV.
9'

Tomiak per Kopf!

Die anschließende Ecke köpft Tomiak aufs Tor, Krauße klärt fast auf der Linie stehend. Zwei gute Möglichkeiten für den FCK in der Anfangsphase.
8'

Im direkten Gegenzug!

Nach dem Freistoß des BTSV kontern die Lauterer über Zimmer und Boyd, der nach einem Doppelpass links aus spitzem Winkel an Fejzic scheitert. Eckball.
7'

Ujah kommt fast dran

Marx bringt den Standard hoch in den Sechzehner, wo Ujah fast im Fünfer an die Kugel kommt.
7'

Marx aus dem Tritt gebracht

Das ist Schiedsrichter Schröder zu viel Körpereinsatz von Redondo gegen den Rechtsverteidiger Marx. Freistoß BTSV aus halbrechter Position.
4'

Erster Abschluss

Nachdem sich Ritter an Behrendt festläuft, drückt Klement aus halblinker Position ab. Das Spielgerät segelt einen halben Meter am linken Lattenkreuz vorbei.
2'

Fritz-Walter-Wetter

Widrige Bedingungen im Fritz-Walter-Stadion. 13 Grad und Regen. Die 37.000 Fans haben natürlich trotzdem Bock auf das Traditionsduell.
1'

Anstoß

Braunschweig spielt von links nach rechts in Blau-Gelb gegen Lautern in Rot genau umgekehrt.
Anstoß
3:00
camera-professional-play-symbol

Leistung unter Gegnerdruck als neuer Match Fact

Zwei Neue bei Braunschweig

Cheftrainer Michael Schiele muss kurzfristig auf den an einem grippalen Infekt leidenden Immanuel Pherai verzichten. Bryan Henning spielt für den ehemaligen Dortmunder. Zudem rückt im Vergleich zum 2:1 gegen Karlsruhe Lion Lauberbach für Fabio Kaufmann in die erste Elf.

Lautern ohne Luthe

Cheftrainer Dirk Schuster muss gegen den BTSV ohne seinen Stammkeeper Andreas Luthe auskommen. Der 35-Jährige fehlt aufgrund der Roten Karte gegen Heidenheim (2:2). Für ihn spielt Avdo Spahic.

So beginnen die "Blau-Gelben"

Fejzic - de Medina, Behrendt, Benkovic - Marx, Krauße, Nikolaou, Donkor - Henning - Lauberbach, Ujah

So beginnen die "Roten Teufel"

Spahic - Durm, Tomiak, Kraus, Zuck - Ritter, Niehues - Zimmer, Klement, Redondo - Boyd

Die Schiedsrichter

Robert Schröder (SR), Dr. Jan Neitzel-Petersen (SR-A. 1), Konrad Oldhafer (SR-A. 2), Patrick Schwengers (4. Offizieller), Pascal Müller (VA), Dominik Schaal (VA-A)

Das sagt Dirk Schuster

"Die aktuelle Verfassung von Braunschweig ist sehr gut und sollte uns warnen. Sie haben Erfahrung in der Mannschaft und eine geballte Offensivkraft. Sie können in dieser Liga jedem Gegner weh tun."

Das sagt Michael Schiele

"Die Kaiserslauterer spielen eine erfolgreiche Saison. Sie sind sehr unangenehm mit Körperlichkeit und ihrem Umschaltspiel. Ganz hinten stehen sie kompakt und lassen wenig zu. Sie werden uns viel in Zweikämpfe verwickeln und wir wollen nicht ins offene Messer laufen."

Schuster gegen Schiele

Dirk Schuster holte in seinen letzten vier Spielen gegen die Eintracht zehn Punkte und gewann auch beide Trainer-Duelle gegen Michael Schiele. Schuster hat eine Braunschweiger Vergangenheit: 1990 wechselte er aus Magdeburg zum BTSV, bestritt 36 Zweitliga-Spiele für die Niedersachsen.

Lieblingsgegner

Michael Schiele hatte es als Trainer in sechs Pflichtspielen mit dem FCK zu tun und blieb dabei ungeschlagen (drei Siege, drei Remis).

Gern auf dem Betze

Seit jenem 2:1 blieb Braunschweig auf dem Betze sechs Mal ungeschlagen (drei Siege, drei Remis) und kassierte nur ein einziges Gegentor in diesen letzten sechs Gastspielen in Kaiserslautern! Das war auch noch ein Eigentor von Ken Reichel im August 2017; der letzte FCK-Spieler, der in einem Heimspiel gegen die Eintracht traf, war Srdjan Lakic beim 2:1-Sieg 2014.

Sehnsüchtig

Die Roten Teufel haben letztmals vor vier Jahren gegen den BTSV gewonnen (4:1 auswärts), der letzte FCK-Heimsieg liegt sogar acht Jahre zurück (2:1 in der 2. Bundesliga im August 2014).

Lauf

In den letzten fünf Duellen blieb die Eintracht ungeschlagen gegen die Pfälzer und kassierte dabei nur ein einziges Gegentor (Marlon Ritter letzte Saison per Elfmeter zum 1:1 in Braunschweig).

Bilanz

Neben 40 Bundesliga-Begegnungen gab es zwölf Zweitliga-Duelle, sechs Partien in der 3. Liga und vier im DFB-Pokal. Kaiserslautern liegt in der Gesamtbilanz vorn (25 Siege FCK, 17 Remis, 20 Siege BTSV).

Traditionsduell

Braunschweig und Kaiserslautern sind ehemalige Deutsche Meister und Bundesliga-Gründungsmitglieder, spielten 20 Jahre gemeinsam erstklassig (zuletzt 1984/85).

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie 1. FC Kaiserslautern gegen Eintracht Braunschweig am 10. Spieltag der Saison 2022/23 in der 2. Bundesliga.